SATA platte an uralt rechner

blub4747

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
264
Hi,
Ich muste mal wieder meinen uralt rechner anwerfen (xpc shuttle mit amd CPU)
HTML:
http://www.shuttle.eu/_archive/older/en/sk41g_faq.htm#infofaq
Und wollte win2k rauf spielen allerdings scheint die platte vielleicht schon etwas zu alt eg muede zu sein.
Nun bin ich rumgruebbeln nach alternativen um diesen pc wieder lauf faehig zu bekommen.
Deshalb ueberlege ich mir eine pci sata karte zulegen.
Allerdings weiss ich nicht wie das mit den booten etwas wird .
Hat da jemand schon vielleicht erfahrung gesammelt?
Thx,blub4747
 

Sun-Devil

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
729
Hol dir doch einfach einen SATA-IDE-Adapter und klemm die SATA-Platte direkt an den IDE-Anschluss. Dann hast du keine Probleme und kommst relativ günstig weg.

EDIT:

Die einfachste Variante wäre diese hier:
http://www.reichelt.de/Konverter/LOGILINK-AD0006/3/index.html?;ACTION=3;LA=2;ARTICLE=77269;GROUPID=3837;artnr=LOGILINK+AD0006;SID=12Tx5rlH8AAAIAAA@-MIod16eb9e1e27a6e32d96a96a90080e3a7

Wenn du 2 SATA-Festplatten anschließen willst, kannst du auch den hier für einen IDE-Anschluss nehmen:
http://www.reichelt.de/Konverter/DELOCK-61664/3/index.html?;ACTION=3;LA=2;ARTICLE=83223;GROUPID=3837;artnr=DELOCK+61664;SID=12Tx5rlH8AAAIAAA@-MIod16eb9e1e27a6e32d96a96a90080e3a7
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DunklerRabe

Gast
Ohje...

Bootet der schon sauber von USB? :D
Wenn ja, dann ist ein billiger USB Stick wohl die beste Wahl. Alles jenseits von 5 Euro wäre wohl Geldverschwendung für das System.
 

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.909
Da lohnt es sich wirklich nicht mehr noch ein paar € zu investieren, ich würd ggf. versuchen für das ganze noch ein paar € rauszubekommen (Ebay sollte vllt gut was abwerfen..) und dann lieber nen AMD E-450 Board dafür zu bekommen ^^ das macht unterm strich mehr sinn falls nen 2. Rechner gewünscht ist...
 

blub4747

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
264
Vielen Dank erstmal fuer die vielen Antworten.
Hatte ganz vergessen das direkte adapter gibt.
Ist eine idee man sich durch den Kopf gehen lassen muss.
Bin gespannt ob das laufen wird.
Ich habe urbigenz schon versucht pinguy linux von nen 16gig stick hoch zu fahren.
Es hat mir einfach massiv zu lange gedauert. woraufhin ich den versuch abgebrochen habe.
Hat schon jemand versucht usb sata apater zu verwenden?
Allerdings weiss ich nicht mehr ob Win2k usb eberhaupt unterstuetz?
Jedenfalls danke fuer neuen ideen.
blub4747
Ergänzung ()

Ich frage mich bloss ob auf so einen 'AMD E-450 Board ' auch urlate windoof versionen laufen werden?
Gibt es da vielleicht erfahrungs berichte?
 

MahatmaPech

Banned
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.541
win2k unterstützt sogar usb2.0 mit zusatztreibern des herstellers, wenn dafür welche existieren. ich hatte nen via chip auf nem ga7vrxp und der lief mit 25-30mb/s.

aber der chip auf dem mainboard im shuttle kann evtl nur 1.1. deshalb mal nach den mb-haltern schauen. vllt kannst du ja ein itx-brett darin verschräubeln?

MP
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.612
@blub4747
Wie groß ist die Festplatten, die du an den alten Rechner anschließen möchtest? Über 120 GB?

Zitat von MahatmaPech:
win2k unterstützt sogar usb2.0 mit zusatztreibern des herstellers, wenn dafür welche existieren. ich hatte nen via chip auf nem ga7vrxp und der lief mit 25-30mb/s.
Die zusätzlichen USB2.0-Controller unterstützten, ebenso wie die heutigen zusätzlichen USB3.0-Controller, in der Regel kein Booten von daran angeschossenen USB-Datenträgern.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.378
Würde mir für das alte Teil lieber eine ältere IDE Platte bis 120 GB besorgen, dann hast Du mit 2K dann den kleinsten Ärger. Wie Madnex schon schreibt, booten von USB wird sehr schwierig und um SATA benutzen zu können, müssen zuerst die Treiber geladen werden, für 2K gibt es keinen Support mehr, Treiber zu finden wird deshalb auch schwer werden. Mehr Glück würdest Du evtl mit SCSI Controllern und Platten haben, die gibt es ja mittlerweile auch schon für kleines Geld und schnell genug für 2K wäre das auch.
 

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.909
Wenn, dann lieber ne IDE HDD dranklemmen, das is wohl die einfachste und günstigste Lösung, ansonnsten halt nen Aktuelles ITX Board mit CPU, Windows XP drauf und dann rennt da auch schon alles an "alter" software die man noch mal "Retromäßig" nutzen wollen würde ;-)
 
Top