Test Thermalright TA 140 im Test: Eine Hommage an den True Spirit

GhostDMonkey

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
562
Bin mal gespannt was noch kommen wird. Mein HR-02 Macho ist mir leider zu klobig. Der TA 140 ist sehr interessant, aber ich würde schon etwas mit 6 Heatpipes nehmen und mit noch besserer Kühlung.
 

Thomas B.

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.116
@SavageSkull die 90°-Drehung geht. Bei den Lüfterklammern kann ich heute Abend nochmal schauen, ob er sich mit 120ern verträgt, sehe aber erstmal keinen Grund, wieso es nicht gehen sollte. Andere Lüfter werden nur tendenziell etwas locker am Kühler hängen, weil die Klammern für den 26,5 mm dicken Serienlüfter ausgelegt sind.
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.508
Bin mal gespannt was noch kommen wird. Mein HR-02 Macho ist mir leider zu klobig. Der TA 140 ist sehr interessant, aber ich würde schon etwas mit 6 Heatpipes nehmen und mit noch besserer Kühlung.
Hab seinerzeit den Macho aus Platzgründen - hab die GPU über Wasser gekühlt, für die CPU hatte es keine Vorteile, aber Radis brauchen Platz - gegen den True Spirit getauscht. Der Mach ist mit seinem großen Lamellenabstand prädestiniert für langsamdrehende Lüfter, sprich der True Spirit musste schneller drehen, bei ~500 u/min hatte er ein Loch. Ab ungefähr 800 waren sie nahezu ähnlich, aber auch nicht mehr komplett lautlos. War mir seinerzeit egal weil die Pumpe und Radis sowieso ein angenehmes Grundrauschen hatten.
Ähnliches gilt ja auch für den TA140, also abgesehen wie schnell Du den Macho derzeit betreibst, wirst Du keine Verschlechterung feststellen.

Und da wären wir am Punkt an dem ich das verhaltene Fazit des Artikels nicht teile.
Preis mal dahingestellt, mit dem Lüfter bekommt man augenscheinlich eine sehr kompakte Kühllösung welche es problemlos mit doppelt so großen Kühlern der Konkurrenz aufnehmen kann.
Würde das jetzt ein Noctua U12 etc sein, wäre das Fazit wieder grandios.
Am Montagesystem muss man sich nicht aufhängen, den Macho hat auch eine Generation an Bastlern ohne Todesfolge ins Gehäuse bekommen. Und hier ist alles gut zugänglich.

Mein Fazit, wenn der Kühler Richtung 49€ wandert, ist er genial sofern man keinen Riesenwürfel im Gehäuse haben möchte. Zu fast 60€ würde ich eher zu Noctua greifen.
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.755
Für mich ist der Kühler ein unterschätzter Dauerläufer mit sehr guten Kühlergebnissen, auch in warmen Tagen.

Ich wollte demnächst von einem Intel 1155-Board auf ein AMD A4-Board (550/570) wechseln.

Kennt Jemand die Bezugsadresse für das Montagekit dafür ?
 

Tzk

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
808
Dass die sich für das ewig gleiche Montagesystem nicht langsam schämen^^
Es ist zwar frickelig, aber ich sehe es tatsächlich als Pluspunkt. Man kann derzeit die meisten Thermalright Kühler von Sockel 939 bis Sockel 1200 einsetzen, einfach weil das Montagesystem nie geändert wurde. So werkelt bei mir ein Kühler von 2008 auf Kabylake. Finde ich sehr positiv ;)
Kennt Jemand die Bezugsadresse für das Montagekit dafür ?
Mal bei info@thermalright.de nachfragen? Wäre so die erste Idee. Das TRUE BTK ist ja leider nicht für AM4 gelistet:
https://geizhals.de/thermalright-true-bolt-through-kit-true-btk-a1259509.html
 

derin

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.211
Ich bin erstaunt wie so wenig Material so gut kühlen kann.
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.660
Ich setze den alten TrueSpirit ein, er ist gut für den Preis (wenn er den hoffentlich noch einmal 10€ nachgibt).

@CB: Warum ist das Montagesystem relevant hier? Ich würde es kritisieren wenn man Gefahr läuft Bauteile zu beschädigen oder man sich 100% verletzt dabei. Ob ich 3 oder 10 Minuten brauche ist mir egal. Meinen habe ich 2x ausgebaut innerhalb der letzten 7 Jahre. Da wäre eher die Staubanfälligkeit bei Kühlern zu bewerten als das Montagesystem.
 

Roach13

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
365
Der "alte" true spirit 140 läuft bei mir seit Jahren und hat immer noch genügend Power. Aktuell kühlt er einen imtel i5-8500 6-core. Lüfter @ 600 u/min, also extrem leise.
 

Anhänge

Luccabrasi

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
815
Anfang des Jahres versucht einen TS für AM4 zu bekommen aber leider Fehlanzeige. Nun läuft ein Noctua auf den 3600. Für die Preise heute kann man sich eher einen Noctua kaufen, allein die Qualität ist einzigartig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kvnn.

Commodore
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4.145
An sich gefallen mit Singletower mit guter Kühlleistung. Bei der aktuellen Konkurrenz und dem Preis ist das Montagesystem aber ein sehr dicker Minuspunkt. Leute die 50 EUR+ für einen Singletower-Kühler ausgeben wollen meist verständlicherweise ein rundum sorglos Paket.
 
Zuletzt bearbeitet:

fox40phil

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.374
[...]Da wäre eher die Staubanfälligkeit bei Kühlern zu bewerten als das Montagesystem.
Das fände ich einen sehr spannenden und wichtigen Punkt - geht aber erst nach langer Nutzungsdauer und je nach dem wie oft man so Staubsaugt^^. Oder man müsste das ganze wissenschaftlicher angehen und es simulieren oder aufgrund der Lamellen etc. "abschätzen"?

Ich finde es sollte schon eine einfache Montage möglich sein, insofern finde ich die Kritik hier berechtigt.
Alles in allem empfinde ich ihn aber als zu teuer.
 

Topflappen

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
623
Ja, diese Montage hat mir schon 2001 den letzten Nerv geraubt. Muss heute nicht mehr wirklich sein.
Ansonsten überraschend gutes Teil, nur ob der Preis in Relation zur Qualität zur Konkurrenz wirklich zu hoch ist - da bin ich mir nicht so sicher.
 
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
216
Schöner Singleturm Kühler mit erstaunlicher Leistung.
Etwas Hochpreisig aber noch nicht zu teuer.
Die Montage ist durch das Designe nicht so ausschlaggebend wie ich finde.
 
Top