News Razer Blade Stealth: Vier Kerne bei 15 Watt bauen 0,7 mm höher

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.199
#1

Skaro

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
883
#3
Die verbauen ja immer noch DDR3. Grade im Mobile bereich ist doch DDR4 besser, da es weniger Strom verbraucht oder?
 

7hyrael

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.715
#4
Mich würde ja mal ein Test von diesen Systemen interessieren. Grundsätzlich spricht mich das Konzept schon sehr an, schnelle mobile Kiste aber trotzdem leicht und kompakt wenn das wichtiger ist als Grafikleistung und zu Hause dann im Dock trotzdem nutzbar als Gaming-Kiste...
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.067
#5
Bleibt die Frage, wie viel die CPU bei nur 15 Watt zu leisten im Stande ist. Hätte mir bei dem Notebook eher den TPD-up auf 25 Watt gewünscht um auch unter längerer (Gaming) Last konstant hohe Taktraten zu haben.

Warten wir mal das Razer Blade 14 Update mit Coffe Lake ab...
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.341
#7
Das Datenblatt erschreckt einen für den Preis. Ohne Grafikkarte und Soundchip werden solche Produkte überhaupt gekauft?
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
748
#8
Ganze Zeit nach der Angabe zur Grafikkarte gesucht, festgestellt, dass das Ding keine hat :freak: Für 1700€ packen andere eine rein, dann wäre das Ding aber sicher nicht nicht kühlbar bei der geringen Höhe. Schön wärs natürlich. Immerhin hat Razer auch noch das Razer Blade non-stealth und Pro.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
928
#9
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.261
#10
Das Datenblatt erschreckt einen für den Preis. Ohne Grafikkarte und Soundchip werden solche Produkte überhaupt gekauft?
Auf einem Niveau oder günstiger mit/als diversen Business Ultrabooks. Man zahlt für die Kompaktheit.

Was ich nicht ganz verstehe ist, warum Razer nicht von dem Gamer-Logo auf der Rückseite weg geht. Im Professionellen Umfeld wird sich niemand mit dem Teil blicken lassen wollen, und stattdessen weiter auf die etablierten von Dell, HP und Lenovo setzen. Hier wäre doch defintiv ein dicker und Kaufkräftiger Markt da.
 

masterw

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
319
#11
Da hat sich Razer aber preislich ganz stark an Apple orientiert:
1699$ für ein Ultrabook mit absoluter Standard-Hardware, da ist selbst Apple kaum teurer (1799$ will Apple in den USA für ein MPB 13 mit Touchbar). Dazu kommt natürlich noch die Grafik-Box und die Graka selbst. Und das soll dann Gaming-Hardware sein :freak:

Wer ein spieletaugliches Ultrabook möchte, dem wird bei der Konkurrenz für weniger Geld mehr geboten:
https://geizhals.eu/hp-envy-13-ad142ng-silber-2ps27ea-abd-a1700824.html
https://geizhals.at/lenovo-ideapad-320s-13ikb-grau-81ak0037ge-a1709373.html?hloc=at
Die MX150 (mobile GT 1030) ermöglicht auch mobiles Spielen ohne externe GPU.
Mit Intel-IGP starten viele neuere Spiele ja nicht mal.
 

sdo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
665
#12
Wegen dies riesigen und kindischen Razer logos einfach ein nogo. Außer natürlich man hockt den ganzen Tag zuhause, wo sich die Frage stellt warum nicht gleich ein gaming pc.
 
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
236
#13
Ernst gemeinte Frage: Wer kauft sich ein Office-Notebook für 1.700$ / € das kein MacBook ist?
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.055
#14
Ich kann nur sagen:

DANKE

Endlich hat es mal ein Hersteller eingesehen, dass ein Notebook auch mal wieder etwas dicker werden kann. Der Unterschied zwischen 13,1 und 13,8 mm ist Vernachlässigbar aber das bringt der Kühlung extrem viel.
 

NoHommo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
121
#15
Also für mich stand Razer eigentlich immer für Gaming...

Schießen die sich damit nicht selbst ins Knie? Also wenn man sich mal die Benchmarks zur Intel HD Einheit anschaut würde ich das nicht mit Razer in Verbindung bringen. Und erst recht nicht für den Preis und dann ohne Karte... :freak:

https://www.notebookcheck.com/Intel-HD-Graphics-620.172254.0.html
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
5.368
#18
Da nehm ich lieber den Dell Inspiron für 1299,00 Euro. Hat zwar nur Full HD, aber dafür braucht dann der Laptop auch nicht so viel Strom wie mir UHD und dann reicht der kleinere Akku sicher entsprechend. Aber das es neben Silber nur noch Pink als Farbauswahl gibt... :freak:

Mir persönlich ist bei einem 13 Zoll Monitor jede Auflösung über Full HD zu klein.
 

Sly123

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
485
#20
Ich kann nur sagen:

DANKE

Endlich hat es mal ein Hersteller eingesehen, dass ein Notebook auch mal wieder etwas dicker werden kann. Der Unterschied zwischen 13,1 und 13,8 mm ist Vernachlässigbar aber das bringt der Kühlung extrem viel.
Was soll denn da bei 15W TDP großartig gekühlt werden?
Den Dickenunterschied merkt man nur auf dem Papier.

Was viel schlimmer ist, ist der fast schon alberne Preis für ein Office-Notebook mit Intel Grafik.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top