RYZEN 5900X Temperaturen hoch

therealcola

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
740
Also eine Druck optimierte Wakü , als eine Wakü mit hoher Pumpendrehzahl soll für die Ryzen 5000 Serie am geeignetsten sein.

Quelle irgendwo im AMD Forum oder AMD Reddit kann ich nicht mehr finden also nehmt mich nicht beim Wort.

Macht aber auch irgendwie Sinn, weil durch mehr Druck mehr Wasser fließt und dann auch mehr Wasser an die einzelnen CCD's kommt auf der Coldplate, vorausgesetzt die Coldplate deckt gut ab natürlich.
 

therealcola

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
740
Ist verständlich das wenn man so eine fette Custom Wakü hat und die hohen Temperaturen sieht besser mal nachfragt.
 

peterX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.990
(Gesteuert über die Aquaero, abhängig von der Durchschnitt Temp der CPU und GPU).
Ich lass meine Wasserkühlung nur nach Wassertemp. steuern, das hat sich für mich als beste Lösung herrausgestellt.

Lass dich hier nicht verunsichern, ab Zen2 ist ein Delta je nach Auslastung bis zu 50°C schon fast normal. (Ja hab ich bei meinem R7 5800X auch schon gehabt)
Bei dir kommt noch dazu, dass deine CPU zwei Chiplets hat. Wenn da einer dann nicht ausgelastet ist, kann der zweite deutlich mehr Strom aufnehmen. Und schon hast du deine Temperaturen.

Du kannst dich mit dem Coreopzimizer noch beschäftigen, da kannst du grob gesagt noch einniges an Leistung, beigleichzeitiger Temp. senkung herraus holen.
 

dgneo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
580
Rein Interesse halber, hat jemand der hier mitließt zufällig einen 10850K und kann zu den Temperaturen etwas sagen?
 

GERmaximus

Captain
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.498

Hektor26

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
543
Mich haben auch die hohen Temps echt überrascht als ich die Cpu verbaut hatte, habe ich mich doch auf Benchmarks verlassen die gelobt haben die Cpu´s sind deutlich kühler und sparsamer als zb Intel 10gen.
Mein alter Intel hatte in Spielen wo ich jetzt 75 Grad habe im schnitt ca 50! Grad.
und bei mir wird nichts durch die Gpu aufgeheizt und ich habe ein high airflow Case.
 

floq0r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.523
Soweit ich glesen habe konzentrieren sich die Temperaturen bei den neuen 7nm CPUs eben auf einer kleineren Fläche, das führt zu höheren Temps bei selber oder niedriger Leistungsaufnahme.
Ein Heizkörper mit 70°C macht kein ganzes Haus mit 70°C ;)
Wichtig ist wie gut die Wärme von Punkt ihrer Entstehung abgeführt werden kann und abgesehen vom De-Liding kann man darauf nur über WLP und die Kühlung Einfluss nehmen.
Zuletzt kommt es darauf an ob die Temp für den Chip überhaupt ein Problem darstellt und das ist laut mehrfach offiziell bestätigten Statements unter 90°C überhaupt nicht der Fall.
 

sbgame

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
175
Ich lass meine Wasserkühlung nur nach Wassertemp. steuern, das hat sich für mich als beste Lösung herrausgestellt.
@peterX Mal Interessehalber, über nen Sollwert oder über eine Kurve? Auch am Aquaero? Bei wieviel Grad wird wie geregelt?
Wollte ich mich die Tage auch mal drum kümmern das ganze auf Wassertempsteuerung zu ändern. Der Temp Sensor ist nur erst seit kurzem drin und konnte davor daher immer nur über GPU und CPU Temp steuern.
 

peterX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.990
Sollwert mit nen Heatmaster 1, also noch den alten. Mein Sollwert ist 33°C, ab da werden dann die Lüfter (Arctic P14 PWM) vom Phobya Extrem 540 zugeschaltet und dann nach Temp geregelt.
Meine Komponenten sind in der Sig.. zu sehen. :daumen:
Ergänzung ()

Ps: Der große 200er Fan für den 180er Alphacool läuft immer, unter der Solltemp dreht der nur mit 250 U/min
 
Zuletzt bearbeitet:

Hektor26

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
543
uletzt kommt es darauf an ob die Temp für den Chip überhaupt ein Problem darstellt
Mag sein nichts desto trotz heizt es den ganzen Pc und das Zimmer auf zusätzlich ist auch die Lautstärke höher.
Alles in allem hätte ich gewusst das die Dinger so heiss werden nicht gescheit runter takten im Idle (nie unter 3,6Ghz ) mein alter Intel ging auf 800Mhz runter, viele Probleme mit Agesa, Bios und sonstiger Software mitbringen, Usb läuft teils nicht richtig, mit Pci 4.0 gibt es seit release ebenso Probleme. Kann ich jeden nur warnen sich einen Zen3 zu holen, ja mag sein das die etwas mehr Leistung haben als die aktuellen Intel dafür aber auch Viel viel mehr Probleme was in gar keinem verhältniss steht, von den Preisen was die momentan kosten rede ich erst gar nicht. Ich bereue den Kauf und hätte besser auf Rocket Lake gewartet und werde den 5900x wohl dann auch wieder Verkaufen.
 

GERmaximus

Captain
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.498
@Hektor26
So unterschiedlich kann es sein.

Ich habe ein BIOS Update gemacht,
3800x raus, 5800x rein,
RAM gem. Timing checker eingestellt (3800@16cl@1900if) und lief.
Dann noch mit pbo rumgespielt, lief.

Überhaupt nichts an Problemen. Schade das es bei dir so mies läuft.


@peterX
Du steuerst nach Wasser temp? Habe einen externen 1080er den ich mit den Arctic Lüftern bei fixen 6-7v im Wohnzimmer betreibe. Habe mir da ein Regelbares Netzteil bestellt (3,75v-12,4v) was perfekt das Spektrum der Arctic abbildet.

Wollte auch erst nach Wasser temp, aber mir ist das zu träge, bzw. Will ich nicht erst immer das Wasser komplett auf 30grad aufheizen bevor gekühlt wird.
Dennoch empfinde ich die Steuerung nach wassertemp gerade in kleineren Kreisläufen sehr gut.

Edit: in meinem Büro habe ich noch einen externen 360er Monster, den nutze ich aber nur zum benchen oder wenn mir kalt im Kleinen Buro ist 😅
 

peterX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.990
Wollte auch erst nach Wasser temp, aber mir ist das zu träge, bzw. Will ich nicht erst immer das Wasser komplett auf 30grad aufheizen bevor gekühlt wird.
Ich hab bei meiner Steuerung die Hysterese auf 0,1°C eingestellt, so fängt die regelung sehr fix an zu reagieren, Dazu noch ein Nachlauf von ca. 5 Min.. damit da nicht andauernd ein und ausgeschaltet wird. Dazu noch den Proportional wert und Verstärkungs faktor angepasst. Seit dem Merk ich da beim Spielen nichts mehr von der Steuerung.
Und sie läuft komplett autark, das heist, unabhängig vom BS.
 

floq0r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.523
Mag sein nichts desto trotz heizt es den ganzen Pc und das Zimmer auf zusätzlich ist auch die Lautstärke höher.
Alles in allem hätte ich gewusst das die Dinger so heiss werden nicht gescheit runter takten im Idle (nie unter 3,6Ghz ) mein alter Intel ging auf 800Mhz runter, viele Probleme mit Agesa, Bios und sonstiger Software mitbringen, Usb läuft teils nicht richtig, mit Pci 4.0 gibt es seit release ebenso Probleme. Kann ich jeden nur warnen sich einen Zen3 zu holen, ja mag sein das die etwas mehr Leistung haben als die aktuellen Intel dafür aber auch Viel viel mehr Probleme was in gar keinem verhältniss steht, von den Preisen was die momentan kosten rede ich erst gar nicht. Ich bereue den Kauf und hätte besser auf Rocket Lake gewartet und werde den 5900x wohl dann auch wieder Verkaufen.
Wie überprüfst du die Taktrate? Meiner geht auch im Ryzen Balanced Power Plan auf wenige 100MHz runter. Mit Agesa 1.1.0.0 hatte ich noch Probleme, seit 1.1.9.0 läuft er ohne WHEA Fehler und stabil.
Welches Board hast du?
 

Hektor26

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
543
Ich habe ein BIOS Update gemacht,
3800x raus, 5800x rein,
RAM gem. Timing checker eingestellt (3800@16cl@1900if) und lief.
Dann noch mit pbo rumgespielt, lief.
Das läuft bei mir auch 3600, cl15, mich stören die oben genannten Punkte. Was du aufzählst wird ja aktiv beworben bis auf die Ram Timings das ist wohl eher selbstverständlich bei dem einen läufts halt was besser als bei dem anderen das meine ich nicht.
 

peterX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.990
Gerne mehr Infos dazu, klingt interessant
Hat wohl wenig Sinn, da schon seit 10 Jahren EOL. Aber ich kann ja mal die Betriebsanleitung anhängen. :)
Aber Achtung, die ist, wie schreib ich das am besten..... ah ja Umständlich erklärt. Das heist, einige Einstellungen hätte man in ein zwei Sätzen schreiben können, anstatt da eine Abhandlung draus zu machen. :grr:
 

Anhänge

  • manual_de.pdf
    2,7 MB · Aufrufe: 44

Hektor26

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
543
Es ist doch bekannt das Zen 3 im Idle nur auf 3,6Ghz runter geht, ich habe es mit Hwinfo Gpuz Taskmanger und weiteren verifiziert, von dem WHEA mist bin ich zum glück verschont geblieben egal mit welchem Bios, allerdings habe ich USB probleme die ich nur mit deaktivierung von C-States erträglich machen konnte, ich gehe allerdings davon aus das die Quelle des Problems mit PCI4.0 zusammen hängt, ich bereite eine 980pro und eine 3080 auf einem Asus b550 Board
 
Top