Suche Lötstation

spr

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
936
Hallo

ich wusste wirklich nicht in welche Kategorie ich das Thema setzen sollte ;)
Ich bin auf der Suche nach einer gescheiten Lötstation, die auch für das Entlöten von Mainboardteilen taugt. (mit Saugvorrichtung? bzw. wie praktisch ist es dabei mit Entlötlitze zu arbeiten?)
Hat dazu evtl jmd Tips?
Sollte nicht zu teuer sein.
Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

JackSparrow

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.835
Schau mal bei PK Elektronik vorbei, da wirste sicher das passende finden. Hier der Link
 

F@psa

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
38
Mit "nicht allzu teuer" wirst du da nicht weit kommen.
Mainboards sind meistens 8 layer PCB mit daraus resultierender extremer Hitzeaufnahme.
Das heisst du braucht einen leistungstarken Lötkolben der schnell genug nachheizen kann,ohne überzuschwingen.
Diese kosten allerdings mindestens 300 €,mit Absaugstation 1000€+
Das ganze eignet sich dann auch nur für die Dil bestückung des PCB


Für Lötarbeiten am Mainboards empfiehlt sich eher Infrarot und Heissluft,enstprechende Reworkstationen kosten allerdings 3000€+
Damit bekommt man dann auch die QFP und BGA abgelötet.

Neues Mainboard kaufen ist günstiger.;)

Entlötlitze würd ich lassen,wenn dein Lötkolben nicht genug Leistung hat kann es passieren das die Entlötlitzem mit dem Pad verlötet wird und dieses wegreisst.
Überhitzung der Pads ist ebenfalls nicht ausgeschlossen->werden passiv.
Zu guter Letzt könnte der Schutzlack in der Lötumgebung beschädigt werden.

Ich selber schwör auf die Ersa I-Con 2 mit Entlötpinzette,I-Tool und eine Martin Reworkstation,damit kann man schon viel anstellen.
Allerdings wie gesagt nicht allzu günstig.

Für entspanntes löten führt meiner Meinung nach kein Weg an OKI,ERSA und Weller vorbei,mit Ach und Krach vielleicht noch Pace.
Die günstigste Option davon wäre wahrscheinlich eine Analoge/Digitale 80 Watt Weller. -> http://www.pkelektronik.com/index.asp?ProductID=1275
Oder ne gebrauchte DIGI 2000 Von Ersa -> http://cgi.ebay.de/ERSA-Lotstation-DIGITAL-2000A-POWER-TOOL-/270576376253?cmd=ViewItem&pt=Schweiß_Löttechnik&hash=item3eff9bd9bd
Einfach mal bei ebay schauen,vielleicht ist mal ne günstige dabei.
 
Zuletzt bearbeitet: (Nachtrag)

cHilLz0Ne

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
163
Ich suche auch eine Lötstation, da ich bis jetzt nur so ein Billigding ausm Bauhaus hatte.
Die hat halbwegs ihren Dienst getan, allerdings mit zuvielen nervenden Kleinigkeiten. Irgendwann kam ich zu dem Schluss, dass dieses Teil Schrott ist.

Da ich davon jetzt die Schnauze voll habe, suche ich eine anständige Station, um die 100€.

Ich bin jetzt mehrfach auf die Namen Weller und Ersa gestoßen und habe auch jeweils 1 Station in meinem Preissegment gefunden.

Ersa RDS 80

Weller WHS 40D

Was haltet ihr von den beiden?
Welche würdet ihr nehmen, bzw. welche Vorteile hat die teurere Ersa?

Ich löte damit "Hobbymäßig" Platinen und SMD-Bauteile.

lg
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.869
Also die Weller hat halt nur die halbe Leistung, kenne das Modell jetzt aber nicht, mit der Ersa hab ich schon des öfteren gelötet, ist ziemlich gut und dank der hohen Aufheizleistung muss man auch nicht so lange warten (wobei sie mit den Topgeräten mit max. zwei bis drei Sekunden natürlich nicht mithalten kann, aber braucht man als Hobbybastler auch nicht), ich kann das Teil auf jeden Fall empfehlen, sehr schön zum löten, auch für feine Sachen wenn man die passenden Spitzen hat.
 

Andergast

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.073
die Ersa rsd 80 soll mist sein zu starres kabel
ansonsten kuck mal in die bucht da gibt es die WECP 20 meist recht günstig
die digitale anzeige ist auch eher Spielzeug denn wichtig.
oder eben eine Analog 60 oder 80 von Ersa die kann man auch nehmen.

hab hier jetzt selber eine WDD161 hat mich jetzt aber auch nicht mehr als eine ws81 gekostet ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

cHilLz0Ne

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
163
Die Digitalanzeige ist für mich auch nur ein nettes Gimmick aber kein Kaufkriterium. Ich habe allerdings von anderen Seiten gehört, dass die WECP 20 fürs SMD löten doch eher ungeeignet sein soll.
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.869
@Andergast
Verglichen zu manch einer Weller ist das Kabel schon etwas starr, aber mich persönlich hat es noch nie beim arbeiten gestört und ich hatte schon verdammt viele unterschiedliche und ich sag mal so in der Hinsicht gibt es noch schlimmere ^^

@cHilLz0Ne
Aber zur WECP 20 kann ich viel sagen, mit dem Ding löte ich öfters mal, so ist sie richtig gut, Leitung ist besser als die von der ERSA wenn es dir wichtig ist und Ersatzteile gibt es in der Bucht wirklich Berge weise zu günstigen Preisen, Modell ist ja aber auch schon älter aber sehr zuverlässig, wir haben manche teils schon Jahre und die laufen fast 24/7 durch und machen keine Probleme, aber für SMD löten ist sie wirklich nicht so schön, einfach nicht fein genug der ganze Griff usw., geht zwar mit der richtigen Spitze auch, aber hier würde ich was wie die ERSA oder eine anderer Weller die eher dafür ausgelegt bevorzugen, wenn du viel SMD hast.
 

cHilLz0Ne

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
163
Ich habe in der Schule mit der WECP 20 löten gelernt. Und SMD da war damit echt ein Kampf. Und da andere das gleiche berichten, bin ich scheinbar doch nicht zu blöd dafür, sondern die WECP 20 ist dafür wirklich ungeeignet ;)

Momentan tendiere ich zu der RSD80.

Mal schauen, was ich noch für Alternativen finde, bzw. welche hier noch auftauchen :)
 

Andergast

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.073
SMD löten ist immer eine Sache der spitze und des Lötkolbens beides kann man tauschen grundproblem meiner Meinung nach der WECP 20 ist das da nur Lötkolben bis 50W gehen also kein WSP oder WMP oder was auch immer.

hatte Glück das ich meine WDD für etwas über 200 mit WSP und WMP + kleingram bekommen habe ansonsten hätte ich mir wohl auch eine ERSA Analog60 oder 80 besorgt weil die neu preise der Weller sind mal nicht zu bezahlen für den normalo. Nur von der RSD würde ich eher absehen
 
Zuletzt bearbeitet:

655321

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
495
Also meine Wenigkeit hat ICs in SMD-Bauform am liebsten mit einem Weller Gaslötkolben aus- und eingelötet (mit Zugabe von etwas Flussmittel). Wenn es sich um SMD-Kondensatoren, -Widerstände oder große Bauteile handelt, tut es meiner Meinung nach auch eine der genannten Lötstationen mit feiner Lötspitze.

Ich muss aber gestehen, dass SMD löten für mich generell eine Qual ist, habe halt noch die gute alte Zeit der größeren Bauformen erlebt. ;)


MfG 655321
 

mdave

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.480
Entlöten von SMD-Bauteilen mit vielen Pins ist ohne Heissluft schwierig. BGA,DFN usw kann man vergessen.
Wenn es nur um ein paar Widerstände, Kondensatoren, Transistoren usw. geht tuts auch eine ordentliche Lötstation.
Evtl. bei ebay nach einer gebrauchten Weller Magnastat gucken.

Mit das Wichtigste:
http://cgi.ebay.de/PS3-YOLD-NoClean-Flux-Flussmittel-BGA-Reflow-100ml-/140476224613?pt=PC_Viedeospielzubehör&hash=item20b5091465

Kaufe dir eine Flasche von dem Zeug. Ohne ordentliches Flussmittel ist das ziemlich unmöglich.

Ich muss aber gestehen, dass SMD löten für mich generell eine Qual ist,
Alles eine Frage der Technik und Übung.
Es gibt kein bedrahtetes SMD-Bauteil, das ich nicht per Hand löte.
Dazu gehört auch fine pitch qfp wie TQFP208 o.Ä.
Undzwar sauber mit standard 2mm Meisselspitze und ohne Entlötlitze oder ähnliche Schweinereien. :-)

Entlöten ist eine andere Geschichte. Das geht ohne Heissluft bis qfp zwar auch, macht aber keinen Spaß. ;-)
 

Klokopf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
437
Hi,
Ich suche auch eine neue Lötstation da meine alte (15Euro vom Aldi) den geist aufgegeben hat.
Etwas mehr als für meine alte Station wollte ich schon ausgeben, jedoch nicht über 70 Euro.
Für mich wäre es nur sehr wichtig das es eine 1mm spitze für den Kolben gibt da ich oft sehr kleine Dinge Löte. Auch das Löten von Steuerungschips sollte damit möglich sein.
zum Entlöten hab ich ne Heißluftpistole. Zur Zeit steh ich zwischen folgenden geräten:
http://www.reichelt.de/WELLER-Loetstationen/WHS-40/3/index.html?;ACTION=3;LA=5;ARTICLE=47768;GROUPID=554;artnr=WHS+40;SID=13UCasrH8AAAIAAEalV@Y5ac15126ac18834bee1a70c9adc8c44f
und
http://www.reichelt.de/XYTRONIC-Loetstationen/STATION-LF-1600/3/index.html?;ACTION=3;LA=2;ARTICLE=88890;GROUPID=4543;artnr=STATION+LF-1600;SID=13UCasrH8AAAIAAEalV@Y5ac15126ac18834bee1a70c9adc8c44f
Bisher Tendiere ich eher zur Letzteren. Kennt ihr noch was gutes in der Preisklasse?
 
Top