News Star Wars: Battlefront 2: EA äußert sich zur Pay-to-Win-Diskussion des Shooters

BacShea

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.414
#2
Na klar. Meine Prognose für die Ausbalancierung: Geld ausgeben.
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
572
#3
Hab den ersten Teil für paar Euronen in nem sale geschossen, nicht mal eine Stunde gespielt... EA kann den Müll gerne behalten und sagen was sie wollen.
Das einzige was ich von denen noch kaufe ist alle 2-3 Jahre mal ein neues Fifa. (Damit ich Trainer oder Spielerkampagne spielen kann)

Man darf diesen Laden mit so etwas einfach nicht unterstützen. 60 Euro + Pay to Win, das DARF kein Standard werden!
 

Twin_Four

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.289
#4
Das Ziel heist Kohle scheffeln, und alle Mittel sind EA heilig.
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.056
#5
Frage mich wieso bei BF nie jemand wegen die Shortcut Packs rumgeheult hat.

Da musste auch nichts erspielt werden und man hatte direkt alle unlocks.
Bei einem BF4 war das z.b. bei Fahrzeugen schon ein deutlicher Vorteil zu Beginn.
 

mic_

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.003
#6
Gut dass ich nicht mal den ersten Teil gekauft habe.
Den Zweiten sicherlich auch nicht.

Tsja, EA halt mal wieder. Wer solche Spiele dennoch kauft, unterstützt nur diese geldgierigen Abzocker und sollte sich überlegen ob das was er da tut auf Zukunft so sinnvoll ist. Außer man steht auf Pay-to-Win
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
990
#7
Wird sich trotzdem gut verkaufen. Lämmer sei dank.
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
991
#8
Ach is doch klar. Die loten den Markt aus wie weit sie gehen können. WB und Ubi doch genau das gleiche. Warten wir noch n paar Jahre, dann ist auch Pay2Win im 60€ AAA (Singleplayer)Titel akzeptiert und es geht weiter. Dann gibts bezahlte Munition und Rüstung im Singleplayer und was weis ich nicht. Und sobald das akzeptiert wurde wird es noch perverser. Alles unter der Vorraussetzung das wir als Konsumenten bald müde werden ständig auf die Barrikaden zu gehen (was früher oder später passieren wird). Sieht man doch in unserem politischem Engagement. ^^
 

HyperSnap

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
354
#9
Bei BF4 hast du kaum was ingame gemacht und du hattest alles freigeschalten, wer da noch was gekauft hat um das sofort zu bekommen war eh bescheuert.
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
899
#10
Frage mich wieso bei BF nie jemand wegen die Shortcut Packs rumgeheult hat.
Weil Du da keine freizuspielenden Waffen bekommst! Nur die ganzen "Addons" dazu. Man muss weiterhin seine X Kills mit der SMLE machen, 50x spotten - um zB die Martini Henry freizuspielen. Die Henry Sniper mußte auch freigespielt werden.

In den Shortcuts gibt es nichts, wofür andere stundelang auf den Servern abgammeln.

Korrigiert mich, wenn ich mich täusche.
 

MonteSuma

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.144
#11
Marketing Blabla und der einzige konkrete Inhalt des Statements ist: "Das System ist ja noch nicht fertig"

Klasse! Dann kann es ja nur noch schlimmer werden!

Danke EA für diesen Bullshit!

EA ist der größte Drecksverein in diesem Business... Schade, dass vielen das einfach egal ist und EA das Geld trotzdem in den Rachen werfen...
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.056
#13
Weil Du da keine freizuspielenden Waffen bekommst! Nur die ganzen "Addons" dazu. Man muss weiterhin seine X Kills mit der SMLE machen, 50x spotten - um zB die Martini Henry freizuspielen. Die Henry Sniper mußte auch freigespielt werden.

In den Shortcuts gibt es nichts, wofür andere stundelang auf den Servern abgammeln.

Korrigiert mich, wenn ich mich täusche.
es gibt keine Addons in BF1....
 

greeny112

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.416
#14
Frage mich wieso bei BF nie jemand wegen die Shortcut Packs rumgeheult hat.

Da musste auch nichts erspielt werden und man hatte direkt alle unlocks.
Bei einem BF4 war das z.b. bei Fahrzeugen schon ein deutlicher Vorteil zu Beginn.
Natürlich war es da auch schon ein deutlicher Vorteil. Allerdings hält sich das in Grenzen.
In BF4 waren die besten Waffen sowieso Premium Waffen (wer hätte es gedacht).
Bei BF1 hat man durch die Shortcuts mMn außer vllt bei Fahrzeugen gar keinen gravierenden Vorteil.
Das ist für mich dann ok.

An EA: Warum nicht an Premium festhalten und den Preis auf 20€ festsetzten, der dauerhaft so ist.
Das wäre mMn ein faires "melken", da man bei BF durch Premium echt viel Zusatzinhalt bekommen hat.
So würde sich auch fast jeder Premium holen. Nicht nur die Hardcore Spieler.

Würde mir in BF1 auch Premium holen, wenn es nicht so teuer wäre (PC).
Mit den Kisten finde ich es in BF1 auch ok gelöst (nur Skins und abundzu Doppelte XP, die aber dem kompletten Squad helfen).
 

mic_

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.003
#15
Die Rede bei denen war um BF4.


Ich hätte wirklich gern das Battlefront 2 Original in schön und neu. Weltraumkämpfe :o

Würde mir in BF1 auch Premium holen, wenn es nicht so teuer wäre (PC).
Mit den Kisten finde ich es in BF1 auch ok gelöst (nur Skins und abundzu Doppelte XP, die aber dem kompletten Squad helfen).
Battlefront 1 wird doch nicht mehr gespielt. Wegen den paar Hundert Spielern Premium holen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
149
#16
Seit BC2 hat mich kein Spiel von EA begeistert. Dieses Lemminge zocken ist nichts für mich. Deswegen bin ich vor 12 Jahren aus dem COD Clan ausgestiegen.
 

woerli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
495
#18
Ich finde eher die Unlocks in BF2 ansich viel zu stark, auch wenn ich die Beta deshalb nur kurz getestet hatte. (war schnell frustrierend gegen Spieler mit mehr Freischaltungen).
Das war als spielte man in World of Tanks mit Tier1 gegen Tier 10 Panzer im selben Gefecht.

Insgesamt sehr ernüchternd, da ist mir der erste Teil noch lieber - auch grafisch bis jetzt. Das Naboo-Lvl der Beta war so öde..leb- und lieblos.
Ich hatte mich drauf gefreut, wegen der Einzelspieler-Kampagne. Wenn die ausreichend umfangreich wird, kauf ich es mir, aber wahrscheinlich > 5 Stunden und dann doch eher mal was für in 2 Jahren im Sale...
Der Multiplayer war für mich in der Beta ne Katastrophe.
 

7hyrael

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.714
#19
Naja die Visiere musste man in BF4 auch schon Freispielen nach dem Zufallsprinzip in Kisten. Meine die konnte man dann stattdessen auch einfach kaufen. Insofern versuchts EA schon länger mit dem Käse. Scheinbar war der Gegenwind damals noch nicht groß genug deshalb dachte man nun man könnte es ja noch weiter treiben.

Hoffen denen geht der Arsch richtig auf Grundeis mit ihren Geschäftspraktiken.
Ergänzung ()

@mic: Denke er meine BF1 und nicht SW:BF1 :freaky:
 

Pipmatz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
265
#20
Ich versteh das Problem nicht?

Entweder wird es am Markt funktionieren

oder

Es wird nicht funktionieren.

Das Problem sind doch eher die rückgratlosen Gamer Junkies :schaf:
-> schön kritisierten und am ende wie ein Crackhead doch kaufen
:evillol:

Sorry, der Hersteller Dealer macht alles richtig, wenn die Leute TROTZ rum heulen kaufen.:schluck:

Es gab mal ein schönes Foto von irgendeinem Shooter bzw. Übersicht (steam eventuell oder so)
zu der Zeit wo alle am kritisieren waren und behaupteten es auf keinen Fall zu kaufen....
Das Bild besagte was anderes:king:
 
Top