Umstieg von 8700K auf 10850K, doch leider weniger Leistung.

Rizza

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
23
Hallo Leute,

bin Gestern auf eine 10850K umgestiegen, dazu habe ich mir auch die Z590 MSI Carbon gekauft. Der Rest im System ist gleich geblieben, siehe Signatur!

Davor hatte ich eine 8700K (geköpft) mit einem Z390 MSI Carbon und lief auf 5 GHZ mit sehr guten Temperaturen 55-65 Grad, je nach Spiel.

Bevor ich das Board getauscht hatte, habe ich mit paar Spiele Benchmarktest gemacht, um einen Vergleich zu haben.
Hab aktuell das große Problem mit dem Spiel AC Valhalla, mit der 8700K hatte ich im BM Test 85 FPS und mit der 10850K komme ich auf 65 FPS. Darauf habe ich mir auch die anderen Spiele nochmals angeschaut und ja dort sehe ich auch einen Verlust von ca. 20-30%.

Hab alle Treiber auf dem aktuellsten Stand und Bios ist auch auf dem neuesten. CPU läuft auf Stock mit 4,8 Ghz auf allen Kernen.

Kann es sein das eine CPU Defekt ist und somit die wenigen FPS zustande kommen können? Sollte ich die austauschen lassen und nochmal die Ergebnisse verfolgen?

Bin aktuell sehr enttäuscht, dass ich so einen großen Leistungsverlust habe.
 

Simanova

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.710
Läuft der Arbeitsspeicher im XMP Modus?
Stimmen die Temperaturen, sitzt der Kühler richtig?


Ansonsten willkommen im Intel Club.
Warum wolltest du keinen AM4 haben? Bessere Performance, weniger Hitzeentwicklung, mehr Kerne
 

Simply1337

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
13
10850k auch auf allcore OC 5 GHz?
Weil die Anzahl der Kerne scheint ACV nicht zu interessieren.
Gleiche FPS mit dem 3300X wie mit dem 3900X

1617880465478.png


Wenn dein 10850K nur mit 4,6 GHz läuft könnte das zum Teil dazu beitragen, aber eigentlich nicht in dem Ausmaß.
 

Rizza

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
23
Läuft der Arbeitsspeicher im XMP Modus?
Stimmen die Temperaturen, sitzt der Kühler richtig?


Ansonsten willkommen im Intel Club.
Warum wolltest du keinen AM4 haben? Bessere Performance, weniger Hitzeentwicklung, mehr Kerne
Ja die Speicher laufen mit 3200! Die Temperaturen sind in Ordnung, sind nicht mehr die von der 8700K, aber mit 65-70 Grad kann ich leben.

AMD wäre nur der 5900 interessant, aber ausverkauft und aktuelle Preise Wahnsinn!
Ergänzung ()

10850k auch auf allcore OC 5 GHz?
Weil die Anzahl der Kerne scheint ACV nicht zu interessieren.
Gleiche FPS mit dem 3300X wie mit dem 3900X

Anhang 1065089 betrachten

Wenn dein 10850K nur mit 4,6 GHz läuft könnte das zum Teil dazu beitragen, aber eigentlich nicht in dem Ausmaß.
Nein, wie gesagt laufen die in Stock, hab die mal in OC versucht, aber da gehen die Temperaturen in die Decke. Hab es mit Cinebench laufen lassen, war sehr schnell über 90 Grad.
 

Simply1337

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
13
Nein, wie gesagt laufen die in Stock, hab die mal in OC versucht, aber da gehen die Temperaturen in die Decke. Hab es mit Cinebench laufen lassen, war sehr schnell über 90 Grad.
Lass mal Cinebench einfach weg, unrealistisch das ein Spiel die CPU so fordert wie Cinebench. Bei mir genauso, bei 5 GHz allcore bei 1,32V seh ich auch die 90er, in Spielen (PUBG(<55°C), Valorant(<50°C), CP77 (<65°C)) immer unter 65.
 

Rizza

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
23
Lass mal Cinebench einfach weg, unrealistisch das ein Spiel die CPU so fordert wie Cinebench. Bei mir genauso, bei 5 GHz allcore bei 1,32V seh ich auch die 90er, in Spielen (PUBG(<55°C), Valorant(<50°C), CP77 (<65°C)) immer unter 65.
Im Spiel habe ich es natürlich auch getestet, da kratze ich auch schon an die 80 Grad. Unter 65 Grad, wäre ein Traum.

Hab ich von der Lotterie ne schlechte CPU erwischt?
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
15.803

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
12.263
Neu installiert? Vielleicht läuft noch die Treiberinstallation und Indizierung im Hintergrund.
War das BIOS des 8700k Boards alt? Vielleicht noch ohne Spectre und meltdown Patches etwas schneller.
Vielleicht das+ Takt der Grund?
 

Rizza

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
23

Rizza

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
23
Neu installiert? Vielleicht läuft noch die Treiberinstallation und Indizierung im Hintergrund.
War das BIOS des 8700k Boards alt? Vielleicht noch ohne Spectre und meltdown Patches etwas schneller.
Vielleicht das+ Takt der Grund?
Windows wurde nicht nochmal installiert, lief ganz normal nach dem Tausch! Welche Treiberinstallation sollte noch so lange im Hintergrund laufen?
Ergänzung ()

@Chillaholic Ansatz schon, aber das macht keine 20 FPS aus.
@Rizza 240er AIO ist auch etwas schmal fürn 10C/20T CPU als 10900K Abfallprodukt.
Sind die 10850K nicht zu empfehlen, wenn du die als Abfallprodukte bezeichnest? Mir ist der Grund schon klar warum es die 10850 existieren, aber gleich Schrott?
 

PeacemakerAT

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
399
Du hast den PC nicht neu aufgesetzt? Auch wenn das "funktioniert" wäre für mich das ein Minimum um solche Fehler erstmal auszuschließen!
 

snakesh1t

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
657
Das heißt, du hast das Z390+9700K ausgebaut und Z590+10850K eingebaut, Rest ist alles gleich geblieben?
Also RAM, SSD/HDD, VGA, Netzteil etc.?
Grundsätzlich sollte man bei einem Mainboard Wechsel eine Windows Neuinstallation durchführen.
Wenn man bei AMD/Intel bleibt, KANN es funktionieren, wirklich sauber ist das aber nicht!
Von daher: Windows frisch installieren, aktuelle Treiber drauf, testen!
 

Simply1337

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
13
Sind die 10850K nicht zu empfehlen, wenn du die als Abfallprodukte bezeichnest? Mir ist der Grund schon klar warum es die 10850 existieren, aber gleich Schrott?
Na schrott nicht, Abfallprodukt nur weil ers nicht um 10900k geschafft hat.
Braucht halt mehr Saft für das, was der 10900K mehr oder weniger ausm FF schaft, und mehr Saft = mehr Wärme.

Man man man dieser Spamschutz ist ja super nervig, wenn man da grad in zwei Themen unterwegs ist muss man ja immer warten. :s
 

Rizza

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
23
Das heißt, du hast das Z390+9700K ausgebaut und Z590+10850K eingebaut, Rest ist alles gleich geblieben?
Also RAM, SSD/HDD, VGA, Netzteil etc.?
Grundsätzlich sollte man bei einem Mainboard Wechsel eine Windows Neuinstallation durchführen.
Wenn man bei AMD/Intel bleibt, KANN es funktionieren, wirklich sauber ist das aber nicht!
Von daher: Windows frisch installieren, aktuelle Treiber drauf, testen!
Ja nur Board und CPU getauscht! Rest gleich! Evlt. könnte eine neue Installation weiterhelfen, wollte es eigentlich vermeiden! Ich versuche erstmal, alle Spiele wo ich Leistungeinbrüche habe zu deinstallieren, hilft vielleicht weiter.
 

Kryss

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
1.483
Du solltest wirklich Windows neu installieren... Da sind oft Sachen im Hintergrund, die man so gar nicht auf der Uhr hat. Ein Beispiel von mir... bin damals von meinem 4770k auf einen Ryzen 1700 gewechselt und hatte auch nicht neu installiert weil es ja lief... Dann haben sich aber im Zuverlässigkeitsverlauf die Fehler gehäuft und letztlich hat sich rausgestellt, dass z.B. unter anderem noch eine Intel Virtualisierung für den 4770 lief, die meinen 1700 massiv gestört hat. Das wurde von Windows / Treibern installiert, hatte ich nicht mitbekommen, und der Dienst hat sich im Sekundentakt laufend neugestartet und wieder beendet. Nonstop.

Also, bitte unbedingt Windows neu aufsetzen, sonst sind alle Sachen hier nur Spekulation. Wenn es mit der neuen Installation dann auch noch hakt, dann kann man weiter troubleshooten.

BTW finde ich den 10850 wesentlich sinnvoller als den (imo überflüssigen) 11900. Also abseits mal betrachtet vom 5800x...

vg Chris
 

GERmaximus

Captain
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.498
Du hast den PC nicht neu aufgesetzt? Auch wenn das "funktioniert" wäre für mich das ein Minimum um solche Fehler erstmal auszuschließen!

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und zwischen mehren System Wechseln, selbst mit Hersteller Wechsel (siehe Signatur) den Unterschied zu benchen, zwischen einem frischen und alten System.
System bzw CPU oder GPU Wechsel machen das System kaum messbar langsamer, aber Zusatzsoftware wie Logitech bling bling Maus Software, Corsair bling bling, rgb Steuerung hier, usb Sound per funkheadset da, zusätzliches Antivieren Programm... diese Sachen machen dein System langsam.
Aber nicht der Wechsel von CPUs oder boards
Ergänzung ()

eine Intel Virtualisierung für den 4770 lief, die meinen 1700 massiv gestört hat.

Zusatzsoftware macht meistens Stress, ja. Alte Chipsatztreiber hingegen nicht. Nicht mal wenn man von rot auf blau oder andersherum wechselt. Konnte da weder im 3d Mark noch im cinebench was Feststellen
 

Rizza

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
23
Ich bedanke mich herzlich für eure Ratschläge, werde evlt. Heute noch Windows neu installieren, auch wenn dadurch alle Spiele verloren gehen. Dauert natürlich bis ich wieder alles drauf haben.

Liebe Grüße
 

Kryss

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
1.483
auch wenn dadurch alle Spiele verloren gehen.

?
Leg ne Partition an wenn keine physische HDD mehr vorhanden, und zieh die Spiele auf die Nicht-System Partition.
Hab gestern Windows neuinstalliert weil ich Probleme mit dem Netzwerktreiber hatte. Dauert 5 Min für Windows.
Dann installierst du z.B. Steam, und sagst Steam wo die Bibliotheken liegen (Nicht-System-Partition), dann werden deine Spiele wieder eingespielt und ready. Das dauert keine 2 Min...

vg Chris
 
Top