News SteelSeries Rival 500: MOBA-Maus mit 15 Tasten vibriert auf Wunsch

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.813
Die MOBA-Maus Rival 500 zeichnet sich durch eine besondere Anordnung ihrer insgesamt fünf Daumentasten aus. Zur weiteren Ausstattung des mit insgesamt 15 Tasten bestückten Nagers zählen ein PMW-3360-Sensor mit einer maximalen Abtastrate von 16.000 dpi sowie die Möglichkeit, durch Pulsieren haptisches Feedback zu geben.

Zur News: SteelSeries Rival 500: MOBA-Maus mit 15 Tasten vibriert auf Wunsch
 

momdiavlo

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
980
Ich finde die Preise seit einigen Jahren nicht mehr okay. Wer hat damit angefangen, über 50€ zu verlangen? Jetzt sind wir ja schon bei 100€... Eine Maus, eine verdammte MAUS. Wer kauft denn eine MAUS(!) für 100€?
 

MichaW

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
982
@momdiavlo:
Wird ja scheinbar gekauft, sonst würde es diese Preise nicht geben.
Meine letzte (programmierbare) Maus war unter 25 Euro und läuft wunderbar.

Ich bevorzuge Mäuse, bei denen ich meinen Daumen fest ablegen kann.
Durch die Tasten unten wäre die Maus nichts für mich.
 

Phant

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
84
Ich finde die Preise seit einigen Jahren nicht mehr okay. Wer hat damit angefangen, über 50€ zu verlangen? Jetzt sind wir ja schon bei 100€... Eine Maus, eine verdammte MAUS. Wer kauft denn eine MAUS(!) für 100€?
Mich hat noch keine Maus über 100€ angesprochen (die hier auch gar nicht), aber ich kann dennoch nachvollziehen, wenn Leute mehr als 100 € dafür ausgeben. Manche Leute haben ihre Maus 8h am Tag in der Hand, was im Jahr 2920h sind. Dann hat man gerade mal 3,5 Cent pro h dafür gezahlt seine "perfekte Wunschmaus" verwendet zu haben...

Außerdem kann es "uns" egal sein, ob es andere gibt, die so viel Geld zahlen, denn es werden nach wie vor reichlich Mäuse unter 50 € angeboten :) Beide Gruppen können also friedlich zusammen existieren ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
16.946
Ich finde die Preise seit einigen Jahren nicht mehr okay. Wer hat damit angefangen, über 50€ zu verlangen? Jetzt sind wir ja schon bei 100€... Eine Maus, eine verdammte MAUS. Wer kauft denn eine MAUS(!) für 100€?
Gibt es nach wie vor noch, man muss nur über den Tellerrand blicken.

@Rival 500: Das mit der Vibrationsfunktion stell ich mir durchaus brauchbar vor, aber preislich seh ich sie viel zu hoch.
 

MarshallMathers

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
1.215
Und als nächstes kriegen wir ein vibrierendes Mauspad und ein Gehäuse mit Telefonfunktion, klasse :D
 

MegaDriver

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
280
Ich besitze seit einigen Monaten eine Steelseries Apex M800 (im Gewinnspiel gewonnen, Handauflage von Steelseries geschenkt gekriegt) und eine Rival 700 Maus, im Sonderangebot für 93€ erworben.
Ich war über die Qualität und das tolle Gefühl + Handling der Maus überrascht.
Was mich negativ überrascht hatte, ist das Fehlen der Funktion des Maus Wheels, diesen zu den Seiten hin klicken zu können.
Ganz schwach, ist es gerade beim Zocken unabdingbar für mich. Alleine das Lehnen in RB6 Siege war mit meiner Roccat Kone+ intuitiv und somit habe ich 2 leicht erreichbare Tasten weniger.
Hinzukommt, der Support für Spiele, die das komplett unterstützen bleibt bei den paar Games wie Minecraft oder Counter Strike. Auf meine Anfrage hin, ob noch mehr nahmhafte Games wie Siege oder Battlefields unterstützt werden, kam nach Wochen nur die Antwort, dass die es nicht wissen bzw. nicht geplant ist. Ganz arm.
Man kann Vibraeffekte selber einstellen, aber die Funktion Dauer-Forcefeedback, das vibriert solange man drückt, fehlt. Also nicht so toll, Steelseries.
 

failormooNN

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
671
Ich kaufe mir einfach irgendeine Vorgängermaus für 50€ und kann damit dann auch sehr
gut leben. Hab jetzt seit ca. 3 Monaten die Rival 100 und finde sie perfekt.
 

peda2411

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.695
Wäre mal zu Testen wie sie in der Hand liegt.
Suche schon länger nach einer Maus die nur 2 Tasten mehr hat als meine Kone XTD und gleich gut in der Hand liegt. Aber bei 90€ stellen sich mir schon wieder die Nackenhaare auf. Mehr als 65€ würde ich wohl nicht ausgeben...
 

xdave78

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.127
Also ich finde die Maus eigentlich ziemlich sexy. Nur mit der Daumenablage habe ich bedenken.


Im Übrigen - es gibt natürlich auch für wenig Geld gute Mäuse. Die Drakonia zB hab ich nur ausgemustert, weil sie im UEFI BIOS meines ASUS rumgimpt.
 

Drölfzehn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
276
Also die Maus macht einen recht ordentlichen Eindruck und vor allem, für mich eines der wichtigsten Features, die einstellbare Beschleunigung! Es gibt nur noch sehr wenige bis gar keine Mäuse mehr, bei denen man von Hause aus die Beschleunigung einstellen kann.

Gerade für Leute wie mich, die eingeschränkt in ihrer Bewegung sind, ist das ein Segen. Ich werde sie mir wohl mal ansehen und hoffe das ist ein adäquater Ersatz für meine in die Jahre gekommene G9X.
 

Zaptek

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.120
Benutze seit 6 Jahren die selbe Logitech oem Maus für damals 10€, hab ich was verpasst ? :freak: :p
 

Fehlermeldung

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.853
Vibration kann bei guter Umsetzung sicher nützlich sein. Andererseits kann es bei shootern sicher nerven. Ich sehe da die Gefahr, dass sie Präzision leidet.

OT:
Ich benutze zur Zeit eine Razer Mamba Wireless, welche regulär 140€ kostet. (Dank Amazon Blitzangebot habe ich sie für die Hälfte bekommen bevor einer fragt wie ich so viel Geld für sowas unwichtiges ausgeben kann.) Und was soll ich sagen? Die Maus ist präzise, bequem und bietet Kabelfreiheit ohne Verzögerung. Es ist einfach ein makelloses Produkt. Es gibt Menschen die keine Lust auf Kompromisse haben. Das kostet natürlich, aber mein Gott. Dann geht man halt arbeiten, bzw qualifiziert sich eben weiter. Der Rest kann Dacia fahren.
 

Austronaut

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
758
den markt scheint es aber zu geben. genau so, wie es einen markt für 150€ konsolen-controller gibt.
 
S

Syrell

Gast
die kids zahlen diese preise, es ist irrsinn! die mäusevon logitech purzeln nach 1-2 jahren um 50%
 

Hito

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
A) hoher Preis

B) nettes Design

c) Vibrationsfeature eventuell sehr hilfreich bei Spielern mit schlechtem bis nicht vorhandenem Gehör. Deswegen alleine muss man es mögen.
 

Exterior

Ensign
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
252
@Syrell
Was hat das mit Kids zu tun? Wird auch genügend Erwachsene geben, die sich sowas kaufen.

Bei jeder neu vorgestellten Maus kommt das gleiche Gejammer hoch, es nervt. Wääh, Mäuse sind so teuer geworden, früher haben Mäuse mal viel weniger gekostet, blablabla. Ja und? Früher waren auch Überraschungseier oder Milka-Schokolade billiger. Jammert ihr da dann auch jedes Mal im Laden, dass alles teurer geworden ist? Wenn es euch nicht passt, wie viel die Maus kostet, dann kauft sie einfach nicht, fertig. Aber das geht anscheinend nicht, man muss unbedingt darüber jammern, dass moderne Produkte mehr kosten als früher. Klar kosten die Spitzen-Modelle von heute mehr als früher, die können ja auch wesentlich mehr, das lässt man sich natürlich bezahlen, wo ist das Problem? Das nennt man Marktwirtschaft.

Von Inflation mal ganz zu schweigen...
 

xdave78

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.127
die kids zahlen diese preise, es ist irrsinn! die mäusevon logitech purzeln nach 1-2 jahren um 50%
Wenn ich mir deine Beiträge im Allgemeinen mal so ansehe, wirst Du wohl auch kaum aus der Pubertät raus sein. Insofern ist es verständlich, dass Du dein Sparschwein schützen musst, aber für Leute wie Dich gibt es ja zum Glück auch recht gute günstige Mäuse. Es nötigt Dich also niemand einen Maus für 90€ zu kaufen. Wenn sich andere "kids" das leisten können - einfach den Neid wegdrücken ;)
 

Exterior

Ensign
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
252
Erst recht verstehe ich nicht, warum sich die Leute so eckig haben, mal die paar Euro auszugeben, um das gewünschte Eingabegerät zu kaufen. Da macht man dann lieber Abstriche in seinen Ansprüchen, um 30€ oder so zu sparen, bei einem Eingabegerät, dass man in der Regel über mehrere Jahre hinweg verwendet :freak: So ein Unsinn, man kauft sich doch auch keine Laufschuhe zwei Nummern zu klein, weil die kleinere Variante gerade für 30€ weniger im Angebot ist.

Da werden hunderte Euro für GPUs, CPUs und Kühler ausgegeben, um am Ende 5% mehr FPS zu haben, aber beim Eingabegerät sind dann 30 bis 40€ auf einmal wichtig und entscheidend.
 
Top