Raijintek Triton

Skaronezz

Ensign
Registriert
Dez. 2009
Beiträge
219
Hey Ho Freunde,

Kurze Frage:

Glaubt ihr dass die Pumpe der Raijintek für folgendes Setup ausreichend wäre?

Es geht tatsächlich nur um die Kraft der Pumpe:

1x i7 6700k @ Stock
2x Asus ROG 980 TI Poseidon
2x 280mm Radiator
1x 120mm Radiator

Belüftet durch BeQuiet Silent Wings 2 mit PWM Steuerung übers Board.

Hab nen T-Sensor auf dem Board stecken wo der Fühler zwischen die Kühlerrippen der Graka gesteckt wird. (momentan werden über den T-Sensor die Gehäuselüfter gesteuert)

Danke schönmal für eure Einschätzung =)

Gehäuse wird ein Corsair 400c

Grüße

Chris
 
Greif lieber direkt zur ek predator und werde glücklich. Allerdings auch sehr teuer aber quasi ein custom loop.
 
Ich habe die Triton seit gut einem Monat im PC und finde die Klasse. Sieht gut aus, ist nicht Laut (obwohl das überall steht) und die wird von meinem Board dynamisch gesteuert was die Drehzahl der Pumpe angeht. die 2x 140mm Be Quiet laufen momentan beide auf 600rpm und kühlen meine CPU nach 30 min Prime auf 74 grad runter. Weis nicht was alle haben... aber egal. Entweder habe ich nen Gehörschaden oder mein PC ist im Idle nicht hörbar. Das einzige was jault ist die Grafikkarte. (ab und zu knattert mal die HDD) Die strix ist im Grunde eine Turbine >,< und die 2x Poseidon habe ich für 400€ erstanden also läuft.

Ich möchte einfach nur eure Meinung zur Kraft der Pumpe haben ob das so klappt wie ich mir das denke sonst hol ich mir die Eisberg, die packts. kostet aber halt auch wieder extra.
 
Würde da mehr auf eine Eisberg vertrauen. Allerdings könnte es die Pumpe schaffen.
Aus erfahrung reicht eine phobya für 35€ die bei einem Freund an 2 radis, 2 Grakas und einer cpu werkelt. Selbst bei 55% ist der Flow noch i.O.. Gab es bei der Triton nicht Probleme die Fittinge abzuschrauben?
 
das erste mal abschrauben hab ich mit einer zange gemacht, keine ahnung wie die die so fest bekommen haben xD nun sind sie nur mit hand festgedreht und bombenfest. =) na gut, ich werds einfach mal probieren. wenns nicht klappt muss wohl die eisberg her bzw ich guck dann mal ob es auch starke pumpen gibt deren drehzahl ich übers board steuern kann. ggfs. dann noch nen agb fertig und passt ^^
 
Beim erweitern der Triton ist Vorsicht geboten das ding kommt mit einem Alu Radiator und mich würde nicht wundern im cpu/Pumpen Block selbiges verbaut wurde. Zusammen mit Kupfer in einem Kreislauf kommt es selbst mit reicich Chemie früher oder später zur Korrosion.
 
im der pumpe is kupfer und der radiator is schon längst verkauft ^^ hab einen von EK auf kupfer dran ^^ den hab ich günstig gebraucht bekommen.
 
Also die pumpe der Eisbär ist viel zu schwach für so einen loop die schafft im auslieferungszustand schon nur knapp 50 liter...
Probier mal aus ob deine triton pumpe reicht, du wirst mit den schlechten Wasserkühlern der Poseidon aber keine allzu tollen Temperaturen bekommen :/
74 grad auf der CPU sind übrigens nicht gut, sicher dass der Kühler richtig sitzt und nicht zu viel/wenig Wlp drauf ist?
 

Ähnliche Themen

Zurück
Oben