Verschiedener Ram auf 1 Mainboard!

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
373
#1
Hi
Ich habe normal 4 gb ddr2 speicher mit 800mhz auf meinem Mainboard, jetzt hab ich 2x 1Gb Speicher von na andern Firma und mit 1066mhz noch dazugetan.
Ich kam ganz normal ins Windows und die vollen 6gb wurden auch angezeigt und im Bios stand weiterhin 800mhz drin.
dann startete ich Far cry 3 und nach 2 min bekam ich bluescreen.
und danach mehrmals hinternander wenige sekunden nachdem ich in Windows war.
Jetzt habe ich den PC 10min ausgelassen und bis jetzt kam kein Bluescreen.

Habt ihr ne lösung ohne den neuen speicher wieder rauszutun?

Memtest mal laufen lassen?
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
19.351
#2

atari2k

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.279
#4
Um welches Mainboard handelt es sich denn?
Typ der alten und Typ der neuen RAMs (Hersteller, Latenzen, Takt hammer schon).
Bei S 775 kann es helfen die DRAM Voltager leicht zu erhöhen (da Vollbestückung).

Bei neueren Systemen (S1155, AM2(+),AM3 hatte ich das Problem noch nicht)

Daß nur 800Mhz angezeigt werden ist normal. Dien alten RAMs werden durch die neuen ja net schneller --> kleinster gemeinsamer Nenner

atari2k
 

luft08_15

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
82
#6
Meistens brauchen 1066 DDR2 mehr Spannung.
So war das bei meinen G-Skill 1066DDR2 ram.
Einfach mal auf das Edikett des 1066 schauen und die mindest-spannung im Bios einstellen.
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.263
#7
Der 1066iger läuft vermutlich erst mit einer erhöhten Spannung stabil , das war bei DDR2-1066 immerso , ergo Spannung nur soweit erhöhen wie es der DDR2-800 zulässt.... -> kundig machen !
 

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
373
#8
aber wenn der 1066 auf 800 runtergetaktet wird müsste er doch automatisch mit weniger spannung zurechtkommen
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
19.351
#11
So dürften 2,4 Volt nicht all zu großen "Schaden" anrichten, nur die Ruhe wird eh nix schief gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2009
Beiträge
19.351
#14
ok, ich würde mal 1.90 Volt einstellen und DDR2-800 und hoffen dasses klappt . Ansonsten evtl. nochmal 0.05 Volt mehr riskieren, ist allerdings deine Sache.
 

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
373
#15
also müsste es rein theoretisch dann laufen?
Im Bios ist die Ram frequenz selbst in blauer schrift und kann sie nicht auswählen, drüber und drunter sind mehrere Sachen auf Auto, welche davon muss auf Manuell gestellt werden?
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
19.351
#16
MB Intelligent Tweaker(M.I.T.)
DRAM Voltage 1.800V [Auto]

auf manuell setzen (ist beinahe ganz unten, scrollen bitte).

und die 1.90 Volt eintragen, theoretisch sollte das funktionieren.
 

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
373
#17
jo das hab ich grad getan und das über die frequenz des Rams auf manuell auf 2.40B gestellt, dann stand bei der Frequenz anstatt Auto 800
werde jetzt mal memtest starten und gucken wies läuft
 

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
373
#19
nene^^ das war iwi so ne art fsb oder so, das war entweder auto dann kommt 2.00B 2.40B 3.20B 4.00B 2.00C 2.40C usw und bei 2.40B hatte der Ram halt seine 800mhz bei 3.20B hätte er 1066mhz gehabt.
Volt hab ich auf 1.90 gestellt und Memtest lief ne halbe stunde ohne Probleme, also denke ich das Problem ist behoben, wenn ich später im Spiel dennoch Probleme haben sollte meld ich mich
 
Top