PlayStation 5: zum Release noch zukunftssicher?

Boedefeld1990

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
707
Hallo,

zum Release der PS4 war nach wenigen Wochen schon klar, dass die Leistung nicht sonderlich viel zu bieten hat.
Wie sieht es mit der PS5 im nächsten Jahr aus?
Ist die Leistung im nächsten Jahr noch ordentlich mit der Zen2 Architektur oder wird die Konsole bis dahin wieder das Nachsehen haben und viele Spiele müssen mit Low settings auskommen?

Ich bin kein Experte in diesem Gebiet und möchte einfach gerne wissen, was ihr darüber so denkt.

Gruß
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.580
Die Konsolen, fuer die kein Mensch mehr als 400-500 Euro ausgeben will, muessen es mit PCs fuer 1.000-1.400 Euro (heutzutage dank i9 und 2080ti auch bis 2.000+) aufnehmen. Natuerlich wirst du da User finden, die ihre "pC-m4sTRR4c3"-Fahne hochhalten.
 

FGA

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
362
In dem Moment wo die Hardware (Konsole) auf den Markt kommt, ist die Technik veraltet. War schon immer so, wird auch so bleiben.
 

trockenerToast

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.195
Die Konsole wird zukunftssicher sein, in dem Sinne, als dass alle Multiplattform Spiele bis zum Release der PS6 spielbar sein werden. Ich denke die nächste Gen (PS5 und neue Xbox) wird relativ gesehen zur state of the art pc technologie besser sein, als es die PS4 und insbesondere die schon zum launch sehr schwache Xbox One waren.
Durch die Zen Cores wird der Fokus sicherlich von Anbeginn stärker auf 60fps modi liegen, bzw. vermutlich die Option zwischen besserer Grafik und besserer Framerate zu switchen, wie es bei den Mid-gen Konsolen jetzt schon häufig vorkommt.
Die schönste grafik, besten FPS und die vom pc gewohnte flexibilität wirst du weiterhin mit nem ordentlichen PC haben
 

SavageSkull

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.679
zum Release der PS4 war nach wenigen Wochen schon klar, dass die Leistung nicht sonderlich viel zu bieten hat.
Wie sieht es mit der PS5 im nächsten Jahr aus?
Naja die PlayStation 1 war schon langsamer als ein PC mit 3DFX Voodoo und dabei hat Tomb Raider auf der Voodoo sich noch besser ausgesehen.
Die Playstation 2 war genauso langsamer und häßlicher als damals ein PC mit GeForce 256
Die Playstation 3 hatte als einzige Ausnahme mit dem Cell Prozessor mal wirklich viel Dampf.

Eine Konsole kauft man doch nicht weil man die hübscheste Grafik mit 144FPS G-Sync haben will.
Die Konsole kauft man sich, weil man mit 400-500€ komplett ist und 5 Jahre spiele dafür bekommt die drauf angepasst und optimiert sind und weil man auf dem großen Fernseher spielen will.
 

RalphS

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.477
Ich sag mal so, ich spiel lieber ein natives PS4-Spiel auf der PS4 als einen hundsmiserablen Port davon auf dem PC. Und manchmal eignet sich der PC halt besser. Der Rest sind Kompromisse.

Mich interessiert vielmehr, ob an diesem Teaser mit dem "behaltet eure alten Spiele für die PS5" was dran ist dahingehend, daß man damit auch PS1 bis PS4-Spiele spielen kann.

Denn wenn DAS der Fall wäre, wird das Teil fast unbesehen gekauft in der Hoffnung, daß die ollen Kisten endlich mal eingemottet werden können. Nimmt ja doch Platz weg, und alle alten Spiele x-mal neu kaufen für spätere Konsolen ist auch nicht das Wahre.

Aber da halt ich die Luft nicht an. Schließlich hat das bisher bei Sony noch nie funktioniert. Wäre zwar schön, aber... meh.
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.062
Sie wird die schnellste Playstation sein. Das da dann keine Raketentechnik drin ist sollt klar sein aber genau deswegen holt man sich die Konsole doch. Man möchte sich gar nicht groß mit auseinandersetzen was drin ist und obs optimal ausgelastet wird. Das machen die Entwickler.
 

xdave78

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.734
dahingehend, daß man damit auch PS1 bis PS4-Spiele spielen kann.
Wohl eher nicht. Es geht hier um die PS4 Spiele, wo es dank x86 Technologie ja überhaupt kein Thema mehr ist - obwohl der Sony Chef vor einem Jahr ja noch titelte "Abwärtskompatibilität - ein wenig genutztes Feature. Wer will sowas?" und nun möchte man damit mehr Konsolen verkaufen. Na wie es halt gerade passt.

Die neue Generation zielt auf 4k@60 FPS ab. Ich denke da wird man sich auch nicht allzuviel Blöße geben. Schon jetzt ist das was die One X (die pro kann ich nicht beurteilen) für 400€ auf den 4k Schirm bringt beeindruckend, wenn man bedenkt was da eigentlich für Hardware drin steckt. Ist sicherlich nicht immer natives 4k, aber wenn geil aussieht, siehts halt geil aus. Wenn man nen ordentlichen 4k TV hat (ich hab nen LG OLED) dann ist der Gesamteindruck desselben Spiels auf PC und auf Konsole schon gar nicht mehr so eindeutig zuzuordnen. Klar sieht man im Side-by-Side Vergleich Unterschiede in den Details, aber im Spiel macht das sehr häufig gar nix aus. Stattdessen genießt man auf der Konsole (wie gesagt guten TV vorausgesetzt) viel sattere Farben, Kontraste und HDR Effekte. Und das macht schon was her.

Ich geh davon aus, dass man die "Update Politik" in Sachen Hardware - also alle 2 Jahre quasi ne neue Hardware Revision - ob man sie nun PS4 pro oder PS5 nennt sei jetzt mal dahingestellt (im Endeffekt ist es faktisch dasselbe abgesehen von den neuen Gamepads) - beibehalten wird um näher in Schlagdistanz zum PC zu bleiben und eben auch mit der Zeit gehen zu können. Darauf sollte man sich halt einrichten.
 

Mihawk90

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.525
Uhm... wenn es immer nach aktueller Hardware geht sind PCs nach einem halben Jahr veraltet 🤦‍♂️

Konsolen haben gar nicht den Anspruch die aktuellste Hardware zu haben und das macht in dem Geschäftsmodell auch gar keinen Sinn. Wenn die Platform 5-7 Jahre supportet werden soll, geht das wohl kaum immer mit "aktueller Hardware" sofern keine Zeitmaschine zur Verfügung steht.

Bei Konsolen geht es primär um die Low-level Optimierung weil es immer die gleiche Hardware ist und die Entwickler entsprechend nicht mit unzähligen Konfigurationen klarkommen müssen.
 

thunderclap

Banned
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
74
Um die Frage des Titels zu beantworten: Ja, die PS5 ist defintiv zukunftssicher!
Steht ja schließlich Sony dahinter und eine Konsole wird im Gegensatz zu Hardware am PC über Jahre supported und vor allem optimiert!

Die Schritte des technischen Fortschritts werden zudem kleiner, die PS5 wird in etwa so stark sein wie ein derzeitiger High-End PC für um die 1.000 Euro. Es war schon immer so (auch am PC) das natürlich ständig was Neues raus kommt. Der Unterschied wird eben sein, dass man auf der Konsole wieder mal egal welche Hardware länger aktuelle Titel gut spielen können wird.

Wir sind hier natürlich in einem PC Forum, aber gerne wird vergessen das High-End Hardware bezogen auf Gaming oft nicht viel bringt, da die Optimierung für alle Titel fehlt und am PC die meisten auch maximal Mittelklasse haben werden. Wenn man die 1% Enthusiast mal eben raus lässt, fährt jeder mit einer PS5 rein auf Gaming bezogen sowieso besser. Die Zeiten in denen Konsolen langsam waren, sind längst vorbei, zumal es sich quasi sowieso nur um einen kompakten High-End PC von AMD handelt, der aber maximal optimiert und zudem noch preislich attraktiv verkauft wird...
 

Aslo

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
960
Wenn man sich mal rdr2 oder GTA5 für ps3 anschaut dann sieht man, dass durch Optimierungen enorm viel Potential vorhanden ist. Also kurz und knapp: ja
 

blackbirdone

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
853
Kostet ja auch nur ein Bruchteil dessen was der Pc kostet. Konsole ist halt ein Allroundpaket.
 

Scrush

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.242
Hallo,

zum Release der PS4 war nach wenigen Wochen schon klar, dass die Leistung nicht sonderlich viel zu bieten hat.
Wie sieht es mit der PS5 im nächsten Jahr aus?
Ist die Leistung im nächsten Jahr noch ordentlich mit der Zen2 Architektur oder wird die Konsole bis dahin wieder das Nachsehen haben und viele Spiele müssen mit Low settings auskommen?

Ich bin kein Experte in diesem Gebiet und möchte einfach gerne wissen, was ihr darüber so denkt.

Gruß
ich glaube du verstehst nicht was eine Konsole sein soll^^

das ist ein festes System bei dem die leistung eben so ist wie sie ist damit die spiele eben darauf optimiert werden und laufen

wie ein spiel aussieht etc entscheiden die Entwickler,

gegen einen pc hat eine Konsole logischerweise keine Chance. das sollte aber auch klar sein wenn eine Konsole irgendwie bei max 500€ landen soll.
 

Captain Mumpitz

Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
8.301
Wieso macht man sich bei einer Konsole Gedanken um die Zukunftssicherheit?

Ich mein, das Thema ist schon bei PC-hardware redundant, da niemand weiss, welche Anforderungen die nächsten Engines an CPUs und GPUs stellen.
Aber bei einer Konsole, welche sowieso eine Lebenszeit von ca. 7-8 Jahren hat? Die ist genau so lange "zukunftssicher" bis der Nachfolger erscheint. Und daran gibts überhaupt nix zu rütteln.

Die PS4 hat auf dem Papier schwächere Hardware als so mancher Rechner und doch sind technisch absolut beeindruckende Titel wie God of War, Detroit oder Uncharted 4 dafür erschienen. Die laufen zwar nur mit 30fps, aber richtige Slowdowns stellt man doch recht selten fest. Ich will gar nicht wissen, welche Hardwareanforderungen ein GoW oder Uncharted auf dem PC stellen würde.

Von daher: völlig Pups. Die Konsole lebt so lange wie sie von Sony offiziell unterstützt wird und fertig.
 

mRcL

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
724
Moin,

wenn man sich anschaut, wie sich die Verkaufszahlen der PS4 entwickelt haben, ist die Strategie von Sony, sich auf das Spielen zu fokussieren, komplett aufgegangen.
Eine Konsole soll zum Spielen da sein, die neuen Spiele vernünftig abspielen und man möchte sich keinerlei Gedanken über Treiber und Co machen.

Meiner Meinung nach, wird die PS6 keine "richtige" Konsole mehr sein, sondern stärker auf den Streaming-Fokus gehen und möglicherweise "nur" noch eine Art Hub sein, der den Zugang zum PS-Network (oder wie es dann auch immer heißt) herstellt. Heißt: hier wird noch weniger Rohleistung notwendig, da alles in der Cloud berechnet wird- spricht somit für die Zukunftssicherheit, wenn man so will.

Im Endeffekt ist eine Zukunftssicherheit für Hardware auszusprechen, ziemlicher Mumpitz und ist von mehreren Faktoren abhängig, als der reinen Rohleistung ...
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.402
In dem Moment wo die Hardware (Konsole) auf den Markt kommt, ist die Technik veraltet. War schon immer so, wird auch so bleiben.
Nein, das war noch nicht schon immer so... erst seit es einen Massenmarkt für Gaming-PCs gibt der mit seiner Hardware das Feld übernommen hat. Davor hatten die Konsolen die bessere Spezialhardware, weil sie auch den größeren Markt hatten und damit die Kosten für solche Teile wieder reinkamen. Aber dazu muss man halt bis in die 16 Bit Ära zurückblicken...


Aber was die PS5 angeht: man muss sich halt anschauen was da überhaupt drin stecken kann: die Konsole wird wohl für 500€ ohne Gewinn verkauft, das entspricht ca. einem 800€ PC. Wie zukunftssicher ist so ein PC?
 
Top