[Sammelthread] Welche Lüfter für meinen Radiator?

Held213

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
11.037
#21
AW: Corsair H60 Lüfter Frage

Zur Frage welchen Lüfter du verwenden sollst: ausprobieren. Das man den statischen Druck beachten sollte, ist zwar richtig, aber m.E. bei den AIO Lösungen von Corsair nicht so wichtig. Wichtig ist doch das Endergebnis = die CPU Temp.

Ich habe versch. Lüfter an der H60 getestet und mir war eine möglichst geringe Lautstärke wichtig. Ich verwende nun 2x den Noiseblocker XL1: http://geizhals.at/deutschland/368805

Bezüglich des Luftstroms habe ich ebenfalls versch. Lösungen versucht. Das beste Ergebnis habe ich in der Konfiguration erzielt, die Velpecula auch schon beschrieb:

Gehäuserückwand --> Lüfter --> Radiator --> (2. Lüfter) --> Innenraum

Allerdings habe ich das NT unten im Gehäuse und oben im Deckel einen großen 200mm Lüfter, der die Warme läuft nach oben herausfödert. Ob es also bei dir auch sinnvoll ist, wenn die warme Luft des Radiators im Gehäuse verbleibt, musst du austesten.


Die genannten Phobya Schrauben verwende ich auch und das funktioniert super. Für einen Lüfter mit Standard Höhe 25mm solltest du die 30mm langen Schrauben verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gram

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
807
#22
AW: Corsair H60 Lüfter Frage

Soweit ich weiss, kanns du die Lüfter auch mit 2 Schrauben festmachen. Sprich einfach über kreuz, dass sollte auch halten, dann brauchs du keine neuen kaufen
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.050
#23
AW: Corsair H60 Lüfter Frage

Mein Setup ist bzw. war ein wenig anders:

Durch Zwirbelkatz bin ich auf die Feser Triebwerk Lüfter gestoßen. Dadurch, dass sie so dick sind, konnte ich den Radiator von innen an der Gehäusefront montieren. Davor und dahinter jeweils einen TK-121 auf 5V (die Pumpe habe ich ebenfalls gedrosselt). Dazu noch ein Lüfter der die Luft aus dem Case befördert und ich hatte eine super Kühlung und der Rechner war wirklich leise. Allerdings musste ich die Gewinde des H60-Radiators auf M4 aufbohren, damit die Feser Lüfter verschraubt werden konnten.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.050
#26
AW: Corsair H60 Lüfter Frage

Held213 liegt richtig: Ich habe die Pumpe via BIOS-Lüftersteuerung auf 70% laufen lassen. Zuerst habe ich es mit einem 7V Adapter versucht, allerdings hat die Pumpe damit aus irgendeinem Grund immer recht merkwürdige Geräusche gemacht. Ist schwer zu beschreiben. Danach habe ich die Pumpe an einen normalen Fan-Header auf dem Mainboard betrieben, den ich zwischen 100% und 60% in 10%-Schritten regeln konnte und alles war gut.
 

eselwald

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.088
#27
H100 und Gehäuselüfter

Hallo Ihrs,

ich habe mal wieder ein Anliegen an euch bzw. ich bräuchte einen Rat.

Also ich habe eic Graphit 600 in dem ich oben im Deckel die H100 eingebaut habe.
Leider liesen sich die Lüfter nicht auch intern verbauen so dass diese oben auf dem Gehäuse eingebaut habe.
Mir erschien es sinnvoll dies blasend einzubauen also das die Luft ins Gehäuse pusten.
Den hinteren Lüfter habe ich so eingebaut das er die Luft aus dem Gehäuse saugt ... und der große vorne bläst die Luft ja rein.

Nun habe ich aber selbst im idle gut 30° selbst wenn ich die Lüfter über die intern Lüftersteuerung voll aufdrehe ... und dann ist es wirklich laut!

Ich habe bis auf den vorderen alle Lüfter durch Enermax Everest Twister UCEV12 getauscht.

Hat wer ne Idee was ich da machen könnte`?
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.233
#28
AW: H100 und Gehäuselüfter

Die Lüfter von der H100 sollten die Luft aus dem Gehäuse befördern.
30° Idle Temp. sind doch fast nichts für einen 2600k.
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
513
#29
AW: H100 und Gehäuselüfter

30°C im Idle sind jetzt nicht sehr aussagekräftig, eher im Lastzustand. Weniger als 30°C bekommt man meißt eh nicht so einfach hin, schon rein pysikalisch, außer du hasst ne Zimmertemperatur von <20°C.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
952
#30
AW: H100 und Gehäuselüfter

Hi,
also 30°C sind Recht normal zumindest habe ich die auch mit dem Mugen3 also verstehe ich das Problem nicht ganz.
Wichtig sind die Last Temperaturen alles andere is Schmodder und ist nur schon anzusehen.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
905
#31
AW: H100 und Gehäuselüfter

Ich habe auch 25-30°C im Idle bei 25°C im Raum, ich benutze aber auch eine Wasserkühlung.

Was ich nicht verstehe wieso du keine richtige hast (die H100 ist keine), weil bei einem 2600K + 2x 580 ist das eig. mMn schon eine Grundvorraussetzung.

Schon der Optik wegenwürde ich keine Fans aussern am Case anbringen^^
 

eselwald

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.088
#32
AW: H100 und Gehäuselüfter

Also unter Last (BF3) sind es ca. 54° nach ca. 1 Stunde.

Die Lüfter sind ausserhalb angebracht weil sie nicht ins Gehäuse passen und man sieht sie nicht weil sie ja durch ein mesh-gitter abgedekt sind.

Wenn ich die lüfter nun so anbringe das sie die luft aus den gehäuse saugen ist der radiator im weg ... ist das ein Problem? Weil die Lüfter ja auf dem Radiator angebracht sind.

Wieso ist es eine Grundvorraussetzung bei der Config? Und ich habe ja nicht gesagt das die H100 eine richtige ist ... würde ich auch nie machen.
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.145
#33
AW: H100 und Gehäuselüfter

Du willst die Lüfter also so montieren?

Würde ich nicht machen, lass sie doch einblaßend, so wird es von Corsair auch empfohlen. Dann lässt du den hinteren Lüfter eben rausblaßen, um die "warme" Luft abzutransportieren. Hast du die CPU übertaktet? Ich hab nämlich mit meiner H60 und zwei Lüftern auf 950 rpm und ohne OC bei BF3 maximal 40° CPU Temp.
 

eselwald

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.088
#34
AW: H100 und Gehäuselüfter

Genau so wie auf dem Bild ist es bei mit Montiert ... nur eben andere Lüfter.

Aktuell blasen sie auch ins Gehäuse und der hintere saugt die luft von drinnen nach draussen.

Nein habe nicht oced ... aber ich werde nachher mal die corsair lüfter einbauen.
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.145
#35
AW: H100 und Gehäuselüfter

Wenn du andere Lüfter verwenden willst kann ich dir die NoiseBlocker PLPS (Wird auch von Corsair Mitarbeitern im Corsair-Forum für die H100 empfohlen) oder PL2 empfehlen, den Enermax habe ich selbst, und dieser Verteilt die Luft teilweise durch die Text-Öffnungen an der Seite, was ich nicht so toll fande, die Luft soll ja durch den Radiator gearbeitet werden. Die Corsair Lüfter sind aber auch nicht schlecht, solange diese nicht auf vollen Touren laufen, dann werden die nämlich unerträglich!
 
Zuletzt bearbeitet:

eselwald

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.088
#36
AW: H100 und Gehäuselüfter

Danke Euch .. dann werde ich die wieder einbauen ;-).

Lautstärke ist nicht ganz so wichtig unter last ... dafür gibt es Kopfhörer
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.233
#37
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
905
#38
Hey,

mMn -> bedeutet "meiner Meinung nach"

Eine wird schon mit Luft an die ~90°C warm/heiss, die oberste wird dann noch ein wenig wärmer, weil wir alle wissen, dass warme Luft nach oben steigt.

Wie gesagt mMn :)
 
Top