[Sammelthread] Intel Overclocking-Thread (Teil V)

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

R1c3

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.384
Ich habe halt wirklich nur im UEFI ein VCore Offset von +30mv, die LLC auf Standard ( Stufe 5 - Intels Vorgabe gelassen) und den Multi auf 49 für die 4,9GHz gestellt und für Cache auf 44 gestellt, mehr habe ich nicht gemacht. Fixed VCore habe ich auch noch nicht angefasst, aus Mangel an Erfahrung.
Meinst du, dass man vielleicht auch durch die LLC diese WHEA beheben kann, vielleicht ist der Drop/Droop zu hoch?
LLC anheben ist ja im Grunde auch nichts anderes als die Vcore unter Last zu erhöhen (ganz vereinfacht gesagt), ich persönlich würde einfach die Vcore anheben und LLC maximal auf Level 3 stellen, aber erst mal nur über Vcore arbeiten. Du bist ja mit deiner Vcore noch im niedrigen Bereich, 1.3V wären auch noch kein Problem und bis dahin hast du ja noch ordentlich Platz nach Oben, daher würde ich an deiner Stelle einfach mal weitere 30mv draufschlagen, also effektiv + 60mv einstellen, und dann noch mal testen.

und gibt es noch andere Settings, die man zum übertakten einstellen sollte? Bei Anleitungen und Guides habe ich bisher leider immer nur Asus oder MSI Boards gefunden, da gab es oft Einstellungen, da sollte man etwas wegen der Watt-Begrenzung einstellen, so dass diese nicht begrenz. Leider weiß ich nicht, ob das bei Asrock auch der Fall ist und welche Einstellungen das sind und welche Werte man wo einstellen sollte.
Ja die Watt-Begrenzung bzw. Power Consumption muss man auch bei Asrock anheben, da eine übertaktete CPU einen höheren Stromverbrauch hat läuft sie eher ins Limit was den Verbrauch angeht, weshalb die CPU dann drosselt um innerhalb des Limits zu bleiben. Um dem entgegen zu wirken musst du das Limit erhöhen, normalerweise einfach auf den maximal eintragbaren Wert, denn die CPU genehmigt sich ja so oder so nur so viel wie sie benötigt, egal ob sie theoretisch noch 200W mehr ziehen dürfte oder nicht, man vermeidet damit nur ein kurzzeitiges Heruntertakten was dann in Rucklern und Performanceeinbrüchen resultieren kann.

Die für dich wichtigen Punkte sind: Short Duration Power Limit, Long Duration Power Limit, Long Duration Maintained und CPU Core Current Limit. Einfach per Zahlenblock eine super hohe Zahl eintippen (zb. 55555) und dann Enter drücken, dann setzt er automatisch den maximal zulässigen Wert.
 

Neon-Andre

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.359
@R1c3 - ich habe etwas herumprobiert, mit der LLC3 bleibt alles stabil und ich bekomme auch keine WHEA-Logger mehr. Auch die 5.0 GHz sind damit drin. Ich habe nichts weiter geändert, nur die LLC auf 3 angehoben, ansonsten alles wie gehabt Offset +30mv, Core Clock nun auf 50 und die Cache Clock weiterhin auf 44. Mehr als die 5GHz würden wohl auch noch gehen und ich werde mich da wohl auch noch bisschen ausprobieren. Bei voller Last lande ich bei 5GHz bei 1.264 VCore :)

Die für dich wichtigen Punkte sind: Short Duration Power Limit, Long Duration Power Limit, Long Duration Maintained und CPU Core Current Limit. Einfach per Zahlenblock eine super hohe Zahl eintippen (zb. 55555) und dann Enter drücken, dann setzt er automatisch den maximal zulässigen Wert.
All diese Werte stehen bei mir auf AUTO - kann ich all diese Werte wirklich ohne Bedenken hochsetzen? Wenn diese auf AUTO stehe, müssten diese sich doch sowieso automatisch anpassen, gehe ich (als Laie) davon aus.
 

R1c3

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.384
Bei voller Last lande ich bei 5GHz bei 1.264 VCore :)
Klingt doch gut, mein 8700k braucht geköpft bei 4.9 Ghz und 4.7Ghz Cache schon 1.32V und für 5.0 müsste ich schon ca. 1.4V anlegen was es einfach nicht wert ist.

All diese Werte stehen bei mir auf AUTO - kann ich all diese Werte wirklich ohne Bedenken hochsetzen? Wenn diese auf AUTO stehe, müssten diese sich doch sowieso automatisch anpassen, gehe ich (als Laie) davon aus.
Ja die kannst du bedenkenlos hochsetzen, sind bei mir auch alle auf dem maximalen Wert eingestellt ;) AUTO hat halt immer den Nachteil dass du nie nachvollziehen kannst was das Board gerade macht und AUTO bedeutet oftmals auch schlicht standard, daher sollte man das immer manuell einstellen. Wie gesagt, das sind ja nur Grenzwerte die du da einstellst, du gibst ja nicht plötzlich mehr Saft auf die CPU oder das Board, du hebst nur das Limit an und bei normalen Vcore Werten entstehen da keine krassen Verbrauchswerte und mit 1.264V Vcore bist du noch weit weg davon.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top