News Thermaltake UX210: Kompakter Tower-Kühler hat nur ungleiche Konkurrenz

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.857
Mit rund 55 Euro Kaufpreis hat Thermaltakes UX210 viel Konkurrenz in allen Größen und Formen. Abheben kann sich der Tower-Kühler in dem umkämpften Umfeld durch seine flache Bauweise, den RGB-Lüfter und die Leistungsdaten: Ein ähnliches oder universell klar besseres Produkt gibt es laut Rahmendaten noch nicht.

Zur News: Thermaltake UX210: Kompakter Tower-Kühler hat nur ungleiche Konkurrenz
 

stonie62

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
694
Da lob ich mir meinen Ben Nevis (Alpenföhn), ein paar Pipes weniger, dafür einen wesentlich angenehmeren Kaufpreis ! (z.Zt. liegt er bei 27, 99€). TDP und Maße ziemlich identisch...halt ohne RGB-Beleuchtung. Selbst die "Blackversion" mit RGB ist, mit 35€, günstiger ! Da muß man nicht Ü50€uronen ausgeben !
Gruß, Uwe. :daumen:
 

n0ti

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
575
ich dachte heut zu tage wird nur noch AIOs gekauft :D
 

Kommando

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
92
TDP ist ja nur eine Werbeangabe, die kann man nicht wirklich ernst nehmen. Entscheidend für die Leistung ist die Anzahl und Grösse der Heatpipes, Anordnung und Grösse der Kühlfläche, Luftdurchsatz des Lüfters durch den Kühler und die Verbindung zwischen Heatpipes und Kühlkörpern.

Deshalb bekommst Du für weniger Preis halt auch weniger Heatpipes. Und damit sehr wahrscheinlich auch weniger Kühlleistung.
 

Darklordx

Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
7.268
Wer bitte schön baut sich als CPU-Kühler diesen 2000rpm Föhn freiwillig in seinen PC?

PC im anderen Raum? Oder unterm Tisch? Schwerhörig? Oder ANC-Kopfhörer? Letzteres habe ich, weil mich meine Lüfter ab 900 rpm, egal welche, einfach nur nerven. Aber ich höre ja auch das Gras wachsen und bin kein Maßstab für andere. ;)

Allerdings steht der Tower auf dem Schreibtisch. Woanders ist kein Platz in meinem vollgestopften Schlaf-Büro-Fitnesscenter-Raum. Ich brauche eine größere Wohnung, ich weiß... 😢
 

d3nso

Commander
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
2.095
Netter Kühler macht einen guten Eindruck, aber der Preis ist meiner Meinung nach völlig überzogen...
 

SavageSkull

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.465
Warum sind denn die Heatpipes so dicht in den Kühlrippen gequetscht?
Das macht doch mehr Sinn, die die Heatpipes gleichmäßig zu verteilen, damit die Wärme schön großflächig über die Kühlrippen verteilt wird, oder denke ich da gerade falsch?
 

Kommando

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
92

Oldtimer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
71
TDP ist ja nur eine Werbeangabe, die kann man nicht wirklich ernst nehmen........
Irgendwie kann ich Dir nicht wirklich zustimmen. Für mich ist die TDP-Angabe schon ein wichtiger Faktor, einen Kühler überhaupt in Augenschein zu nehmen, denn er soll ja meinen Prozessor auf vernünftige Temperaturen herunterkühlen. Es ist mir klar, dass sich die TDP-Angabe eines Prozessors auf den Basistakt bezieht, bei Turbo kommen noch ganz andere Werte zusammen und da möchte ich sicher sein, dass mein Towerkühler zu meinem Proz passt. Und da kommen dann die TDP-Angaben ins Spiel
 

Kommando

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
92
Und genau deshalb haben sich so manche schlaue Marketingleute gedacht, dass man immer eine möglichst hohe TDP-Angabe draufklatschen muss.

Ob die stimmt ist ja heutzutage einfach nur sekundär, da die CPUs sich selbst vor zu hohen Temperaturen schützen.
 

nudelaug

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
685
ich finde es reichlich unsympathisch, dass tt es nicht schafft ein vernünftiges datenblatt bzw. produktfotos zu liefern. dafür weiss ich jetzt aber mit sicherheit, dass irgendwas mit rgb dabei ist - spitze. btw.: der aufbau ist symmetrisch
ich dachte heut zu tage wird nur noch AIOs gekauft :D
weil diverse hersteller und enthusiasten es gerne hätten? :D für die meisten setups reicht ein wald- und wiesenkühler. wenn man zweifel an den lüftern hat, kann man sich auch gern was höherwertiges raufschnallen. prestigepunkte im club der glorreichen pc-masterrace fallen dann halt leider bescheiden aus...
 
Zuletzt bearbeitet: (typo)

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.931
Irgendwie kann ich Dir nicht wirklich zustimmen. Für mich ist die TDP-Angabe schon ein wichtiger Faktor, einen Kühler überhaupt in Augenschein zu nehmen, denn er soll ja meinen Prozessor auf vernünftige Temperaturen herunterkühlen. Es ist mir klar, dass sich die TDP-Angabe eines Prozessors auf den Basistakt bezieht, bei Turbo kommen noch ganz andere Werte zusammen und da möchte ich sicher sein, dass mein Towerkühler zu meinem Proz passt. Und da kommen dann die TDP-Angaben ins Spiel
Das Problem ist nicht die TDP Angabe des Prozessors, sondern die des Kühlers. Wie wurde die bestimmt? 10°C Umgebungstemperatur, auf dem Benchtable anstatt im Gehäuse, Lüfter auf volle Pulle, vielleicht statt Benchtable ein Meshgehäuse mit 8 Lüftern auf 2000 U/min, ...

Die Herstellerangaben sind zu nichts zu gebrauchen.

@topic
Die Kühlerpreise haben ganz schön angezogen. Einen HR-02 Macho habe ich vor ein paar Jahren für 25€ gekauft. Da gibt's ja heute nur Billigkram für.
 

WommU

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
1.122
Dann schon den Noctua NH-U14S. Habe ihn für ca. 45€ als sogenannte B-Ware bekommen, sah aber 1A aus.
Farbe ist egal, kein Blinki-Blink, und das Gehäuse muß passen (165mm Höhe). Aber der Einbau ist ein Traum.
Ach ja, seine Funktion erfüllt er auch.
 

Grundkurs

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.461
Die UVP für diese kleinen Lüfter sind mir zunehmend unverständlich. Hätte diesen Kühler irgendwo zwischen 25-35€ verortet, aber sicher nicht bei > 50€. Damit schon leider völlig uninteressant. Ein Alpenföhn Brocken ECO sollte reichen und man spart ca. 20€ zu diesem hier.
 

Mormegil1337

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
9
Dann schon den Noctua NH-U14S. Habe ihn für ca. 45€ als sogenannte B-Ware bekommen, sah aber 1A aus.
Farbe ist egal, kein Blinki-Blink, und das Gehäuse muß passen (165mm Höhe). Aber der Einbau ist ein Traum.
Ach ja, seine Funktion erfüllt er auch.
Der NH-U14S ist ein klasse Lüfter, seit Jahren äußerst zufrieden, selbst der NH-U12S packt aber einen Ryzen 1700 im OC und wenn es halt wirklich niedrig sein muss direkt zum NH-D9L greifen.
Die sind preislich alle recht gut zu haben, vor allem von den "B-Ware" Bestellungen hab ich jetzt schon mehrfach nur Gutes gehört.
 

Luccabrasi

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
861
Tja, mit den neuen Distributor schießen auch direkt die Preise hoch. Da hole ich mir lieber einen Noctua, da ist die Qualität unschlagbar...
 

Rohberrick

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
51
Und genau deshalb haben sich so manche schlaue Marketingleute gedacht, dass man immer eine möglichst hohe TDP-Angabe draufklatschen muss.

Ob die stimmt ist ja heutzutage einfach nur sekundär, da die CPUs sich selbst vor zu hohen Temperaturen schützen.
Jein, hatte die letzten Tage bei einem Spiel immer wieder unerklärliche Einbrüche bei der Bildrate bis ich dahinter kam, dass zwei Kerne immer wieder kurzfristig gestoppt wurden. Temperatur CPU war ca. 66-69 °C

Luftstrom optimiert, Temparatur niedriger, alles ok.
 
Zuletzt bearbeitet:

0x8100

Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
3.012
Warum sind denn die Heatpipes so dicht in den Kühlrippen gequetscht?
Das macht doch mehr Sinn, die die Heatpipes gleichmäßig zu verteilen, damit die Wärme schön großflächig über die Kühlrippen verteilt wird, oder denke ich da gerade falsch?
da liegst du richtig. es geht darum, die wärme der heatpipes auf möglichst viel fläche zu verteilen. daher kann ich auch
Abheben kann sich der Tower-Kühler in dem umkämpften Umfeld durch seine flache Bauweise [...]
nicht so recht verstehen. diese flache bauweise hat keinen vorteil, man gewinnt dadurch nichts. "abheben" tut sich der kühler nur damit, dass billiges blech gespart wurde und die kühlleistung runtergeht.
 

Entschleuniger2

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
718
@Oldtimer

Wenn jemand einen Intel kauft und nach deren Angabe geht, kauft er einen viel zu schwachen Kühler. Daher kann ich Leute verstehen, die da nicht ganz durchblicken.
Bei AMD hat man es leichter, weil man da tatsächlich von maximal nötiger und nicht mindest möglicher TDP ausgehen kann.

@Topic: Der Dark Rock Slim fehlt mir in der Aufzählung. Bin super zufrieden und er ist in allen Belangen nicht zu hören.
 
Zuletzt bearbeitet:

WommU

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
1.122
da liegst du richtig. es geht darum, die wärme der heatpipes auf möglichst viel fläche zu verteilen. daher kann ich auch

nicht so recht verstehen. diese flache bauweise hat keinen vorteil, man gewinnt dadurch nichts. "abheben" tut sich der kühler nur damit, dass billiges blech gespart wurde und die kühlleistung runtergeht.

Der Vorteil ist, dass man mehr Platz im Gehäuse hat. Wenn man das möchte.
Der oben schon erwähnte NH-U14S ist auch so flach und kühlt so gut wie viele tiefer gebauten Kühler. Nur dass er höher ist mit 150 mm Lüfter und damit den Verlust an Fläche etwas ausgleicht.
 
Anzeige
Top