News SteelSeries Rival 500: MOBA-Maus mit 15 Tasten vibriert auf Wunsch

S

Syrell

Gast
Wenn ich mir deine Beiträge im Allgemeinen mal so ansehe, wirst Du wohl auch kaum aus der Pubertät raus sein. Insofern ist es verständlich, dass Du dein Sparschwein schützen musst, aber für Leute wie Dich gibt es ja zum Glück auch recht gute günstige Mäuse. Es nötigt Dich also niemand einen Maus für 90€ zu kaufen. Wenn sich andere "kids" das leisten können - einfach den Neid wegdrücken ;)
wozu soll ich die nach oben preisschraube drehen, wenn das produkt sowieso überteuert ist! Was soll das mit Neid zu tun haben, manche lassen sich melken, andere nicht! Den sensor gibts für die Hälfte, dass bling bling überlass ich kids wie dir.
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.884
Äpfel mit Birnen zu vergleichen führt nicht zur Kuh, also zum Melken. Den Sensor ja, die anderen Features nicht unbedingt.
 

phabzon

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
644

Exterior

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
256
Genau das gleiche - warum nicht?

Du hast anscheinend ein iPhone - soll man dich jetzt auslachen, weil du total unnötig überteuertes Apple-Zeug hast? Kann sich doch jeder kaufen, was er will. Die einen können es sich leisten, die anderen wollen es haben und sparen und dann gibt's noch die, die sich das nicht kaufen wollen und deswegen laut krakeelen, wie böse teuer das doch ist. Kann euch doch egal sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Syrell

Gast
Welchen Sinn erfüllt denn ein rgb Atmungseffekt bei Tastatur oder Maus? Weil es so bunt blinkt? Wie gesagt, manche zahlens, andere lassens zurecht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.884
Der Effekt ist gratis, weil einfach zu realisieren. Interessant ist eher die Möglichkeit zur Farbanpassung. Ästhetische Gründe: Es sieht gut aus. Gleiche Frage gilt für 15 Tasten und Vibrationsfunktionen. Manche Nutzer können damit etwas anfangen, manche nicht. Damit wird das Produkt aber nicht zum "melken", weil niemand gezwungen wird, für Features zu bezahlen, die er nicht benötigt. Der Markt ist breit.
 
S

Syrell

Gast
Gut, manche zahlen mehr aus "ästhetischen Gründen", und finden Mäuse "sexy". Belassen wirs dabei, Meinugen sind verschieden.
 

Genoo

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.254
Da werden hunderte Euro für GPUs, CPUs und Kühler ausgegeben, um am Ende 5% mehr FPS zu haben, aber beim Eingabegerät sind dann 30 bis 40€ auf einmal wichtig und entscheidend.

Der Vergleich hinkt
bei Hardware bekommst du i.d.R. für den Aufpreis auch potentere Ware ( bessere GPU/CPU, besserer Lüfter, schnellere SSD etc. )

bei Peripherie haben - vor allem die Namenhaften Hersteller - sehr hohe Aufpreise ohne einen wirklichen Nutzen zu bieten - hier kann man ruhig Geld sparen ohne Kompromisse eingehen zu müssen.

Ich habe mir letzte Woche erst folgende Maus geholt

https://www.amazon.de/gp/product/B019301VPK/ref=oh_aui_detailpage_o03_s00?ie=UTF8&psc=1

Vergleichbare Produkte von Logitech und Co würden glatt das doppelte Kosten ohne spürbaren Vorteile zu bieten
 
Zuletzt bearbeitet:

Corros1on

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
5.404
Also das mit dem Vibrieren ist doch ein Scherz?
Bei einer Maus Zählt Präzision und jede Vibration könnte diese darunter leiden.
Bei einem Controller mag das ja noch gehen da er niemals so Präzise sein wird als eine Maus aber das muss er ja auch nicht.

Geschweige von den Geräusch was er machen könnte und anwesende Personen anfangen hektisch nach ihrem Smartphone zu kramen.
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.923
...
Vergleichbare Produkte von Logitech und Co würden glatt das doppelte Kosten ohne spürbaren Vorteile zu bieten
Öhm nein, Logitech bietet mMn mit die beste Software zum Verwalten/Einstellen/Individualisieren der Eingabegeräte, die Haptik von Markenmäusen ist denen von günstigen "Herstellern" meist deutlich überlegen, das gleiche gilt für die Haltbarkeit der Schalter etc. und haben damit auch einen entsprechenden Mehrwert - Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.
Kenne Titanwolf jetzt nicht, aber die Maus ist ein gepimpter Razer Naga Klon.

BTT:
Sieht nicht so verkehrt aus, hab schon häufiger mit den Steelseries Mäusen geliebäugelt, aber bis auf ein Mousepad ist es dabei geblieben.
 

w0ll3

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.424
Der Vergleich hinkt
bei Hardware bekommst du i.d.R. für den Aufpreis auch potentere Ware ( bessere GPU/CPU, besserer Lüfter, schnellere SSD etc. )

bei Peripherie haben - vor allem die Namenhaften Hersteller - sehr hohe Aufpreise ohne einen wirklichen Nutzen zu bieten - hier kann man ruhig Geld sparen ohne Kompromisse eingehen zu müssen.
Jein, teilweise, teilweise nicht, im Falle von Eingabegeräten kann man allerdings jede Menge "Customer shaming" betreiben da z.B. nur die wenigsten von niedrigen Latenzen profitieren, die Tatsache ist allerdings das man für mehr Geld in den meisten Fällen auch potentere Hardware bekommt, die Nixeus Revel und DM 1 Pro S mit Holtek HT68 sind da gute Beispiele im Vergleich zur Logitech G403/Pro mit STM32-L1.
 

XKing

Ensign
Dabei seit
März 2011
Beiträge
155
Sieht sehr interessant aus, etwas teuer. Aber vielleicht kann man es sich günstiger über Amazon.UK bestellen.

Leider habe ich mir vor kurzem die Roccat Tyon gegönnt, klasse Maus aber glaube diese hier hätte mir noch mehr zugesagt wegen den Daumentasten welche man nicht präzise drücken muss sondern eher mit dem Daumen in dessen Richtung gleiten. zum Betätigen.
 

Mr.Smith84

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.811
Eine Interessante Maus. Aber wo ich Steelseries gelesen habe, nein Danke. Dafür ist es zu teuer.
 

phabzon

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
644
Genau das gleiche - warum nicht?

Du hast anscheinend ein iPhone - soll man dich jetzt auslachen, weil du total unnötig überteuertes Apple-Zeug hast? Kann sich doch jeder kaufen, was er will. Die einen können es sich leisten, die anderen wollen es haben und sparen und dann gibt's noch die, die sich das nicht kaufen wollen und deswegen laut krakeelen, wie böse teuer das doch ist. Kann euch doch egal sein.
Sicher kann jeder kaufen was er will. Hier wird auch nur - wenn überhaupt - das P/L Verhältnis in Frage gestellt.

PS: das iPhone ist ein Firmengerät, kaufen würde ich das nicht ✌🏻️
 

Beitrag

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
6.708
Ich finde die Preise seit einigen Jahren nicht mehr okay. Wer hat damit angefangen, über 50€ zu verlangen? Jetzt sind wir ja schon bei 100€... Eine Maus, eine verdammte MAUS. Wer kauft denn eine MAUS(!) für 100€?
Wieso? Nur weil es immer mehr teure Mäuse gibt verschwinden die billigen ja nicht. Jeder wie er mag - ich hab mir vor einigen Jahren 'ne G700 für 70€ zugelegt und bin mit der Entscheidung voll zufrieden. Man kauft Mäuse idR ja auch nur selten - ich werd' die hier benutzen bis sie hinüber ist. Von dem her finde ich es nicht schlimm, wenn man dafür mehr ausgibt.
 

kokiman

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.361
Ich finde die Preise seit einigen Jahren nicht mehr okay. Wer hat damit angefangen, über 50€ zu verlangen? Jetzt sind wir ja schon bei 100€... Eine Maus, eine verdammte MAUS. Wer kauft denn eine MAUS(!) für 100€?
100€ für ein Gerät was man täglich benutzt, hm ist in sofern okay, wenn das Produkt auch qualitativ dem Preis entspricht. Ich hab mir eine MX Master für 70 oder so Euro gekauft und für mich hat es sich gelohnt, fühlt sich toll an, ist stabil, hat tolle Funktionen. Da denk ich dann auch nicht mehr an die einmalige Investition von 70€.
 

Exterior

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
256
@phabzon
Das mit dem iPhone war auch nur als exemplarisches Beispiel gedacht ;)

Naja, hier wird aber nicht einfach das P/L-Verhältnis infrage gestellt, sondern es wird generell kritisiert ("angemault" trifft es eigentlich besser), dass es Mäuse gibt, die sich im Preisbereich von 100€ bewegen. Ob eine entsprechende Leistung dahinter steht wird häufig gar nicht thematisiert, sondern es kommt lediglich "früher waren Mäuse besser, inzwischen kosten die Top-Modelle 100€ oder mehr, das ist pauschal doof". Und das ist unreflektierter Unsinn.

Und Leute, die bereit sind, für ihre Wunsch-Hardware 40€ mehr zu bezahlen, statt Abstriche zu machen, werden direkt als "Kiddies" und Marketing-Opfer hingestellt, das ist mindestens genauso Unsinn.

Wir haben uns anfang des Jahres auch eine Roccat Tyon für damals noch 102€ gekauft. Und weder sind wir Kiddies, noch irgendwelche Marketing- oder Blingbling-Opfer, sondern diese Maus hat einfach alle gewünschten Anforderungen erfüllt, während alle infrage kommenden Konkurrenz-Produkte dies nicht konntent. Also hieß es entweder, Abstriche bei den Anforderungen machen oder eben die 40€ oder so mehr ausgeben.
 

atomec

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
262
- sehr hohe Aufpreise ohne einen wirklichen Nutzen zu bieten -
Mal davon abgesehen, dass bei Einführungspreisen vielleicht wirklich etwas übertrieben wird, sollte man nicht einfach pauschal behaupten, dass es für jedes Teil eines namhaften Herstellers preiswertere Pendants gäbe. Teilweise sind die Ansprüche sehr speziell und individuell. In so einem Fall ist allein die Auswahl schon oft sehr eingeschränkt. Und wenn dann ausgerechnet ein teures Produkt genau den jeweiligen Vorstellungen und Wünschen entspricht, wird man eben das kaufen und kein günstigeres das ähnlich ist, aber letztendlich dann doch nicht wirklich dem entspricht was man eigentlich möchte.

Edit: Ich habe den Aspekt der finanzielle Situation außer Acht gelassen. Wenn es darum geht?
 
Zuletzt bearbeitet:
C

CS74ES

Gast
Ich finde die Preise seit einigen Jahren nicht mehr okay. Wer hat damit angefangen, über 50€ zu verlangen? Jetzt sind wir ja schon bei 100€... Eine Maus, eine verdammte MAUS. Wer kauft denn eine MAUS(!) für 100€?
Ja, ich finds auch einfach verrückt, meine letzte hat 80 Euro gekostet. Ich dachte, bei dem Preis wird schon alles stimmen, aber das war ein Fehler. Meine jetzige hat 40 gekostet. Die ist zwar auch nicht perfekt, aber ich bin mit der um einiges zufriedener.
Ein Mainboard bekommt man für 50 Euro hinterher geworfen, aber eine simple Maus soll 100 kosten.

Wenn ich mir deine Beiträge im Allgemeinen mal so ansehe, wirst Du wohl auch kaum aus der Pubertät raus sein. Insofern ist es verständlich, dass Du dein Sparschwein schützen musst, aber für Leute wie Dich gibt es ja zum Glück auch recht gute günstige Mäuse. Es nötigt Dich also niemand einen Maus für 90€ zu kaufen. Wenn sich andere "kids" das leisten können - einfach den Neid wegdrücken ;)
Dann sollten sie aber mal das Design "Altersgerecht" anpassen. Wenn ich viele von den aktuellen Modellen so sehe, merke ich immer, dass ich eigentlich zu alt für den "Quatsch" bin.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
38.951
Zum Preis gescrollt: Hat sich erledigt. Dann kauf ich mir doch lieber nochmal ne Logitech MX518.
https://www.amazon.de/Logitech-Refresh-optische-schnurgebunden-schwarz/dp/B0015R8M7U/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1473887158&sr=8-1&keywords=logitech+mx518

Toller Preis ;-)


Zur Rival 500: die Anordnung der Seitentasten find ich mal sinnvoll. hab auch ne Corsair M90 die eine ähnliche ringförmige Anordnung verwendet. Ist deutlich besser als diese "Telefone" mit dem Tastenblock. Ob man Vibration usw. braucht ist n anderes Thema... macht die Maus vermutlich nur unnötig schwer (wobei die M90 mit ihrer Metall-Grundplatte auch viel zu schwer ist)
 
Anzeige
Top