News Razer Blade Stealth 13 (2020): Tiger Lake und FHD-OLED-Display für 2.000 Euro

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.365

just_fre@kin

Commodore
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.351
In der Tabelle hat sich ein Fehler eingeschlichen: der i7-1065G7 läuft im „Anfang 2020er“ Modell mit GTX 1650 TI mit 25Watt und unterscheidet sich damit erheblich vom 2019er Modell mit nur 15Watt TDP.
 

supermanlovers

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.733
Ohne GTX würde ich das Teil gerne nehmen. Brauche es halt nicht zum zocken und die XE sollte mir völlig ausreichen.
 

icetom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
1.639
"Thunderbolt 4 für schnellere Datentransfers
Die grundsätzlichen Vorteile von Tiger Lake kostet auch Razer beim kompakten Notebook aus, was dem Gaming-Notebook mit Thunderbolt 4 eine schnellere und variabler einsetzbare Universal-Schnittstelle beschert. "

da man hier mit dem Vorgänger mit TB3 vergleicht....nein TB4 ist nicht schneller sondern genauso schnell wie TB3.
 

MeisterOek

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.327
Ein OLED mit mehr als 60Hz wäre schön gewesen und wenns nur für den Desktop ist, aber gibt es wohl einfach nicht in der Größe.
 

boika

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
280
Auch wenn Razer diese Notebooks für 400 Euro verkauft,
werde ich diese aus Prinzip nicht kaufen., weil das Razer ist.

Bei meinem OLED TV ist die Windows Taskleiste nach 3 Jahren fast eingebrannt, viel Spass
Alles was immer an eine Stelle ist brennt sich ein
 
Zuletzt bearbeitet:

onkas

Ensign
Dabei seit
März 2007
Beiträge
214
Ich hau mich ab, nicht nur die Razer Steuer, auch noch die Intel Steuer, 4Core, Full-HD, 16:9 und dafür 2000€.. fantastisch .....
 

onetwoxx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
4.872
Bei meinem OLED TV ist die Windows Taskleiste nach 3 Jahren fast eingebrannt, viel Spass
Alles was immer an eine Stelle ist brennt sich ein
Selbst schuld wenn man sie nicht ausblendet. Dass sich statische Elemente bei den OLED TVs mit der Zeit einbrennen können ist ja nicht gerade etwas was man seit kurzem weiß.
Beim 2016er C6 hatte ich sie immer automatisch ausblenden lassen sowie auch den Desktop frei von Icons gehalten, bis heute noch nichts eingebrannt nach über 7000h Betriebszeit, beim C9 halte ich es genauso wenn sie an den PC gekoppelt werden

....
 
Zuletzt bearbeitet:

Issou

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
604
Lese sehr oft, dass die Razor Laptops schneller sterben, als man blinzeln kann. Das Design gefällt mir gut, aber bei dem, was man liest, würde ich mir so ein Laptop nicht mal für 500 Euro holen
 

Corros1on

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
6.286
Soll das ein Witz sein, bei so ner mittelmäßigen Hardware so einen Preis zu verlangen und es auch noch in Kategorie "Gaming-Laptop" eingeordnet werden möchte.
 

Socnrd

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2007
Beiträge
406
Hatte mir erst vor einem Jahr ein 15" Notebook von Razer gekauft. Hat heute einen aufgeblähten Akku. Dadurch, dass ich im Ausland bin, bietet mir Razer auch keine Lösung an. Daher mein Geheimtipp: Wenn ihr euch ein Gerät von Razer kaufen möchtet, plant unbedingt ein Budget für ein zweites Notebook ein. Ob und wann der Defekt behoben wird, ist unklar.
 

f1nal

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
554
Bei meinem OLED TV ist die Windows Taskleiste nach 3 Jahren fast eingebrannt, viel Spass
Alles was immer an eine Stelle ist brennt sich ein
Bezogen auf alle OLEDs: Stimmt nicht. Du vergleichst ein WRGB-TV-Panel mit True-RGB-OLEDs von SDI (SDCA029 zumeist). Bei denen brennt sich nichts ein, auch nach längerer Zeit nicht. Quelle: 13"-OLED-Spectre von 2016 (2 Jahre benutzt) und ein OLED-XPS (1 Jahr benutzt). Beim Dell war die Taskleiste immer eingeblendet. Nach über einem Jahr habe ich sie mal ausgeblendet, aber nicht mal temporäres Burn-In war zu sehen.
 

michimii

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.979
Ein Notebook mit einer 1650ti im Gamingbereich zu verorten ist aber auch irgendwie schräg, dann auch noch die MaxQ- Version. Dann ist wohl jedes Notebook das einfach irgend ein Spiel laufen lassen kann ein Gaming Notebook. Dafür dann 2000,-€ zu verlangen finde ich arg.
Aber wie üblich, Razer würde es nicht anbieten wenn es nicht eine unerhebliche Menge an Menschen geben würde die so etwas kaufen.

Für den Preis würde ich ein kg mehr in Kauf nehmen, hätte dafür aber ein großes Plus an Leistung.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.933
Bei meinem OLED TV ist die Windows Taskleiste nach 3 Jahren fast eingebrannt
Man kann davon ausgehen, dass das OLED-Display in diesem Notebook nicht annähernd so hell ist, wie der OLED-TV. Jedenfalls war das bei den bisherigen OLED-PC-Monitoren der Fall. Das 15"-Razer-Notebook hat z.B. ca. 470 nits. Ein HDR-tauglicher OLED-TV dürfte eher zwischen 700-1000 nits haben.

Könnte also z.B. so sein, dass sich wegen der geringeren Helligkeit statische Elemente nur halb so schnell einbrennen. Dann hätte man (ohne Gegenmaßnahmen wie automatisches Ausblenden) nach ca. 6 Jahren eine "fast" eingebrannte Taskleiste. Das ist immer noch nicht schön, aber wie viele andere Komponenten sind solche Displays halt auf typische Lebenszeit ausgelegt, nicht auf alle Ewigkeit.

Als Besitzer eines 2017er Blade Stealth (und eines OLED-TVs) schaue ich etwas neidisch auf das neue Modell. Aber ein paar Jährchen muss das gute Stück schon noch durchhalten, bevor ich über eine Neuanschaffung nachdenke. 🙂
 

marcwo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
65
Größe OK.
Aber die Hardware ist für diesen Preis zu schlecht.
Da nehme ich ein Asus G14,bessere Hardware für viel weniger Geld.
Sogar mit 120 Hertz möglich.
 
Top