News Quartalszahlen: Intel sprengt bei Umsatz und Gewinn alle Erwartungen

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.290

BaserDevil

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
789
So ein Ergebnis habe ich ehrlich gesagt nicht erwartet, bei den Problemen die sie haben und der erstarkten Konkurrenz. Damit bewahrheitet sich das Geld immer noch im Servermarkt gescheffelt wird und mit ihrem Datacenter. Die paar Desktop CPUs mehr oder weniger fallen nicht auf.
 

Sternengucker80

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.889
Wer gut schmiert, der gut fährt.
In 10 Jahren, kennen wir vielleicht wieder die wahre Geschichte.
Auch wenn ich es fast nicht glauben kann, das es Intel nochmal so dämlich auffliegen lässt.
 

Laphonso

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.390
Wieder mal ein reality check für die AMD Gruppe hier in Computerbase ;) Warum Intel immer noch so dominiert, hatte ich vor Wochen mal ausführlich erklärt. Im meinem länderübergreifenden IT business Umfeld mit (edit) Millionen-Projekten in 8 stelliger Höhe. und Datacentern, Backends für 1000+ Verfahren und komplexen SLA ist ist AMD irrelevant. Dort kauft man keine CPUs, sondern Services. Und die großen IT Partner fahren fast durchweg mit Intel Verbundsystemen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xon2

Ensign
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
243
Es dauert halt Jahre bis die Industrie ihre System softwareseitg umstellen kann und somit sind die an Intel gebunden. Und da denen ja alle paar Wochen wegen der nächsten Sicherheitslücke die Leistung einbricht, müssen sie die Zähne zusammen beissen und kräftig mehr von dem löchrigen Käse kaufen.
 

shortex

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.528
So stellt man auch Aktionäre zufrieden HAHAHAAH. Wers glaubt.
 

Taron

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.781
ist AMD irrelevant. Dort kauft man keine CPUs, sondern Services. Und die gorßen IT Partner fahren fast durchweg mit Intel Verbundsystemen
Ich weiß.
Ich ahne aber auch, dass es für diese Intel-Dominanz noch "andere Gründe" als Zertifizierungen, Lifecycles und Zusammenarbeit mit anderen Services/Herstellern gibt.

Ich mein, Intel hat damals fleißig dafür gesorgt, dass man denen besser NICHTS mehr glauben sollte, was sie irgendwo schreiben oder vorgeben zu tun. Nicht nur Pressemitteilungen, sondern auch Benchmarks, Roadmaps, Präsentationen... :D
 

kennbo82

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
40
Da sieht man es halt, Desktop schmerzt zwar, ist aber anscheinend ein lächerlicher Teil im Gesamtbild des Konzerns. Man könnte fast meinen, das Intel wohl AMD auch mal etwas vorankommen lässt. In der Gewinnrechnung scheinen sie ja derzeit alles richtig zu machen. Vielleicht ist es ja in Puncto Fortschritt gerade ein tiefes Einatmen, bevor dann der laute Brüller kommt...
 

Sc0ut3r

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.440
ist ja nicht so, das sie ihr geld ausschließlich mit prozessoren verdienen
 

AxelStu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
390
Solch ein riesiger Markt ist träge. Das weiß sowohl Intel, als auch AMD. Das dauert noch einige Jahre bis sich da ein anderer Trend zeigt. Intel hat also noch ein wenig Zeit ihren Arsch hoch zu bekommen.

Man kann nicht AMDs erfolgt am Miserfolg Intels sehen, sondern eben am Erfolg von AMD. Deren Zahlen sehen auch immer besser aus. Das zeigt mir, dass der Markt allgemein deutlich wächst.

Da AMD auch weiß, dass es noch einige Zeit braucht, bis sich etwas verändert, reden die auch von Zen3 und 4 und 5 usw. Die haben gerade definitiv einen Aufschwung und den müssen Sie nutzen, um langfristig ihren Fuß weiter indie Tür zu stecken.
 

Mcr-King

Captain
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
3.134

F4irPl4y

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
575
krasse Zahlen von Intel. Respekt. aber war irgendwo abzusehen, Leute alles wird digital, alles und jeder ist immer online. Und die Alten, die Generation, die nicht dazu gehört, stirbt weg.
 

Summerbreeze

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
1.096
Na, da bekommen die angekündigten Entlassungen noch einmal eine ganz neue Qualität.
 
Top