Programmieren anfangen

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.009
Auch C# ist dank .net core Plattformunabhängig @T_55

greetz
hroessler
 

T_55

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
401
Gute Entwicklung wusst ich nicht, umso besser dann ist die plattformunabhängige Auswahl inzwischen ziemlich anständig
 

kim88

Ensign
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
139
Ich würde komplett anders anfangen.

Lernen kann man am besten wenn man für sich ein Projekt definiert. Z.B. du willst ein Kontaktformular für eine Webseite programmieren. Oder ein kleines Datenbanksystem für deine DVDs das auf deinem Windows Rechner läuft (oder halt irgendwas anderes).

Überlege dir ein Projekt, schreibe für dich auf, was es alles für Funktionen haben muss und recherchiere dann welche Sprache am besten dafür geeignet ist. Wenn es ein Kontaktformular ist bringt dir C++ nicht wirklich viel ;-)

So behälst du dann während dem lernen auch die Motivation weil du ja etwas fertig stellen willst.

Und du lernst die Grundlagen: If/Else, Loops, Arrays, etc - diese Grundlagen gibt es nachher in so ziemlich allen Programmiersprachen auch wieder - wenn auch der Syntax dann jeweils anders ist - das Prinzip bleibt aber. Und wenn du ganz am Anfang stehst - sind diese Grundlagen viel wichtiger als eine Sprache auswendig zu lernen ;-)
 

elamigo

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
16
Hallo zusammen und nochmal danke an alle die mich mit ihren Beiträgen unterstützt haben. Ich habe auch nochmal mit ein paar Leuten hier gesprochen und ich bin zu dem Entschluss gekommen mit Python anzufangen.
Python stellt für mich eine modere Programmiersprache dar, welche sehr vielseitig ist. Außerdem kann man diese schnell lernen. Ich werde in den nächsten Jahren auch sicher etwas aus der C und Java Ecke machen, allerdings möchte ich erstmal gerne so einsteigen. Was haltet ihr davon?

Welche IDE nutzt ihr für Python? Habt ihr Erfahrungen mit einer Seite oder yt kanal, welchen ihr mir empfehlen könnt? Habt ihr sonst Tipps für Python? Ich werde mir auch wie @kim88 schnell an "Projekte" machen, bzw. kleine Hausaufgaben um direkt den Praxisbezug zu haben.

Grüße und vielen herzlichen Dank an alle.
 

new Account()

Captain
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
4.085
PyCharm und Visual Studio sind ausgezeichnet.

Sobald du die Grundlagen drauf hast eigne dir regelmäßig Neue Design Patterns an, z.B.
https://www.toptal.com/python/python-design-patterns
Und wende diese auch an.
Denk nicht nur darüber nach was dein Code macht, sondern auch Wie du code schreibst. Design Patterns helfen dabei, reichen aber auch nicht aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

elamigo

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
16
@new Account() danke! der link ist super, habe ich mir mal gespeichert. Guter Gedankenansatz. Sehr interessant! Habe mir auch schon PyCharm geholt, zum Glück Professional, dank Uni :D
 

T_55

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
401

uburoi

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
749
Wie sag man so schön:
Mit Python baut man sehr "schnell" ein sehr "langsames" Programm ;)
ZB. mit C++ baut man sehr "langsam" ein sehr "schnelles" Programm :D
Es kommt eben darauf an, was man machen möchte, weshalb ich oben auch betont habe, dass man sich erstmal klar werden sollte, was man überhaupt als Ergebnis haben will.

Neulich habe ich mir einen Lexer in C programmiert, der 10 Mal schneller war als die gleiche Implementation in dem Basic-Dialekt, den ich gerne verwende. Aber den dazugehörigen grafischen Editor habe ich mit einer Sprache geschrieben, die sehr viel schneller zu Ergebnissen führt – man will das Ding ja auch irgendwann benutzen können ...

Gruß Jens
 

blöderidiot

Captain
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
3.291
Sehr interessant! Habe mir auch schon PyCharm geholt, zum Glück Professional, dank Uni
Wenn Du das wirklich ernst meinst mit dem Programmieren lernen, würde ich empfehlen, in den ersten zwei Wochen intensivster Betätigung mit der neuen Sprache gar keine zusätzlichen Tools zu verwenden. Eine Python-Installation unter Windows, einen Texteditor (maximal Notepad++) und sonst nichts. Erst wenn Du alle Probleme gelöst hast, die sich aus dieser einfachen Konstellation ergeben, solltest Du ggf. eine IDE benutzen. Aber imho nicht in den ersten zwei Wochen.

my € 0.05
 

Hayda Ministral

Commander
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
2.936
Ich würde komplett anders anfangen.

Lernen kann man am besten wenn man für sich ein Projekt definiert. Z.B. du willst ein Kontaktformular für eine Webseite programmieren. Oder ein kleines Datenbanksystem für deine DVDs das auf deinem Windows Rechner läuft (oder halt irgendwas anderes).
Genau so habe ich angefangen. Erst die Aufgabe gesucht (ausgedacht), dann angefangen zu programmieren.

Bei mir war es (nach dem obligatorischen "Hello World") das vermutlich älteste und phantasieloseste Programm überhaupt, das persönliche Telefonbuch. Daten eingeben, abrufen, ändern, speichern, laden. Alles drin was das Herz begeht und skaliert von ZX81 mit Basic über Windows mit VisualBasic und Linux mit Java bis Webserver mit Dotnet und Javascript als Frontend.
 
Top