News Repräsentative Umfrage: Deutsche wollen für Gigabit-Internet wenig Aufpreis zahlen

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.615
#1

Toms

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.431
#2
Und das, meine Damen und Herren, ist der Grund warum die Infrastruktur hier in Deutschland so hinterherhinkt. Niemand ist bereit, für ein gutes Netz zu bezahlen
 

Schnitz

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.000
#3
Und das, meine Damen und Herren, ist der Grund warum sich die Manager bei VF und TCOM so geringe Boni zahlen...nicht.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1.562
#4
Dass die Infrastruktur hinterherhinkt liegt an ganz anderen Gründen.
 

NiThDi

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.889
#5
Naja, in Südkorea kostet ein 1Gbit/s Anschluss 20$ im Monat, also ist das kein Argument. Den Ausbau müsste man halt von Steuergeldern finanzieren um die monatlichen Kosten gerung zu halten... Steuern werden in Deutschland ja mehr als genug eingenommen, nur leider investiert unsere unfähige Bundesregierung diese komplett falsch.
 

luckysh0t

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.250
#7
Dann frage ich mich wie andere Länder das schaffen und derren Tarife weniger oder gleich kosten, dann aber mehr DL/UL Raten haben.
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
971
#8
Ich interpretiere die Zahlen aus dem Beitrag so, dass die, die wirklich ein Interesse an GBit-Internet haben, auch bereit sind mehr zu zahlen.
Ich nehme auch gern jedes Mehr an Bandbreite mit, was ich an meinem Anschluss bekommen kann (aktuell 50MBit). Die Datenmengen werden ja nicht kleiner.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
34.942
#9

FSS

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.795
#10
Und das, meine Damen und Herren, ist der Grund warum die Infrastruktur hier in Deutschland so hinterherhinkt. Niemand ist bereit, für ein gutes Netz zu bezahlen
Sorry, kompletter Blödsinn. Vielleicht mal einfach über den Tellerrand schauen, sich darüber informieren, wie es in anderen Ländern aussieht, dann wüsstest du, wie daneben du liegst.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.505
#11
Da wird von Gigabit geredet und ich habe mit 16 MBit bereits das Maximum des aktuell bei mir möglichen xD
SAME HERE ^^

Tja
2. Probleme.
1. Problem -> Zu Dicke Boni für die CEO's
2. Problem -> Schonmal das "Schwarze Buch" gesehen? ... Steuern werden VERPULVERT weil eine Brücke "So nicht gebaut werden darf." die eigentlich 20.000€ Kostet, dadurch aber Explodiert auf 1,2 Millionen Euro.
Am ende wird sie dann für 2,1 Mio gebaut. Und das ganze Dorf regt sich auf dass diese Brücke das Sinnloseste ist. Dabei ist das nur ein Tropfen auf dem Heißem Stein.
 

Chris007

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
298
#12
Übersetzt: der Mehrheit hat kein Interesse an schnellerem Internet. Man hätte aber bei der Umfrage auch fragen sollen was man denn jetzt für eine Verbindung hat. Wenn jemand 32mbit hat wird nicht mehr so viel Interesse an Gbit bestehen, wozu auch, das ist zwar ganz nett aber der Nutzen ist für den gewöhnlichen Haushalt einfach nicht da.

Vielleicht sollte man sich erst mal Gedanken machen das jeder wenigstens eine 15-20mbit Leitung bekommt. Ich denke da wäre mehr Leuten geholfen.

Hier kommen z.B. nur 6 von 16mbit an. Das reicht für einen YouTube 720p stream. Wollen zwei Personen Online 720p Videos gucken reicht die Bandbreite nicht mehr für eine flüssige Wiedergabe.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
34.942
#14

MrMorgan

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.718
#15
ich zahle doch jetzt schon 50€ für VDSL50... wieviel soll ich denn noch zahlen für ne GBit Leitung? 80€????

Verrückte Welt...

Bevor wir jetzt 30Mrd. € in den Verteidigungs-Etat stecken sollte man mind. die Hälfte davon mal für den Breitbandausbau nutzen...
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.121
#16
Schnelle Downloads.
Naja, was lädt man denn heute noch so runter?
Spiele und Updates. Die können sich auch Zeit lassen.
4k Stream sollte drinnen sein. Nein, für Gigabit wäre ich nicht bereit mehr zu zahlen. Habe kürzlich erst von 120 auf 60 Mbit gedowngradet weil die zwei Jahre Lock Angebot abgelaufen waren. Die 5€ mehr waren es mir nicht wert
 

opoderoso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
352
#17
Neben den ganzen Geschwindigkeitserhöhungen sehe ich als größten Pluspunkt dauerhaft stabile Leitungen ohne Abbrüche oder Neusyncronisierungen.

Kenne mehrere Fälle wo die Technik an der Straße Probleme macht und die Endkunden immer weiter runtersyncronisiert werden.
Halber Stadtteil betroffen, aber die Telekom macht hier gar nichts seit VDSL50/100 angeboten wurde.

Mehrere Techniker in unterschiedlichen Haushalten die untereinander wieder nichts von den Problemen wissen ...
 

holdes

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
818
#18
Ich wäre sogar bereit 200€ im Monat für synchrones Gigabit zu zahlen, es gibt aber leider niemanden der mir das anbieten kann. Bei 25 MBit ist die Grenze der Fahnenstange hier erreicht. Knapp 700meter Direktes Kupfer bis zum Amt ohne Outdoor DSLAM macht das ganze wohl für eine lange Zeit fest. Kabelanbieter haben hier im ganzen Ort nichts bebaut (speckgürtel Leipzig).
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
229
#19
Finde ich auch verständlich. Ich gebe im Monat schon 65€ für Telekommunikation aus. Also, DSL, Telefon und Handy. Und mehr bin ich definitiv auch nicht bereit im Monat mehr dafür auszugeben. Da müsste es erstmal ein dickes Lohnplus geben
 

Alphanerd

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
904
#20
Wie ich spätestens immer alle 4 Jahre bei den Wahlen sehen kann und bei der letzten BT Wahl besonders: der "Deutsche" ist halt nicht der knusprigste Chips in der Tüte.

Ich würde gerne mehr als 50€ für mein 50mbit Hybrid hinlegen. Ist halt nicht wirklich viel für einen 4 Mann/Frau Haushalt und ich wäre durchaus bereit 70-80€ für 200/50 oder besser eine gigabit leitung bezahlen. Aber bitte DSL und kein Kabel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top