News Qimonda: Speicherfahrplan bis 30-nm-Fertigung

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
9.428
#1
Die Qimonda AG hat in einem offenen Webcast in der letzten Nacht ihre Technologie-Roadmap bis zur 30 nm-Generation für DRAM-Speicherchips mit Zellgrößen von bis zu 4F² vorgestellt. Die neue „Buried Wordline DRAM“-Technologie von Qimonda soll hohe Leistungsfähigkeit, niedrigen Stromverbrauch und kleine Chipgrößen miteinander kombinieren.

Zur News: Qimonda: Speicherfahrplan bis 30-nm-Fertigung
 

Rettich

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
383
#2
hmmm warum fangen dir mit DDR2 an? hoffentlich kommt dann auch DDR3 das sie da bei den Preisen nochmal richtig was tut wenn die dann noch günstiger herzustellen sind... dürfte doch die gewinnmarge deutlich verbessern...
 

Meckes83

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
47
#3
mal hoffen, dass diese sehr interessante neue Technologie Qimonda wieder in die schwarzen Zahlen bringt.
Da haben die Ingineure in Dresden ordentliche Arbeit geleistet.
Toll das solche Sachen auch mal aus Deutschland und nicht nur aus der USA, Taiwan oder Südkorea kommen.
 

Meckes83

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
47
#6
Das mit der Zellgröße ist auf Heise.de ganz gut erklärt.
4F² bedeutet, dass du für eine Speicherzelle (Transistor +Kondensator) eine Fläche benötigst, die 2x2 der Strukurgröße beträgt. in dem Falls also 2*2*30nm= 120nm².

4F² bezeichnet also das Design der Zelle. aktuell werden bei Qimonda 8F² zellen hergestellt.
das heißt das bei gleicher Strukturgröße doppelt soviel Platz für eine Zelle benötigt wird.

edit:
achso F steht für Feature Size
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
5.254
#8
Hi,

ich denke mal ein schrink bedeutet hier auch gleiche Leistung + weniger verbrauch? Naja wenn dem so ist wäre ja super! Wenn es nur heisst das sie mehr chips mit weniger kosten/aufwand machen können bedingt gut, denn dann sind die Lager ganz schnell wieder überfüllt mit DDR3 dann :D:D:D

Gruss Jens
 

andr_gin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.665
#9
Also 4F² ist für DRAM wirklich einzigartig. Ich frage mich, wie die das erreichen wollen. Ich denke jedes Jahr ein Shrink ist etwas zu hoch angesetzt. 4F² bei 32nm wären 64*64nm also 32gbit Chips bei ca. 140mm² Chipfläche, also das würde heißen 64GB Riegel und jetzt sind wir gerade bei 2GB. Dafür braucht man normalerweise 10 Jahre.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.897
#11
30 nm ... das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen --- sau klein halt :) Naja der größte Vorteil wird der geringere Stromverbrauch sein
 

sunset_rider

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.840
#12
Mir fällt auf, dass in den normalen Kategorien (etwa DDR2 800) kaum noch Oimonda/Infineon RAM erhältlich. Maximale Modulgröße von gerade einmal 1GB.
Warum gibts keine 2GB Module von Infineon? Hat das in Bezug auf deren Roadmap irgendeinen Sinn?
 

sunset_rider

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.840
#14
Tatsächlich! :o :) Aber nur Aenon! Das ist doch diese Billigmarke von Infineon, oder nicht?
Ich hatte nur bei meine Haus-Hof-Lieferanten Km Elektronik und eben alternate geschaut. Die ahben nur 512MB und 1GB Module. Eigentlich erstaunlich für mich, da Infineon doch eigentlich DAS Traditionsunternehmen für Arbeitsspeicher ist.
Hätte schon gern original Infineon RAM.

Habt ihr eine Ahnung, warum die eher wenig angeboten werden? An der Qualität kanns ja nicht liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.910
#15
Billigmarke ist aeneon vielleicht, aber riegel bzw chips sind es die gleichen.

kannst dir ja die einzelnen bewertungen bei geizhals mal durchlesen und z.b. mit einem corsair oder so vergleichen :p


Warum sie weniger angeboten werden :

- kein heatspreader (das Werbeelement schlechthin)
- billig -> die leute denken sie taugen nichts. Das in ihren Drittherstellerriegeln nix anderes drinne steckt wissen viele garnicht.

Sag mal irgentwem das du Infineon/qimonda/aeneon rams ohne heatspreader hast...begeistert werden davon die wenigsten sein.

sagt man dann hingegen das die problemlos 1000mhz bei 2V machen horchen einige vielleicht schon auf.


Das ist halt das Problem von oem herstellern wie es z.b. auch medion hat.

bringen sie ein gutes produkt, dann nimmt es keiner wahr bzw will es keiner wahrhaben.
 

sunset_rider

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.840
#16
Gerade Infineon. Ein DAX Unternehmen. Da sind mehr Firmen mit klingenden Namen wie GEIL eher suspekt. Ich kaufe seit über 10 Jahren in allem nur Infineon RAM. Hatte mit anderen Modulen jedes mal Ärger, weil grausam inkompatibel.
OK. Dann werde ich Aenon kaufen.
Eine Frage habe ich dann aber immer noch: Der Name Infineon ist sehr gut. Warum nutzt man seinen guten, bekannten Namen nicht für den eigenen RAM?
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.910
#17
Ich habe keine Ahnung....

Sicher Infineon ist ein großer name, aber kuck dir die Käufer von Corsair, Kingston und wie sie alle heißen(Dritthersteller) hier im Forum doch mal an : von denen wissen 90% nichtmal wer oder was Infineon überhaupt ist.

Sie sehen den Heatspreader, sie sind glücklich.

Kryptisch klingende Namen sind außerdem genauso beliebt wie mikrige Garantien die jeder Trottel geben kann, z.b. 800mhz cl4 mit 2.1V oder solche Scherze.


Die heutige, hippe Computerschrauber-Generation hat leider kein Interesse an solidem und kompatiblen Ram, der trotzdem Höchstleistungen liefert wenn es nötig ist.

Ist ja teilweise sogar so schlimm, das hinter Ram der vom Händler als No-Name(!) verkauft wird Infineon steckt.

So einen Riegel habe ich auch noch hier im "alten" Rechner.(DDR1)
 

sunset_rider

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.840
#18
Unglaublich! :( Aber das stimmt schon: Cool muss es sein, aber nicht hochwertig. Was habe ich mir den Mund bei manchen Bekannten fusselig geredet. Ich werde also in Aenon RAM investieren.


Sicher Infineon ist ein großer name, aber kuck dir die Käufer von Corsair, Kingston und wie sie alle heißen(Dritthersteller) hier im Forum doch mal an : von denen wissen 90% nichtmal wer oder was Infineon überhaupt ist.
Dann werden diese Leute versiert in Wertpapiergeschäften sein. :evillol:
 
Top