Verwendest du einen Equalizer?

Verwendest du einen Equalizer?

  • Ja, ich benutze den Equalizer der Soundkarte (z. B. ASUS, X-Fi)

    Stimmen: 17 19,5%
  • Ja, ich benutze den Equalizer am Gerät selbst (z. B. Verstärker)

    Stimmen: 10 11,5%
  • Ja, ich benutze den Equalizer im Player (z. B. Foobar2k)

    Stimmen: 8 9,2%
  • Nein, weil Equalizer den Klang verschlechtern/verfälschen.

    Stimmen: 59 67,8%
  • Equalizer? Noch nie gehört.

    Stimmen: 1 1,1%

  • Teilnehmer
    87

Matze89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.759
Hi CBler,

ich wollte eure Meinung zum Einsatz eines Equalizers hören - seien es benutzerdefinierte Einstellungen (Bass, Mitten, Höhen) oder aber vorprogrammierte Einstellungen (Rock, Techno, etc).
Bevorzugt ihr zudem den Equalizer der SK, die Einstellmöglichkeiten am Gerät selbst oder den Equalizer des jeweiligen Programmes?

Vielleicht könnt ihr beim Antworten noch eure im Einsatz befindlichen Kopfhörer bzw. euer Soundsystem nennen.

Ein kurzer/langer Text die eure Meinung begründet ist erwünscht.

Ich persönlich bin hin- und hergerissen und kann mich im Moment noch nicht entscheiden. ;)


MFG Matze
 
G

Green Mamba

Gast
Ich hab eine Teufel Theater 4 mit einem Onkyo 803. Ich war anfangs hin- und her gerissen wie du. Habe viel rumgespielt und auch die Einmessfunktion verwendet. Nach vielen Stunden des herumtestens habe ich mich dann für das Resultat der Messung entschieden da es für mich am natürlichsten klingt und zudem für alle Arten von Sound (Film, Musik, Playstation) geeignet ist.
Seit dem messe ich in jeder neuen Wohnung das System neu ein und lass das dann dauerhaft so eingestellt. Bin aber auch mittlerweile ein freund von natürlich klingendem Sound. In jungen Jahren habe ich das anders gesehen, da wurde permanent der Bass volle Möhre reingedreht damits ordentlich rummst. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Ramu91

Gast
ebenfalls - ich mach es auch über meine xonar und hab 5 einstellungen je nach musikrichtung und welche anlage ich benutze (concept g 7.1 thx oder heco victa 700).
 

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
4.020
habe jahrelang einen equalizer benutzt an einem logitech z-2300, dann aber nicht mehr und die einstellungen direkt an den boxen vorgenommen (hauptsächlich bass). jetzt am z-5500 auch kein equalizer mehr, nur den crystalizer von der x-fi.
am handy nutz ich eher n equalizer bzw. "sound effects".. auch hauptsächlich zur bassverstärkung (kh: ultimate ears metro.fi 220)

das bekommt man ja auch meistens empfohlen, sound so unverfälscht wie möglich in die boxen und falls nötig/möglich erst dort regulieren
 

command1989

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
262
Hi,

ich habe eine X-Fi und ein Sennheiser PC-350 Headset. Da ich ein Fan von kräftigem Bass bin und das Headset von Haus aus nicht so stark auf die Tiefen betont ist gehe ich an den Equalizer über die Steuerung der Soundkarte ran. Optimal ist da die Einstellung "Klassik" für mich (höre überwiegend Metal) mit der Option Bass-Boost.

Höre ich über die Boxen (Z5500-D), dann mach ich das ganze Gedöhns raus und höre ganz normal Musik. Die Softwareequalizer der Mediaplayer überzeugen mich nicht. Sobald ich am Equalizer von Winamp schraube hört sich die Musikqualität miserabel an, finde ich.

Zu guter Musik gehört halt meiner Meinung nach ein ordentlicher Bass, man muss die Musik ja schließlich fühlen können :D
 

jusaca

Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.128
Ich nutze als LS das S550 von Edifier und dazu den Equalizer meiner X-fi.
Standardeinstellung ist - soweit ich weiß - Rock, gelegentlich passe ich die Einstellung selber an ein Lied an (z.B. bei Loreena MCKennitt die Mitten etwas aufdrehen, für die geniale Stimme ;)).

Grüße
jusaca
 

Jesterfox

Legende
Dabei seit
März 2009
Beiträge
44.484
An Soundkarte und Software hab ich den Equalizer immer deaktiviert, ich möchte den Klang gerne möglichst unverfälscht. Vor allem da Software-Equalizer doch ganz schön in den digitalen Datenstrom eingreifen (hatte damit bisher nur schlechte Erfahrungen, dass die Klangqualität nachlässt)

Aber an meinem AVR hab ich Anpassungen vorgenommen um ihn auf die Boxen abzustimmen (vor allem die Bässe angehoben, da ich meine Standboxen ohne extra Sub betreibe und mir der entsprechende Modus des AVR noch zu wenig Bass liefert)

Equip: Winamp -> Auzentech X-Fi Prelude -> Onkyo TX-SR706 -> Celestion F30
 

MichiSauer

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.780
Selbst eingestellter EQ im Programm (WinAMP)
zudem ein selbst eingestellter EQ auf allen Anlagen und allen Geräten, die ich zum Musikhören verwende.
Alles so, dass es möglichst natürlich klingt.

Punkt ende.
 

Matze89

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.759
Die fehlende Umfrage ist jetzt auch da.
 

Virilian

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.912
Ja, ich benutze entweder einen Software-Equalizer über meinen Musikplayer oder über die Soundkarte direkt, da meine Boxen eine solche Möglichkeit nicht bieten.. Ich stehe nicht so sehr auf drönende Bässe, als eher auf ein ausgewogenen Klang über das gesamte Spektrum.
Manchmal reicht mir da schon das Klassikpreset (oder auch Jazz), aber meist passe ich das noch ein wenig an und lasse es dann über einen langen Zeitraum, bis sich etwas an den Gegebenheiten ändert.
 

AiRpleX

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
38
Hi Matze,
so ein Equalizer ist schon was feines ich benutze meistens den Equalizer von meinen Verstärkern.
Der eine den ich zuhause hab den Denon AVR-1610 da hab ich es lieber wenn die Höhen gut erkennbar sind der Sub out ist mir nicht so wichtig bei Filmen aber beim zocken hab ich lieber knackige Bässe z.B. Explosionen und Chrashes .
Der Denon händelt das Teufel Theater 200 system.

In meiner Stube in der Kaserne habe ich einen 18 Jahre alten Verstärker von Sony wo man noch Manuell die Einstellungen regeln kann .
Da es nur ein Stereo Verstärker ist sind die Bässe von Haus aus nicht so toll da muss der EQ her.
Die Boxen sind von Magnat ihrgend so PR Boxen ka kenn die bezeichnung nicht mehr aus dem Kopf.
Da hab ich lieber Gute mittel Töne da ich ja noch andere Kamerraden im Gebäude hab^^.
Zu guter Letzt meine Kopfhörer von Sony MDR- XB700 so Kopfhörer findet man nicht immer einfach nur so das war ein kauf "ich brauch kopfhörer und die nehme ich" .
Die haben einen Richtig gute Bass wiedergabe da fliegen dir die horen weg so geil ist das kein verzerren oder kratzen im Bass egal wie laut das ist.
Ein richtiger geheim Tipp.

MFG A!RpleX
 

Cenarius

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
755
die umfrage die fehlt ist "nein"
es gibt nur ein nein mit begründung, das es verschlechtert wird. mir zb isses einfach wurscht weil ich eh nur nen billiges 2.1 teil hab was aber guten sound liefert. da kann ich equilizern was ich will, da ändert sich nichts zum positiven(wobei ich der antwort hinzufügen muss, das ich mich damit nicht wirklich beschäftige)

von daher wäre noch ne einfache "nein" option ganz gut
 

Matze89

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.759
@ Cenarius

Es ändert sich gar nichts? geht denn soetwas? Stellst du am Gerät selbst um, via SK oder im Player?
 

1337 g33k

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
6.330
Es kommt sehr auf die Güte der Lautsprecher/Kette an.
Am PC mit dem Edifier S550 brauch ich nichts außer dem 5.1-Upmix, damit überall was kommt. Evtl. noch den Tiefmittelton an der Lautsprechersteuerkonsole minimal höher, die Treiber haben nur 8cm Durchmesser.
Bei meinen früheren Brûllwürfeln musste auch der Vrystallizer her, der eine ziemliche Badewannenabstimmung aufweist, aber nei Tiefbassschwachen Hochtonkrûppeln kommen die vernachlässigten Bereiche wieder hervor.

Am Handy ist es was ganz anderes. Der Lautsprecher ist echt mies. Aber der EQ kann es erträglich machen. Weg mit den kreischenden Höhen und es wird einigermaßen annehmbar.
 

Kani

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.775
An der Quelle gar nicht.
Bei meinem AVR habe ich einen sog. Center EQ, mit dem der Center tonal an die beiden Frontboxen angeglichen werden kann. Der ist aktiv, aber eigentlich nur, weil ich es ausprobieren wollte und Heimkino nur einen minimalen Anteil bei mir hat.
Hauptanteil Stereo über Kopfhörer -> komplett ohne EQ
 
Zuletzt bearbeitet:

Lunerio

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.770
Grundsätzlich verwende ich keinen Equalizer. Zumindest am PC. Am Multimediaplayer (Archos IT 4,3") verwende ich einen benutzerdefinierten EQ.
 

Grammophon

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.047
Ich verwende einen Software-Equalizer um den Bassfrequenzgang etwas zu linearisieren. Da mein Raum nur etwa 18m² groß ist, habe ich auch entsprechend Probleme mit Raummoden, da erschien mir ein Equalizer als die kosteneffizienteste Möglichkeit zu sein, das ganze zumindest erstmal ein wenig einzudämmen.
Manchmal entzerre ich auch den Frequenzgang von Kopfhörern ein wenig damit, aber das ist eher Nebensache....
Verwende übrigens Electri-Q...(ohne Werbung machen zu wollen ;) )
 
Top