Power bei Bedarf - sonst 0 Watt AMD oder Intel

bianchifan

Ensign
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
140
Momentan werkelt bei mir ein AMD64 3200 in einem MSI Neo FIS2R, Q'nQ' funzt etwas holprig, klappert aber meistens.

Nun möchte ich meine Bildbearbeitungszeiten etwas beschleunigen, bin momentan aber absolut nicht auf der Höhe der zeit, da ich seit ca. 2 Jahren kein c't Abo mehr beziehe. Daher habe ich die letzte Woche viel im Internet recherchiert.

Von AMD (meine Präferenz) habe ich da nur den X2 4850e gefunden.
Ich kann es drehen und wenden, wie ich will, mir scheint er dem Core2 8400 unterlegen.

Daher präferiere ich nun eine Lösung 8400 im P5Q pro oder im P45 Neo2-FR.
Sehe ich das richtig, dass beide Bretter momentan den niedrigsten Strombedarf bei einem weitestgehend beschäftigungslos dreinblickenden Core2 garantieren, im Bedarfsfall den dannn aber mit über 4 GHz (bei 100er RAM) ins Schwitzen bringen können?

Gibt es noch Brettalternativen? (ATI? Prämisse: niedrigst möglicher Stromverbrauch)
Oder habe ich ein AMD Stromspar- und Leistungswunder übersehen? In welchem Bretterl?
 
das mit dem niedrigen strom verbrauch bei ati brettern hast du eigentlich nur bei der 3xxx serie
die 4xxx können das momentan noch nicht (ati meint das das noch behoben wird weil es sich um ein software feheler handelt und tests von PCGH haben das auch bestätigt...)
kanst aber auch selber machen mit dem idle verbrauch zu senken ist angeblich unpproblematisch...

hir der link dazu:
http://www.pcgameshardware.de/aid,6...H-Test_Stromverbrauch_der_HD_4870_optimieren/
 
Stimmt net ;)

https://www.computerbase.de/2008-06/test-intel-p45-eaglelake/

AMD-Mainboards sind dank 55nm-NB von ATI aber immer noch um einiges sparsamer , zusammen mit dem 4850e eine gute Alternative .

Die DC von AMD sind dem E8400 alle unterlegen , stimmt schon . Vielleicht ändert sich mit den 45nm am Verbrauch was , mal schauen .

Die 780g-Boards von AMD sind sehr zu empfehlen . http://geizhals.at/deutschland/a336638.html

Dank AM2+ auch für die AM3-Prozessoren in 45nm geeignet und sehr stromsparend .
 
Zuletzt bearbeitet:
vllt beschreibst du mal dein anwendungsgebiet. ich stell mir das so vor, wie ein server, der dauernd an sein muss und gleichzeitig eine desktopmaschine, die im bedarfsfall 4GHz bereitstellt.

sowas gibts afaik nicht. nur zwischenlösungen, die aber alle irgendwo teuer sind:

2 rechner (server & desktop): hoher anschaffungspreis, bei viel gebrauch von desktop auch noch hoher strompreis
ein stromsparrechner: geringer preis, dafür auch lange wartezeit (zeit = geld ^^) bei schweren berechnungen
ein desktop-rechner: hoher idle strom verbrauch, dafür entsprechende leistung, wenn benötigt.

ich würde dir einfach zu einem AMD system raten und bei bedarf eben ein bissel länger warten, bis alles berechnet wurde (das schließt natürlich zocken auf dem sys aus!)
 
mit AMD kannst du dank sehr sparsamen Mainboards mehr sparen als bei Intel ;)

das mehr an rechenleistung wirst du im übrigen kaum bei anwendungen feststellen besonders im vergleich zu deinem jetzigen system... du wirst einfach merken "schneller" da würde ich dann lieber auf etwas geschwindigkeit verzichten und zu einem sparsamen AMD sys greifen! ;)
 
der Vergleich ist von vorn herein falsch.
der 4850 ist eine Energieeffizienz CPU, möglichst wenig Leistungsaufnahme, gleichzeitig ein Akzeptabler Takt, Möglichst viel Leistung bei Wenig Verbrauch.

Der 8400 ist Brachiale Power, haut sämtliche Prozessoren weg und bewegt sich ganz oben.
(von Qauds abgesehen) Lediglich nebeneffekte werden durch 45nm fertigung erbracht die sich in sachen Leistungsaufnahme auswirken.

Die beidne zu vergleichen erscheint mir recht sinnlos.
Am sinnvollsten wäre es von deiner seite mal ganz klar zu sagen was du willst, am besten auch gescheit ausgedrückt, ich verstehe zwar was mit brett gemeint ist, anscheinend aber nicht alle, zudem ich die bezeichnung irgendwie abwertend finde xD


Edit, geringer Leistungsverbrauch ist bei AMD zu suchen, brachiale Rechenleistung bei Intel. obwohl auch Intel CPU´s hat mit sehr hoher Leistung pro Watt.
 
Soo unglaublich niedrig ist die Leistungsaufnahme vom E4850e nun auch wieder nicht , der E7200 , der leistungsmäßig auf dem Niveau vom 6000+ sitzt liegt auch ganz nah dran .

Da du aber beim AM2+Sockel auch die kommenden 45nm-Prozzis noch benutzen kannst werden wohl in einem halben Jahr schon die ersten 35W-DualCores auftauchen , da freu ich mich schon drauf ^^

https://www.computerbase.de/2008-07/test-amd-athlon-x2-4850e/24/#abschnitt_leistungsaufnahme

Schau dir mal das Testsystem an , beim Intel wurde sogar ein sehr stromhungriges X38-Board benutzt Oo , mit P45 ist der Verbrauch bestimmt insgesamt niedriger als beim AMD-System .

Wolltest du eine dedizierte Grafikkarte nutzen oder nur Onboard ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Richtig energiesparen = AMD

und viele user brauchen nichtmal ansatzweise die ganze leistung!!
 
Zitat von Nacho_Man:
Soo unglaublich niedrig ist die Leistungsaufnahme vom E4850e nun auch wieder nicht , der E7200 , der leistungsmäßig auf dem Niveau vom 6000+ sitzt liegt auch ganz nah dran .

unterschied von AMD und Intel ist aber, dass der AMD bei fast gleichem energieverbrauch auch noch einen speichercontroller mitfüttert. der unterschied liegt also im gesamtsystem, wo AMD boards dann ein bisschen weniger verbrauchen als Intel.

meist haben AMD boards ja auch noch ne (anständige) graka onboard, dass hier wiederum strom gespart werden kann.
 
@Nacho_Man
Den test finde ich nicht sehr aussagekräftig, da bei AMD ein nicht wirklich sparsames bord zum einsatz kam......

mfg
 
Wieso nicht sparsam , der 790FX hat zwar noch die alte SB aber schon die 55nm-NB . Zugegeben , viele PCIe-Anbindungen .

Hier ein paar interessante "Infos"

http://www.gamestar.de/hardware/news/mainboards/1474517/amd.html

Alles in allem ist wohl der X38-Chipsatz doch etwas stromhungiger , da sind wir uns wohl einig , oder ?

Ist ja schließlich auch egal , wenn er sowieso nur den IGP nutzen will ist der 780g mit dem 4850e die perfekte Wahl .
 
Zuletzt bearbeitet:
Bisheriges System und Anforderungen hatte ich in Zusammenstellungen angefragt:

Leiser Stromspar PC mit Leistung satt für Bildbearbeitung/HD-Video


Fast rund um die Uhr läuft bei mir momentan ein Dual Celeron 366 (@540MHz) im Abit BP6..
Bei den heutigen Inet-Anwendungen mitunter manchmal nervig lahm (FF mag keinen Mehrprozessorbetrieb :(( ), für Fotobearbeitung, Video, Linuxen e.t.c steht dann im Bedarfsfall das bezeichnete System herum..

Am liebsten möchte ich beide einmotten und durch ein vernüftiges ersetzen..

- Fotobearbeitung großformatiger Bilder mit aufwendigen Filtern (Fokusverlagerungen e.t.c) soll ohne OC möglich sein, ebenso niedrige Turnaroundzeiten bei Linuxprogrammierung (Druckertreiber für Fotodrucker, z.B. R2880)
- die Graka muss zwei großformatige Bildschirme (Dell 2408wfp + einem Modell von Eizo/HP) gleichzeitig perfekt unterstützen können (so wie Matrox Parhelia)
TR nextGen Modi sollen flüssig laufen
- schnelle Antwortzeiten bei Videobearbeitung/-komprimierung (mit OC)

SLI/CRossflash ist unnötig, dafür ist höchstmöglich realisierbare 2D-Qualität Pflicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Inzwischen ist schon wieder was neues rausgekommen ;)
http://www.pcgameshardware.de/aid,6...enzial_HD-Video_und_schneller_Onboard-Grafik/

Die HD3200 ist etwas schwächer als die HD3450 , das verlinkte Board hat schon die HD3300 die sie in der Leistung übertrifft .

Die 3300 wird wohl in der Leistung fast gleich mit deiner alten X1950 sein .

Nur die NForce-Chipsätze können im Moment die externe Grafikkarte komplett deaktivieren .
 
Zitat von Nacho_Man:
Die 3300 wird wohl in der Leistung fast gleich mit deiner alten X1950 sein
Das will ich nun doch nicht so ganz glauben, die 34xx ist doch Einstiegs-DX10, die X1950XT war am oberen DX9 Ende.
Hier bei CB liegt eine X1950XT knapp unterhalb einer HD3850, eine HD3650 liegt bei ca. 50 % davon....

Ok, das mit dem Abschalten hat sich erledigt
Ich werde aber wohl noch etwas warten, bis noch mehr Bretter mit dem 790GX erschienen sind, besonders interessiert mich das MSI DKA790GX Platinum.

Auch wenn sich in die Pressemitteilung offensichtliche Fehler eingeschlichen haben:

...Per Hybrid-CrossfireX™ lässt sich die Grafikleistung weiter steigern, indem eine zusätzliche PCI-Express-Grafikkarte mit der integrierten Grafikeinheit im Parallelverbund laufen kann. Zusammen mit einer Radeon-HD-3850- oder HD-3870-Grafikkarte lässt sich die 3D-Leistung annähernd verdoppeln...

Hmm, ich hoffe doch mal, dass eine einzelne HD3870 Ultimate eine HD3470 HybridCrossfire-Lösung locker abhängt ;) , wobei ich nach gründlicher Recherche die 34xx pi mal Fensterkreuz leistungsmäßig mal als 24xx plus Zuwachs betrachte, also deutlich unterhalb der 3650 einordne.
 
Hab ich da was überlesen oder stimmt das wirklich:
rein technisch ist doch eine Hybrid-Kostellation aus HD3300 und 3870 nicht möglich. Hier ist doch eine HD 3470 gemeint, oder täusche ich mich da:freak:
 
Zurück
Top