Technische Umsetzung: DSL6000 auf zwei WGs verteilen

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.987
Servus Mädels,

ich wohne in einer 4er-WG und wir haben DSL3000 per Netgear RP614v2 auf 4 Rechner verteilt. Unsere NachbarWG (selber Stock) möchte sich nun bei uns mit einklinken, weil die dort das "Risiko" der Vertragslaufzeit nicht haben wollen (ein paar von denen sind wohl bald fertig mit der Uni und deshalb möchten die keinen neuen Vertrag abschliessen).

Die Idee ist also, dass wir auf DSL6000 aufstocken und die anderen 4 Jungs und Mädels mit aufnehmen.

Wie ist das OHNE WLAN zu bewerkstelligen? Reicht es, einfach einen Switch an einen der 4 RouterSlots zu klemmen oder brauchen wir nen neuen 8fach-Router?

Sonstige Anregungen?
 

baFh

Captain
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.711

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Im Router ist also bereits ein 4fach Switch untergebracht, ihr braucht aber alle Verbindungen - da 4 PCs!? Dann ist die Lösung ja auf der Hand, genauso, wie du geschrieben hast. Du klinkst an einen Routerswitchanschluss deiner Wahl einen weiteren Switch und daran dann ein Netzwerkkabel in die NachbarWG oder eben 4 Netzwerkkabel. Aber einfacher wäre es dort dann auch noch einmal einen Switch aufzustellen.

Alternativ könntet ihr zwei Devolo Highspeed Adapter nutzen, damit das Internet zu denen rüberkommt. ;)
 

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
www.devolo.de

Der speist dann vom Switch im Router das Signal in euer Stromnetz. Sprich jede Steckodse im Haus wäre dann ein Internet/Netzwerkanschluss. Vorrausgesetzt der dort angeschlossene Adapter wurde mit dem Konfigurationstool hinzugefügt. Sprich: Nur wer rein soll, kommt rein ;)

Is ne schicke Lösung, dann müsstest ihr keine Netzwerkkabel verlegen. Der Highspeedadapter erreicht Realwert zu der Nachbarwohnung von vielleicht 20-30Mbit.
 

Muelli2000

Ensign
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
216
D-LAN is OK, Allerdings müssten dazu die 2 WG´s auf ein und dem selben Stromzähler laufen und das tun unterschiedliche Wohnungen meistens nicht!!
 

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Nein müssten sie nicht, das Signal springt über. Siehe auch in den FAQs bei Devolo.
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.953
Ein handelsüblicher DSL-Router kann schon bis zu 253 Clienten vertragen, unabhängig von der Anzahl seiner physikalischen Anschlüsse. Problematisch könnte nur sein, dass ihr schon alle 4 Ports belegt habt. Der neue Switch bräuchte selber einen und müsste folglich selbst auch ein 8er sein.

Wie kompliziert ist es überhaupt, *eine* Leitung in die andere Wohnung zu verlegen?

Ich würde auf die Schnelle 2 5er Switches empfehlen...dann wäre bei euch auch noch Platz für eine kleine LAN-Party... :D
 

porn()pole

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.987
Also jetzt raff ich es gar nicht mehr...

An unserem Router hängen dann 3 Rechner sowie ein 5er Switch, an dem dann wiederum 5 Rechner hängen können ... oder?


PS: Das DLan vergessen wir mal schnell ... zu teuer!
 

Justin_Sane

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.822
Zitat von porn()pole:
An unserem Router hängen dann 3 Rechner sowie ein 5er Switch, an dem dann wiederum 5 Rechner hängen können ... oder?
Nööö.... :D

Weil:

An eurem Router kommen 3 PC's (an die 3 LAN Anschlüsse)

An den Vierten kommt der Switch!

Da die Verbindung 5er-Switch <--> Router ja am 5-erSwitch auch einen Anschluss belegt, folgt daraus:

5-1=4

Du kannst also an den Switch max. 4 PC's hängen! Insgesamt also 7! ;)

Edit:
Wir haben zu diesem Modell

http://geizhals.at/deutschland/a5487.html

das 5Port-Gegenstück! Komischerweise ist der 5 Port mittlerweile teurer! Meiner Meinung nach tut's der vollkommen und sollte es für euch genauso tun!
Netzwerkabel runter/rüber/rauf legen, Switch in der anderen WG anschliessen und schon können die auch lossurfen...
 
Zuletzt bearbeitet:

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Da er aber eh 2 Switches kauft ist das kein Problem. Ich würde dann an deiner Stelle zwei hiervon nehmen.

Nochmal ganz klar jetzt:

RouterSwitch hat 4 Ports. An drei kommen PCs in deiner WG, an den 4. ein fünfer Switch. An den Fünfer Switch kommt einmal der Router, dann der 4. PC deiner WG und das lange Lan Kabel in die andere WG.

In der anderen WG angekommen dann stellst du den 2. fünfer Switch auf, an den sich dann genau 4 PCs anklinken können ;)
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.953
Jo, Router + Switch 1 in eurer Wohung, Switch 2 in der anderen. Macht effektiv 6 Ports für euch(Belegung beliebig, wo welcher Rechner dran) und 4 für die anderen. Vorteil wäre halt, dass man nur ein - vermutlich recht langes - Patchkabel zwischen den Wohnungen bräuchte.

1 Verbindung zwischen Sternverteilern nimmt halt immer 2 Ports weg.
 

Justin_Sane

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.822
@Flowy

Kein Plan wieso diesen teureren Netgear.....die Longshine kosten zwei Stück dann 20 Euro....mit den gespaarten 12 Euro würd ich mir dann ein Kasten Bier holen und das neue LAN befeiern....es sei denn, er möchte gerne mehr Kohle ausgeben! Kann ja auch sein! :D
 

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Warum Netgear? Weil ich mit Netgear bisher nur positive Erfahrungen gemacht habe, er bereits einen Netgear Router hat, Netgear allgemein für Qualität steht, viele Tests gewonnen hat, das Design wesentlich besser ist und das Preis Leistungs Verhältnis Top! ;)
 

Justin_Sane

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.822
Im Endeffekt muss es eh porn()pole wissen, ob ihm dieser Schminkkasten 12€ mehr wert ist (soviel zum Design... :evillol: )
Überhaupt...wieso sollte es Probleme geben, bei der Komb. Netgear <-> Longshine?
Hast du schlechte Erfahrungen mit Longshine gemacht oder woher diese Abneigung?
Oder einfach nur 'krasser Netgear Fan'?

Ich kann nur dazu sagen, dass der Longshine Switch in den 2 Jahren seinen Dienst ausserordentlich gut erfüllt hat....null Aussetzer, null Probleme! Und immerhin ist das Teil knapp 40% günstiger...DAS wäre für mich ein wirkliches Argument!
 
Zuletzt bearbeitet:

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Zitat von NBB:
Und immerhin ist das Teil knapp 40% günstiger...DAS wäre für mich ein wirkliches Argument!
Du vergisst wohl die Versandkosten. Bei Amazon (seriöser schneller Anbieter) zahl ich 23€ inkl. ;)

Dein Longshine gibts im günstigsten Fall für 19€ (unseriöser - langsamer Vorkasse Anbieter).

Ob mir das die Ersparnis von 13% Wert wäre? Ääähm - nein!. :freak:
 

porn()pole

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.987
Da unser 4. Zimmer zwischen den beiden WGs liegt, wäre es auch mit einem 6er Switch getan, der dann also die 4 Zimmer der anderen WG bedient plus das eine Zimmer von uns!

Gibt es überhaupt 6er Switches? :freak:

Sonstige Empfehlungen? (mit Links, wenns geht...)
 

porn()pole

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.987
Wieso denn das? :freak:

Ich hänge den Switch mit einem (!) langen Kabel an den Router und stelle ihn in die andere WG... von dort gehen dann die Kabel an die Rechner!

Oder ist da jetzt ein Denkfehler drin?
 

TURRICAN

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
1.783
3X die Rechner eurer WG in den Router, 1 Kabel zum Switch in den Uplink-Port (ich würde einen 8 Port nehmen, Der billigste kostet 12 Euro +Versand), an den Switch die Rechner der anderen WG und da ihr in Eurer WG 4 Rechner habt ein Kabel vom Switch wieder zurück in eure WG.
 
Top