News Sparkasse: Apple Pay für die Girocard/EC-Karte kommt diesen Sommer

Fliz

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.233
Das ging aber schnell, ich dachte die Sparkasse hält noch länger an ihrem totem Pferd fest..
 

Skeidinho

Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.403
Die Commerzbank bietet Apple Pay via Girocard bereits seit einigen Wochen an. Somit ist es doch schon zu spät, um nach eigenen Worten „als Finanzgruppe die ersten zu sein“.

Freut mich jedoch für alle Kunden, dass Apple Pay mehr und mehr Verbreitung findet!
 

Sturmwind80

Captain
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3.143
Sehr schön... Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren und wenn es gut klappt auch nutzen.

Wie ist die Erfahrung mit Apple Pay? Habe das bisher noch nie gesehen, dass jemand so zahlt...
 

Vexz

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
44
Ansonsten kann man sich immer noch komplett kostenlos ohne irgendwelche versteckten (laufenden) Gebühren die Klarna Card holen. Dabei erhält man eine VISA-Kreditkarte, die gegenüber einer normalen Kreditkarte nur einen Nachteil hat: Man kann kein Geld mit ihr abheben. Sie lässt sich aber mit Apple Pay und Google Pay benutzen.
Habe mir selbst eine geholt und bin sehr zufrieden.
 

Overkee

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
718
Schöne Entwicklung. Für mich macht es jetzt zwar keinen großen Unterschied, ob ich mit Kreditkarte oder Girokarte bezahle, aber es gibt ja auch genug Menschen, die keine Kreditkarte haben und für die ist es natürlich super, wenn sie nun ebenfalls ApplePay benutzen können


Wie ist die Erfahrung mit Apple Pay? Habe das bisher noch nie gesehen, dass jemand so zahlt...
Funktioniert bestens. Im Vergleich zum normalen kontaktlosen bezahlen ist es auch noch sicherer, weil zusätzlich durch Touch- oder FaceID abgesichert. Da FaceID derzeit mit Maske natürlich nicht funktioniert benutze ich meine Apple Watch zum bezahlen. Komme mir damit manchmal wie jemand aus der Zukunft vor, wenn ich sehe, wie andere noch Münzen zusammensuchen:D
 
Zuletzt bearbeitet:

MR2007

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.025
Und Sparkassen typisch für jede Transaktion nochmal eine extra Gebühr?

Da sind sie aber spät dran. Ich weiß ja nicht, wie das in Großstädten ist, aber seit dem anfänglichen "Hype", wo es vereinzelt Leute gab, habe ich praktisch niemand mehr mobil zahlen sehen.
 

LipsiaV

Ensign
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
227
Danke aber viel zu Spät. Apple Pay nutze ich schon Jahre mehrmals täglich über N26.
Gehaltskonto bleibt aber weiterhin bei der Sparkasse.

Und Sparkassen typisch für jede Transaktion nochmal eine extra Gebühr?
Bitte nicht immer von sich oder "seiner" Sparkasse auf alle anderen schließen, meine Sparkasse verlangt nichts für Transaktionen, egal welches Kontomodell.
(Außer Sofort-Überweisung welche in 1 Sekunde ausgeführt wird - für 50 Cent)

Dein Kommentar ist wieder mal "typisch"...

Wie ist die Erfahrung mit Apple Pay? Habe das bisher noch nie gesehen, dass jemand so zahlt...
Absolut Spitze, nutzen wir schon sehr lange.
Meine Freundin einfach per Apple Watch, ich per iPhone. Geht viel schneller als jede andere Methode.
PIN Eingabe ab irgendeiner Grenze entfällt auch komplett, anders als Kontaktlos direkt mit der Karte.
Sofortige Buchung und Mitteilung über die App bevor der Kassenbon ausgedruckt ist.^^

Apple Pay ist auch Internet UNABHÄNGIG. Wird nicht benötigt. Das ist auch das geile im Vergleich zu anderen Diensten. Deine Karte ist als direkte Kopie im Gerät hinterlegt, deswegen müssen die Kreditinstitute auch einzeln mitspielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

_Kadir_

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
8
@Sturmwind80 Ich verwende seit einem guten halben Jahr fast ausschließlich Apple Pay und bin sehr zufrieden. Ich finde es einfach unkompliziert das Handy zu nehmen, zweimal zu klicken und dann per Face ID, bzw. seit Corona wieder den Pin zu verwenden. Werde jetzt dann bei der Sparkasse auch auf die EC-Karte wechseln, da ich es lieber habe, dass die Gebühren des Händlers an die Sparkasse und nicht an die Firma Mastercard wandern.
 

Fucc

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
756
Wie ist die Erfahrung mit Apple Pay? Habe das bisher noch nie gesehen, dass jemand so zahlt
Hervorragend - Gesicht wird gescannt (durch Maske statt Face-ID Code eingeben), Handy irgendwo ans Lesegerät halten und bezahlt ist.
Ich bin da wohl altmodisch und sage dazu: Nein Danke, ich verzichte
Wozu ablehnen? Hat ausschließlich Vorteile.
Nur weil man glaubt man sei altmodisch, auf solche Technologien verzichten?
Nicht sehr rational ^^
 

Fireplayer

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
605
Bei der Commerzbank wird mit einer virtuellen Mastercard gearbeitet. Das Ergebnis für den Kunden ist mehr oder weniger das gleiche, aber nativ wird die Girocard eben nicht unterstützt bisher.
So siehts aus. Man arbeitet hier mit der Virtual Debit Card. Ich nutze das alles seit es verfügbar ist und bin sehr zufrieden! Mir ist es egal ob die Girocard nativ unterstützt wird oder nicht, hauptsache das Geld wird direkt von meiner Girokonto abgebucht (sehr übersichtlich btw in der BankingApp). Also wüsste jetzt keinen Nachteil zur nativen Girocard Nutzung.

Nutze nun seit 7-8 Monaten Apple Pay und bin sehr zufrieden! Bisher natürlich nur mit der Kreditkarte. Seit das mit der "Girocard" bei der Commerzbank funktioniert, nutze ich es sogar noch mehr bzw. nur noch.
Auch im Ausland funktioniert Apple Pay problemlos! Apple Watch mit Apple Pay = ein Traum für jeden, der meistens mit Karte zahlt.

EDIT: Auch die Sparkasse wird mit einer Debit Card arbeiten. Somit auch nicht nativ.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tommy Hewitt

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.305
Wie ist die Erfahrung mit Apple Pay? Habe das bisher noch nie gesehen, dass jemand so zahlt...
In Österreich gibt's das ja schon länger für alle möglichen Karten. Seit es das gibt, zahle ich eigentlich nur noch so. Egal ob Restaurant, Lebensmitteleinkauf, Tanken..... Funktionierte ab Tag 1 wunderbar an jedem NFC-Terminal. Handy ist sowieso immer mit dabei, Geldbörse nehm ich schon gar nicht mehr mit. Keine dämliche Pin-Eingabe mehr :D

Ich bin da wohl altmodisch und sage dazu: Nein Danke, ich verzichte.
Also weiterhin nur Bargeld? 👀
 

up.whatever

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.117
Wo genau ist der Vorteil gegenüber dem kontaktlosen Bezahlen per Giro- oder Kreditkarte? Geht es einzig und allein darum die Karte nicht dabei haben zu müssen?
 

hassbrot

Newbie
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
5
Da sind sie aber spät dran. Ich weiß ja nicht, wie das in Großstädten ist, aber seit dem anfänglichen "Hype", wo es vereinzelt Leute gab, habe ich praktisch niemand mehr mobil zahlen sehen.
Dann wohnst du aber in hintersten Hinterland. Ich zahle alles, wenn möglich, mit Apple Pay. Leider gibt es vereinzelt immer noch Steinzeit Geschäfte ohne kontaktloses Bezahlen. Aber die halten sich in Grenzen.
Sparkasse ist für mich gestorben, als die Kontoführungsgebühren kamen. Bin jetzt bei der DKB und vollstens zufrieden.
 

nlr

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.104
Bargeld ist für mich nur noch ein notwendiges Übel für den altmodischen Bäcker um die Ecke oder mal den Euro für den Einkaufswagen. Ansonsten nutze ich ausschließlich Apple Pay für alles und davor kontaktloses Zahlen mit Kreditkarte.
 

SlaterTh90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.716
Ich hab bisher auch den “Workaround” per Klarna genutzt. Freut mich das es bald auch so geht, schon mal eine Stelle dazwischen weniger und hoffentlich keine 2-3 Tage Verzögerung bei der Abbuchung mehr.

Ich möchte Apple Pay im Alltag nicht mehr missen. Meiner Meinung nach die aktuell beste Methode zur digitalen Zahlung, allein schon weil es so komfortabel ist und dabei trotzdem jede Zahlung erst von einem selbst autorisiert wird.
 
Top