Test Test: Patrizier 4

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
„Patrizier“ steht seit 1992 für eine historisch fundierte Wirtschaftssimulation, die den Spieler in die Abenteuer und Möglichkeiten der Zeit der großen Hanse entlässt. Lange Jahre totgeglaubt, feiert die Marke anno 2010 die Wiederbelebung durch ein deutsches Entwicklerstudio. ComputerBase klärt, was die Neuauflage zu bieten hat.

Zum Artikel: Test: Patrizier 4
 

Drullo321

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.393
Schade schade.
Habe Patrizier II gerne mit Freunden im Mehrspielermodus gespielt. Leider gab es desöfteren Hänger, weswegen eiN Neuladen erforderlich war.
Der Kopierschutz ist nervig. Das man manchmal Accounts benötigt kann ich höchstens bei großen Publishern verstehen, wo man durchaus mal noch das ein oder andere Spiel mehr hat.
Das es keinen MP Modus hat schließt einen Kauf für mich leider absolut aus. Btw die Retrografik stört überhaupt nicht. Es kommt immer auf das Genre an. Worms Reloaded zock ich auch obwohl die Grafik zu 90% an 10 Jahre alte Worms-Teile erinnert. Civ4 mag ich auch lieber als Civ5 und ziehe die Grafik nicht als (Haupt-)Kriterium heran.
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.601
zum Glück ist hier kein High-End PC nötig, sodass man diese Game auch auf einem Laptop spielen kann :-)
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
830
Obwohl ich die Vorgänger nicht kenne, finde ich das Spiel sehr interessant. Bin ohnehin klassischer Einzelspieler, deswegen stört mich der fehlende Multiplayer keineswegs.
Und die Graphik finde ich eigentlich recht hübsch - die Blender-Games der letzten Jahre haben offenbar bei der CB-Redaktion Erwartungen wachsen lassen, die einer klassischen Wirtschaftssimulation nicht aufgedrückt werden sollten.


Eine Frage zum Kopierschutz:
Online-Aktivierung und Konto beim Publisher einrichten sind für mich normalerweise K.O.-Kriterien. Allerdings hat mein Spielerechner grundsätzlich keine Internetverbindung.
So wie ich den Hinweis im Artikel verstehe, müsste in meinem Falle also der beiliegende Key genügen, so wie Anno 1999?
 

Gendir

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
49
Was im Beitrag "verschwiegen" wurde (aus dem Kalypso-Forum):

Hallo zusammen,

weil in einigen Beiträgen die Frage kam, wie es mit Patrizier weitergeht, hier die Antwort Wink

Wir werden unregelmässig Updates mit neuen Inhalten veröffentlichen. Also neue Missionen, Neuerungen, evtl auch grafische Verbesserungen (wenn machbar und sie sich in Grenzen halten).

Somit werden wir Patrizier nach und nach mit neuen Content-Updates weiter füllen. Bevor hier der Anschein erweckt wird: NEIN, wir haben in der Vollversion keine Inhalte gestrichen, die wir jetzt erst nachpflegen!

Wir arbeiten weiter an zukünftigen Inhalten und Verbesserungen. Die neuen Missionen und weitere Inhalte werden dann kostenlos über das Autoupdatesystem vertrieben
.
http://forum.kalypsomedia.com/showthread.php?tid=6069
 

Flying Witch

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
628
"Back to the roots" - Das gute Spiele nicht zwingend "DX11" und Highres-Texturen benötigen, kann man hier wieder schön sehen. Lieber ein Spiel mit Tiefgang als ein hübsches Grafikdemo.

Gerade, weil die Software aus Deutschland kommt, werde ich mir wohl zum Weihnachtsfest mal wieder ruhige Stunden gönnen und versuchen als kleiner Hanse-Kaufmann ein geachteter Bürger zu werden. :)

Die Kritikpunkte, des fehlenden Mehrspielermodus sind zwar berechtigt. Doch noch ist nicht aller "Patche Ende". Und sollte sich das Spiel unter Fans des Handelsgenre gut verkaufen, so denke ich, dass sich da sicher noch etwas machen lässt.
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.444
@Gendir

was heisst "verschwiegen"? Das sind Absichtserklärungen, mit viel WENN und ABER.
Dem Tester vorzuwerfen er "verschweige" Informationen ist etwas weit hergeholt.
 
D

dml

Gast
Also ich habe mir mal am Wochenende die Deno zu Gemüte gezogen und muss sagen, das es mich mehr zum wiederholten Spielen von Patrizier 3 bewog als zum Kauf des neuen Titels. Das Lag wohl auch daran das die Neuerungen erst mit den Mittelmeerrouten sichtbar werden, doch insgesamt für ein mehr oder weniger Remake zu Teuer und Internetaktivierung.
Sry.
 

hurga_gonzales

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.450
Also, ich habe nun viele Stunden mit dem Spiel verbracht und obwohl es bei weitem nicht den Tiefgang und die Komplexität eines 1404 erreicht, hatte ich bisher jede Menge Spaß damit. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es relativ wenig Neuerungen. Der fehlende Mehrspielerpart an einem Rechner ist ein bisschen matt, weil das zu lustigen Abenden führte. Der Kopierschutz stört mich nicht im Geringsten, aber ich bin auch nicht einer, der sich wegen sowas aufregt.

Wie dem auch sei, es kommt ja Patrizier Online in Form eines Browser-Games. Mal sehen, was daraus wird.

Patrizier IV kann ich wärmstens empfehlen, ist jedoch nur für Einzelspieler interessant, leicht durchschaubar und für Spieler, die gerne Stress bei einer Handels- und Aufbausimulation haben, wohl eher nicht das richtige Spiel.
 
D

dml

Gast
Spaß hat es schon gemacht, doch nicht unbedingt mehr als Patizier 3. Man hätte zum Beispiel ruhig mehr Interaktionen in den Städten entwickeln können. So scheinen es genau die Gleichen wie im vorherigen Teil zu sein, nur das das Waschhaus fehlt. Da hätte man, meiner Meinung nach, ohne viel Aufwand und mit ein bisschen Kreativität neue Begeisterung bei den Anhängern der Serie zum Beispiel schaffen können.
 

White Cobra

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
898
ich glaube nicht, dass die minimale HW Anforderung an die Festplatte 250GB stellt. ;)
 
E

ewndb

Gast
Patrizier3=Patrizer2 Gold und dieses Game hier (Patrizer4) kommt fast an Patrizer 2 heran, ob sich allerdings eine extrem perfekte Wirtschaftsimulation ergibt wag ich leider zu bezweifeln.
Das Game hat nämlich den entscheidenen Nachteil das es viiiiiieeeeellll zu einfach ist. Der MP fehlt. Die Berater sind absolut sinnlos und asynchron. Das Tutorial ein Witz. Die Schieberegeler im Handelsmenu unpräsise, Seekampf ist extrem schlecht, Piratenoptionen fehlen (und genau daran fehlte es schon bei P2) und und und.... Ob ich es kaufen werde muss ich mir wohl gut überlegen.
Nur mal so als Anstoss welche Teife und Komplexität P2 hatte (und das ist nur ein Kampf)
http://www.youtube.com/watch?v=t4AYO65jkME
 
Zuletzt bearbeitet:
E

ewndb

Gast
Ja, es heißt Teil 3 weils auch nur 3 Teile gab. Patrizier, P2 und P4. P2 Gold wurde im Ausland als P3 verkauft.
 

Padawan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
405
@warhead

p4 ist der eigentlich dritte teil, da eine aufwärmung des p2 mit den "gold-features" als p3 vermarktet wurde, aber keine eigentlich neue version war. der name p3 war allerdings mithin schon vergeben, also nun p4. dritter teil ist aber so gesehen korrekt.

@topic

ich finde die grafik ehrlich scheusslich, und finde die rezension von cb daher komplett zutreffend. natürlich stelle ich an eine wisi eine ganz andere anforderung als an einen z.b. egoshooter. dennoch sollte eine gewisse ästhetik und ein gewisser standard gewahrt sein, auch bei so einem spiel. so etwas wie in p4 ist mMn einfach nicht mehr zeitgemäss und ich finde es lieblos. gilde 2 gefällt mir einfach vom stil her wesentlich besser als das hier.

sogar das alte pop sands of time gefällt mir noch wesentlich besser als die grafik von p4. klar ist der vergleich jetzt vermutlich bisschen dumm, aber ich nenne bewusst ein altes game. es kommt nicht nur auf innovation an, sondern auch, dass man sich ein bisschen mühe gibt und einen schönen look bietet. ich finde pop sands of time selbst heute noch gelungen und schön. man kann auch mit kleinem aufwand ein attraktives spiel designen.

edit: ewndb war schneller ;)
 

Gendir

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
49
@Gendir

was heisst "verschwiegen"? Das sind Absichtserklärungen, mit viel WENN und ABER.
Dem Tester vorzuwerfen er "verschweige" Informationen ist etwas weit hergeholt.
Deswegen habe ich das Wort ja in Anführungszeichen gesetzt. Bisher ist es nur eine Absichtserklärung - stimmt schon. Man muss eben die weiteren Patches zu P4 abwarten ;).

Mittlerweile ist es normal, dass am Erscheinungstag von solchen Spielen ein Patch bereit steht. Es ist aber nicht normal, dass die Spiele-Entwickler mit weiteren Patches das Spiel noch verbessern bzw. mit neuen Inhalten aufwerten wollen. Bei vielen anderen Spielen wird für sowas noch extra Geld verlangt oder die Patches dienen ausschließlich der Fehlerbehebung (und nicht der Erweiterung des Spieleinhalts).

Eine merkliche Spieleverbesserung dürfte aber nur durch ein entsprechendes Add-On eingeführt werden.
 

z00mand

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
115
Ich habe gerade neulich wieder eine lange Partie P2Gold im Netzwerk gespielt. Die Demo von P4 hab ich dann natürlich auch gespielt. Die Grafik hat mir eigentlich ganz gut gefallen, wobei die Seekarte ein wenig mehr Details vertragen könnte. Das einzige was mich gestört hat ist das Handelsmenü. 1. Sind die Schieberegler unpräzise und 2. will ich alle Waren auf einmal sehen und nicht erst scrollen müssen.
 

farquaharson

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
758
grundlegende neuerungen sind echt nicht vorhanden.
das ganze spiel reagiert auf eingaben ziemlich träge.
der handelsmodus ist sowas von miserabel geraten, dass einem nach kürzester zeit die tränen in bächen runterlaufen ob des vermurksten modus.
schiebregler hin oder her, in dem fall absolut fehl im platze.
ebenso die auswahl für das hin und her verschieben von waren zwischen markt/schiff/kontor.
verwalter sind viel zu teuer und automatische handelsrouten ein buch mit 7 siegeln.
die menueführung hinsichtlich der verständlichkeit eine katastrophe.
und die preisgestaltung hat mit handelssimulation (angebot-und nachfrage-regeln den-preis) nix gemein.
spielt die demo bevor ihr es euch kauft!
 

Seth666

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.791
Der demo geb ich in jedem Fall eine Chance. Hab' früher den ersten gezockt wie blöd...damals.... :D
 
Top