Rechner friert ein mit GTX 560 TI (Treiber ?)

icom2k

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
43
Moin,

Ich habe seit dem der 320.18 Treiber veröffentlich wurde Probleme mit meiner Asus GeForce GTX560 TI DCII,
sowohl mit dem 320.18 sowie der neue 320.49 bringen den Rechner immer wieder zu Freezen.

Nur mit dem 314.22er läuft die Karte ohne Probleme und stabil, liegt das wirklich nur am Treiber oder kann die Grafikkarte jetzt einen defekt haben ?


Danke,
 

bodyno

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
72
hallo..

ist der treiber..nicht Deine Grafikkarte..haben einige das problem..sobald der neue treiber installiert wird..ich hab die GTX 460..hatte das selbe..nur bei mir ist er regelmäßig abgestürzt..
 

drrrk

Ensign
Dabei seit
März 2010
Beiträge
211
Das selbe Problem habe/hatte ich auch ... Ich bilde mir ein nachdem ich im Treiber den Energieverwaltungsmodus auf "Maximale Leistung bevorzugen" gestellt hatte, gab es die sporadischen Freezes nicht mehr.
 

TrollzZz0r

Banned
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
935
Ist garantiert der Treiber, wir hatten hier mal eine News zum Treiber 320.xx mit zig Seiten voller Gemecker!
 
T

Thor79

Gast
Ich bin auch fest davon überzeugt das das so gewollt ist. Kann ja nicht angehen das wirklich jeder Treiber nach 314.22 zu solchen Problemen immer führt. Damit will man erreichen das man sich eine neue Karte kauft. So seh ich das.
 

icom2k

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
43
Dann kann ich ja ein defekt an der Karte ausschliessen, das die aber die Probleme nicht in den griff bekommen, ich meine das Problem besteht ja nicht seit gestern ....

vielen dank
 

labade

Newbie
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2
Hallo,

Würde mich gerne anschliessen. Im alten PC hat meine GTX 560 super funktioniert, jetzt im neuen macht sie Probleme. Ich kann aber keinen älteren Treiber installieren, weil mir der Installationsassistent immer sagt, dass der Treiber falsch ist oder keine kompatible Hardware gefunden wurde? Laut Nvidia-HP lade ich aber kompatible Treiber runter und ich habe auch den alten (neuen) vorher deinstalliert und gelöscht. *help*
 

PRAXED

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.635
@labade

Willkommen bei CB.

Achte darauf, das du die richtige Win Version auswählst. Auch unbedingt ob 32 oder 64 bit;)

LG Praxed
 

labade

Newbie
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2
Win 7 64bit. Funkt nicht. Hab jetzt drei Treiber runtergeladen, nichts. Auch die Funktion die GK auf der Nvidia-Seite erkennen zu lassen geht nicht bei mir :(
 

fulgore1101

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
89
Das Problem liegt an den Nvidia Treibern und betrifft zum größten Teil die 460er und 560er Karten. Nvidia ist sich des Problems seit Monaten gewiss, konnte das Problem aber bisher nicht vollständig lösen. Der 314.22 gilt als letzter, stabiler Treiber für diese Karten. Du kannst eigentlich nur abwarten und jeden neuen (Beta) Treiber non NV testen.
 

XXYYZZ99

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
450
Wie sieht es eigentlich mit dem neuen WHQL 331.58 und einer GTX 560 aus - endlich ohne Abstürze oder weiterhin die bekannten Probleme...?
 

manyen

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
12
besteht das prblem immer noch dachte die hätten das gefixt dann brauch ich gar nicht bf4 kaufen oder ?

oder bin ich gezwungen ne neue karte zu kaufen ?

oder besteht ausicht auf lösung ohne meine stromrechnung in die höhe zu treiben
 
Zuletzt bearbeitet:

ODB

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
64
tach auch
also mit dem 331.58 und dem update auf 331.65 habe ich immer noch freezes. jetzt bin auch ich wieder zum 314.22 zurück und alles läuft gut, bis jetzt.
 

guru meditation

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
995
Die GTX 560ti war schon von Anfang an problematisch. Ich hatte zwei Gigabyte in SLI in meinem Rechner. Die liefen nicht schlecht, aber immer wieder hat ich auch dieses Problem mit Systemabstürzen nach Treiberupdates. Ich denke mal, das NVidia eine effiziente Midrange-Graka mit guter Performance verwirklichen wollte. Im Grundsatz war das auch so, aber mit neuen Treibern passte bei diesen Karten oft die GPU-Spannung nicht mehr.

Eine manuelle Spannungserhöhung hat meist dieses Problem gehoben. Das ist immer so ne Sache, weil dann die Grafikkarte auserhalb ihrer Spezifikation betrieben wird.

Deswegen haben die meisten Hersteller ein Firmware-Update bereit gestellt, damit diese Karten auch wieder mit neuen Treibern funktioniern. Die beiden Gigabyte GTX 560 ti OC sind jetzt bei meinen beiden Jungs unter Strom. Die funktionieren nach einem erneutem Bios-Update wieder einwandfrei auch mit den 331er Treibern.

Schaut mal bei Asus im Service oder Download-Bereich vorbei. Vielleicht steht da ein Bios-Update bereit.
 

PRAXED

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.635
Die GTX 560ti war schon von Anfang an problematisch. Ich hatte zwei Gigabyte in SLI in meinem Rechner. Die liefen nicht schlecht, aber immer wieder hat ich auch dieses Problem mit Systemabstürzen nach Treiberupdates.
Gerade die Gigabyte OC Modelle hatten extreme Probleme. Erinnere mich noch gut wie alleine die Wertungen bei Alternate aussahen. Katastrophal! Dort lag es an der Spannung bzw. das sie massenhaft Revision 1... raus hauten ohne mal gescheit zu prüfen ob die GPU so auch will.

Deshalb wundert mich es nicht das dort ein anheben der Spannung -abhilfe Schafte.

Dort lag es also an GIGABYTE.

Andere Karten wie zb meine hatten diese Probleme nicht. Trotzdem machte alle Treiber oberhalb des 314 diese Probleme. Auch mit Spannungserhöhung ging nichts.

Naja jetzt warte ich auf einen Final WHQL Treiber der ebenfalls wieder einwandfrei läuft, wie die jetzige beta(bei den CB´lern hier. Ich habe ihn noch nicht getestet) und alle sind wieder glücklich.

+AMD hat ein paar Kunden mehr nach dem Desaster hier.

LG Praxed
 

guru meditation

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
995
@PRAXED

Ich kann mich jedenfalls noch gut dran erinnern als Crysis 2 und dann Battlefield 3 im Jahr 2011 erschienen sind. Da hatte ich mit den beiden Gigabyte GTX 560 ti enorme Probleme.
Und glaub mir eine Spannungserhöhung via NV-Inspector hat mir damals geholfen. Ich hatte keine Abstürze mehr bei diesen Spielen. In dieser Zeit wurden auch von Gigabyte Bios-Updates bereitgestellt. Bei uns werkeln die Revision 1 Karten. Also war es erst das F11, dann das F12 Bios. Wenn man das Bios ausgelesen hat, konnte man sehen, das Gigabyte die GPU-Spannung im Performance Modus angehoben hat. Ich kann ja schließlich lesen.
Dieses Jahre mußten wir auf das F13 updaten, aber damit funktionieren die Grakas wieder.

Übrigens kann man dieses Phönomen nicht nur damals, und auch nicht nur bei mit NV-Chips bestückten Grakas beobachten. Schau mal hier im Forum nach bei welchen Grakas mehr am Bios gefummelt wird.

Das Problem ist einfach so zu sehen, das die Grafikkartenhersteller bei der Leistungsaufnahme gut da stehen wollen. Da sind natürlich hohe GPU-Spannungen nicht vorteilhaft. Wenn dann neue Treiber das Powertarget erhöhen, was ja nicht im Launch-Review einer neuen Grafikkarte noch nicht realisiert ist, erhöht sich natürlich die Leistung der Graka - und dies bedeutet natürlich einen höheren Energiedurchsatz. Leistung ist gleich Spannung mal Strom. Im Grunde genommen ist ne Graka nix anderes als ein sehr komplexer Ohmscher und kapazitiver Widerstand. Ganz einfach - mehr Leistung geht hier nur eben nur mit mehr Spannung realisierbar, weil wir ja nicht auf der Platine rumfummeln wollen, oder so wie ich es einfach nicht kann.

Tja, weil ja mit jedem Treiberupdate eine höhere Performance für eine Graka versprochen wird, und dies die Hersteller nicht immer mit Treiberoptimierungen hinkriegen, wird halt dann und wann die physikalische elektrische Leistung erhöht. Wenn dann die Grenze überschritten wird kucken wir User in die schwarze Röhre. Das ist ein Trauerspiel, aber weder NV-Fanboys als auch bei AMD-ist alles-top-User bleiben von diesem Disease verschont.
 

PRAXED

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.635
@PRAXED
Wenn man das Bios ausgelesen hat, konnte man sehen, das Gigabyte die GPU-Spannung im Performance Modus angehoben hat. Ich kann ja schließlich lesen.
Warum auch nicht......??? genau das sagte ich doch;).

Spannungsanhebung und gut ist -bei dieser Karte bzw. auch EVGA mit ihren SSC Problemen kann man hier noch als negativ Beispiel bringen.

Dei post-17-:.......Die GTX 560ti war schon von Anfang an problematisch..........

Ich wollte lediglich darauf hinaus das u.a. gerade deine Beiden Gigabyte eh Problem Karten waren.

Jetzt gehen sie ja nach Updates bzw. Anpassung der GPU Spannung im 3D Takt.

Bis heute gibt es zb kein BIOS update für meine TF.... ich betreibe sie sogar OC&UV.

Andersherum die Karten laufen ja jetzt nach dem neuen Beta Treiber.(wenn sie nicht eh durch eine unterversorgung wie bei deinen beiden betroffen waren/sind).

Jedoch ab der 314´er Version ist auch bei mir ende. Das sie jetzt wieder gehen liegt dann wohl an NVIDIA. Ob AMD hier mehr Bios.....anbietet als NV........Sind beide keine Heiligen........
 
Zuletzt bearbeitet:
Top