Ryzen 2700X Übertakten

Loko513

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
Hallo Freunde,

werde mir demnächst ein neuen Gaming PC zusammenstellen. Würde dort gerne einen Ryzen 2700X verbauen, allein aus P/L-technischer Sicht gegenüber beispielsweise dem i7 8700k. Jetzt stellt sich mir die Frage wie es mit dem übertakten aussieht. Als Mainboard werde ich vermutlich dieses Mainboard oder dieses einbauen.
Haben in verschiedenen Foren gelesen das normalerweise der CPU Kühler der eh mitgeliefert wird reichen sollte um zu übertakten.
Laut diesem Video hier , ist allerdings ein weiterer Kühler von nöten, auch wenn hier nicht genannt wird welcher das ist.
Wenn jemand Erfahrung mit dem Übertakten des 2700X hat, bitte mal schildern wie euer konfig aussieht bzw. auf welche Werte ihr gekommen seid.

Danke schonmal :)
 

nicK--

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.672
Der läuft mehr oder weniger an der Grenze, am besten einen guten Kühler kaufen und etwas untervolten wenn es geht damit der AMD Turbo den Rest regelt.
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.222
Ich würde mir da keine große Hoffnungen machen.

mMn ist aktuell der beste Plan, einen Ryzen 5 2600 mit gutem AM4 Board zu kaufen und nächstes Jahr auf Zen 2 umsteigen.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.367
durch xfr braucht man eigentlich nicht manuell übertakten. solange die kühlung für die cpu gut genug ist, läuft die cpu auf den höchstmöglichen taktraten.
wie #2 schon meinte würd ich auch etwas UV betreiben damit die temps noch niedriger sind.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.865

Pizza!

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.892
Kommt drauf an wieviel du übertakten willst und welche Temperatur du erreichen willst.
Manche mögens kühl, ich will wenns geht im Alltag unter 60°C bleiben ohne laute Lüfter.
Anderen ist es egal ob die CPU bei 80°C arbeitet.

Ich kann nur sagen, der 2700X ist deutlich schwerer zu kühlen als der 6700K. Den hab ich Silent selbst mit prime95 noch locker gekühlt.

solange die kühlung für die cpu gut genug ist, läuft die cpu auf den höchstmöglichen taktraten.
Kommt aufs Mainboard, bei Crosshair VII läufts nämlich nicht so.
Da hab ich nur mickrige 3850 MHz mit AUTO Settings. Ich muss mit Performance Enhancer lvl 2 ran, um 4,1 GHz bei 58°C zu bekommen + Undervolting von -0,081V
Die meisten Anderen wie ich gelesen hab, lassen gleich ab Werk alles von der Leine.

Ein großer guter wäre zu empfehlen wenn es halbwegs kühl und leise sein soll.
 

W0lfenstein

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.756
Mach einfach den PBO an und gut ists. Dazu nicht viel wärmer. Geht auf 4,2 allcore und 4370 boost. Ohne viel zu tun.
Als ich meinen per hand auf 4250 allcore geschubst hab wars deutlich wärmer und der hohe Single core boost war halt weg. Mit PBO hatt man noch beides.
 

LukS

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.832
Precision Boost Overdrive einschalten und dann eventuell minimal Undervolten (Offset ca. -0.05V). Mehr Leistung, leicht höher Verbrauch
Fertig

Das MSI Board hat kein Offset für VCore.
 

Flowerpower77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
414
Übertakten ist unnötig beim 2700X. Ich würde, falls vorhanden, den VCore Offset noch -50 setzen anstatt Auto. Den Rest einfach lassen (Okay SOC Voltage könnte man noch auf 1V stellen). Kühlung ist wichtig denn je kühler Ryzen ist desto besser. Also ein Kühler ala Noctua wäre ratsam.

Long Story short der 2700X ist praktisch schon perfekt am Limit optimiert.

Bei meinem Asrock X470 Fatality Gaming K4 ist der VCore Offset einstellbar bis -150 im negativen Bereich soweit ich weiss.

Also auf jedenfall drauf achten ein Board zu kaufen wo der Vcore Offset einzustellen ist.
 

Mechkilla

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
656
Der CPU Kühler in dem von Dir verlinkten Video wird in der Beschreibung genannt und verlinkt. Ist der MSI Core Frozr XL.
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.800
Dann hak ich mich hier halt auch ein und bestätige, dass der 2700x kein manuelles OC benötigt. Denn dabei wirst du vermutlich bei 4,2 Ghz landen und deine liebe Müh damit haben, das noch zu kühlen. Nur so: Ein NH-D15 ist da schon am absoluten Limit bei voller Prime95 Last. Ich hab das einmal testweise mir angeschaut und entschieden, dass es für den Alltag keinen Sinn macht.

Wenn du dagegen einfach nur PBO aktivierst und vielleicht sogar untervoltest läuft er eh allcore noch relativ hoch (je nach Last 4,1 Ghz) und du behältst deinen guten single core boost.

Ich mag auch die MSI Boards, sind aber an der Stelle von dem Nachteil des fehlenden Vcore Offsets geplagt :(
Man muss aber sagen, dass sie dafür ab Werk nicht ganz so aggressiv bei der Vcore rangehen wie z.B. Asus Boards.
Subjektiv, absolut persönlich, habe ich die beste Kombi für mich bei Asus gefunden: Performance Enhancer L2 im Bios aktivieren, -0.05v untervolten (evtl. geht mehr - ausloten), und ich bekomme für mich die beste Leistung automatisch aus dem 2700x geholt.
 

Flowerpower77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
414
Mal was zu dem Video. Der Kühler da ich will nicht wissen was der wiegt. Das könnte problematisch beim Transport werden. Anstatt sowas könnte man sich bei dem Preis gleich ne billige AIO Wakü einbauen. Aber ich würde einfach zu Noctua greifen im Preisbereich bis 70 Euro. Der Service bei Noctua ist einfach unschlagbar:)

Ich nutze einen Noctua NH-U12P. Kühlt meinen 2700X immer noch gut. Das Nachrüst-Kit hat mich 5 Euro gekostet. Und nein, ich arbeite nicht bei Noctua, bin halt einfach von der Marke überzeugt.

Also das Video bestätigt nochmal was hier alle schreiben. Der 2700X ist praktisch ausoptimiert und wenn ich da die beiden mit Prime rumhanteln sehe mit hoher VCore für ein paar Gummipunkte in Benches...was in Spielen vielleicht 5 Prozent aus macht. Wer Spass dran hat..achso, Ram ist wichtig je höher getaktet desto besser. Aber auch desto teurer;)
 
Zuletzt bearbeitet:

zEedY93

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
259
Kurzes OT, bevor ich dafür nen extra Thread eröffne:

Ist es möglich, dass bei Assassins Creed Odyssey (FHD,Sehr Hoch/Ultra) der 2700X auf Standardeinstellungen zum Flaschenhals wird? Meine GTX 1070 Ti läuft nie über 85% Last. Die CPU hat ebenfalls um die 70-80% Gesamtlast, einzelne Kerne sind da sehr schwankend, meistens aber doch recht niedrige last. Der anliegende Takt dabei ist 3950mhz, schwankend mit drops zu 3925mhz. (75C°). FPS Limiter oder so sind natürlich nicht aktiv.
 

Sas87

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.164
Bei Spielen bringt es leistungstechnisch in der Tat nicht sehr viel den 2700x zu übertakten, weder nach unten, noch nach oben.
Allcore hingegen stinkt PBO und XFR2 gegen manuelle Übertaktung aber komplett ab.
Der Verbrauch hängt dabei von der benötigten Spannung ab.

Allerdings mag ich eine konstante Spannung und Temperatur lieber als diese ständigen Peaks, die durch PBO und XFR2 entstehen. Auch, wenn nur auf einem kern, 1,45 Volt oder mehr, ohne Last benötige ich nicht, und die 50°C möchte ich dort auch nicht sehen.

Sofern die Kühlung gut ist, würde ich ne hohe LLC wählen und die CPU auf 4,2 GHz "prügeln". So liegt man leistungstechnisch quasi immer bei oder über den standard Boostfunktionen, aber hat keine lästigen Peaks.
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.800
Also lieber permanente z.B. 1,375V als kurze Peaks auf 1,5V? :freak:
AMD selbst sieht das ganz anders und verweist auf die über Zeit durchschnittliche Spannung, die trotz der Peaks wesentlich niedriger liegt.
Die Temperatur ist mit Sicherheit (bei Last) auch nicht gerade besser, ich hab mir das mal angeschaut bei 4,2Ghz und da köchelt dann die CPU unter dem D15 relativ schnell vor sich hin.
Zum benchen oder so okay, aber für ne 24/7 Nutzung kann ich in einer permanenten Übertaktung keinen wirklichen Sinn finden.

@zEedY93 Das Spiel habe ich nicht. Bei Origins ist es schon so, dass die CPU in der Stadt ordentlich zu arbeiten hat. Allerdings spiele ich auf wqhd, da ist immer die GPU zu 100% ausgelastet. Hast Du denn zu wenig FPS oder wo genau liegt Dein Problem? Vorstellen könnte ich mir auch, dass Du beim RAM noch etwas rausholen kannst hinsichtlich CPU Leistung.
 

zEedY93

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
259
Naja wenn die GPU oder CPU nicht 100% laufen, bin ich mit den FPS nicht zufrieden. Und 80fps sind ja auch nicht so berauschend...mein RAM läuft auf 3066mhz cl16
 

Sas87

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.164
Ich denke, es weiss niemand zu 100% was da tatsächlich schädlicher ist.
Das Ganze mit dem Verschleiss durch Spannung verhält sich ja nicht proportional.

Ich weiss auch ehrlich gesagt nicht, wie, welcher Lüfter mit nem 2700x an seine Grenzen kommt.
Mit konstanter Spannung (ca. 3,7 Volt) habe ich aufm Deskop mit vielen kleinen geöffneten Programmen ca. 30 bis 35 °C mit meinem 420er Radiator.
Betreibe ich meinen 2700x jedoch normal mit PBO und XFR2 peakt er ständig ca. 10°C höher.

Ich muss allerdings auch dazu sagen, dass es mir absolut nicht auf die längste Lebensdauer ankommt.
Vermutlich stören mich auch eher die schwankenden Lüfter Drehzahlen, als dass mich die höhere Spannung stört.
Mit diesem "schrottigen" Speichercontroller fliegt der 2700x sowieso mit Zen2 aus dem Rechner. Ob Intel oder AMD entcheide ich dann. :D:)
 

W0lfenstein

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.756

Nordwind2000

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.733
Mein 2700X boostet, dank XFR, auf 4,35 GHz Singlecore und ca 4,1 GHz Multicore bei maximal 73 Grad. Warum soll ich mir da jetzt noch die Mühe machen und ihn manuell übertakten?

Ein bisschen Undervolting ist halt positiv für einen hohen Takt. Je nach Board und Güte der CPU sind -0,050 und mehr im Offset möglich.
Ergänzung ()

@Sas87

3,7 Volt... Respekt... Auch eine permanente Stickstoffkühlung würde deine Temperaturen nicht halten können. Vorher schmilzt dir das Silizium.

Und ich weiß garnicht, warum alle immer meinen, man müsse 6 GHz und 5800 MHz RAM-Takt haben?

Der Ryzen macht seine Aufgabe wirklich gut und ist dazu noch flott und vorallem preislich gesehen immer eine Alternative. Es ist doch erstmal vollkommen egal, ob ich nun 240 FPS oder 165 FPS habe. Alles ist spielbar und gut.

Beim Rendern ist der Ryzen in seinem Element. Bzw. Multithread-Workloads. Er eignet sich als Allround-PC mit ordentlich Leistung für einen vertretbaren Preis.
 
Zuletzt bearbeitet:

zEedY93

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
259
Mein 2700X boostet, dank XFR, auf 4,35 GHz Singlecore und ca 4,1 GHz Multicore bei maximal 73 Grad. Warum soll ich mir da jetzt noch die Mühe machen und ihn manuell übertakten?
Weil er so gut wie bei dir leider nicht überall läuft...Ich schaffe es Stock nur auf 3950-4000mhz all core, Singlecore boost macht er garnicht.

Deswegen muss ich da alles selbst takten, mittlerweile bin ich bei 3900mhz @1,25625 V (Also ca. 0,15V weniger als Stock) und Cinebench bei 1703 Punkte (1728 Stock).

Wenn er so toll und kühl laufen würde wie bei dir, würde ich da aber wohl auch nichts selbstmachen.
 
Top