News Vorbereitungen: Apple HomePod wechselt von iOS auf tvOS

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.482
Mit dem Update der Software des HomePod auf Version 13.4 hat Apple dem smarten Lautsprecher keinerlei neue Funktionen spendiert, dafür aber das Betriebssystem vollständig umgestellt. Seit dieser Version basiert das Betriebssystem des HomePod nicht mehr auf iOS, sondern stattdessen auf tvOS. Doch was ändert sich dadurch?

Zur News: Vorbereitungen: Apple HomePod wechselt von iOS auf tvOS
 

Kalsarikännit

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.018
Ach, die Dinger gibts ja auch noch...ist reichlich still geworden um die Teile.

Zitat: Diese Einschränkung gibt es bei tvOS nicht, weshalb Apple sich Optimierungen in diesem Bereich beim HomePod sparen kann. Wie das Apple TV ist auch der HomePod ständig verkabelt.

Eigentlich sehr schade bei Geräten, die 24/7 in Betrieb sind.
 

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.339
Ich glaube hier geht es nicht um „Stromsparen“, sondern um das Akkumanagement.

Wohl war die Energieverwaltung der Geräte so ausgelegt, dass sie wie ein mit dem Kabel angestecktes iPhone gehandelt wurden.
 

gua*

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
121
Das überflüssigste Gerät überhaupt. Mittelmäßiger Sound und schlechter Sprachassistent gekoppelt mit proprietären Schnittstellen.

Ich besitze und besaß etliche Apple Produkte, aber dieser Moloch an Fehlentwicklungen gehört eigentlich begraben.
 

knoxxi

Azubi
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
5.855

just_fre@kin

Commodore
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.115
Als Besitzer eines schwarz-grauen Homepod kann ich weiterhin nur vom Kauf abraten.

Die Klangqualität in dieser Preisklasse ist zweifelsohne gut bis sehr gut und jeder, der etwas anderes sagt, halte ich persönlich für hörgeschädigt oder von Neid geplagt, aber all das nützt nichts, da Siri eine grottenschlechte Sprachassistenz ist; zumindest in der deutschen Sprache gibt es immer wieder Verständnisprobleme, in Englisch ist es gut. Außerdem hatten wir im Haushalt massive Probleme mit dem Abspielen und Streamen von Musik (Apple Music, iTunes) von iOS-Geräten auf den Pod (iPhone 8, iPhone 11 & iPad 2018).

Nicht reproduzierbare Verbindungsfehler und Abstürze - die nach Rücksprache mit dem Kundendienst bekannt sind - sind an der Tagesordnung. Inzwischen haben wir das Teil wieder eingepackt und hoffen auf bessere (Software-)Zeiten.
 

Tommy Hewitt

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.251
Das größte Problem bei Siri ist ja, dass es nicht Deutsch UND Englisch versteht. Versucht mal dem deutschen Siri einen englischen Songtitel näherzubringen. Da kann ich auch gleich die Zufallswiedergabe starten...
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.650
Ich habe in meiner Wohnung tatsächlich 5 Stück davon im Einsatz und bin eigentlich ganz zufrieden, auch wenn Siri wie schon von anderen hier erwähnt tatsächlich eher unfähig ist und kaum etwas versteht bzw. kaum etwas machen kann. Dafür funktioniert aber endlich Multi-Room einwandfrei mit den Dingern, etwas was ich mit dem teurerem Yamaha MusiCast jahrelang nicht störungsfrei hinbekommen habe.
 

deekey777

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
591
"Zudem wird derzeit davon ausgegangen, dass Apple mit iOS 14 die Unterstützung von Geräten mit dem A8-SoC einstellen wird. Neben dem iPad Air 2 und iPad mini 4 fällt auch der HomePod ebenso wie das Apple TV (4. Gen.) in diese Kategorie."

Auf beiden Geräten läuft iPadOS und sie haben 2 GB RAM wie das HomePod, während iOS 13 nicht für das iPhone 6/iPod touch 6. Gen verfügbar ist. Auch Apple TV4 nutzt den Apple A8, hier ist tvOS 13.4 verfügbar, weil eben 2 GB RAM.
 

Pitt_G.

Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.258
Mein Apple TV v3 hat erst neulich ein Update bekommen
 

Plumpsklo

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.968
Ich habe zwei HomePods im Stereo im Einsatz und klanglich ist das schon herausragend. Siri ist aber doof wie eh und je. Da ich die Teile aber als Ersatz für eine Stereoanlage sehe, stört mich das nicht. Auch in meiner Apple Music Testphase habe ich nie mit Siri geredet sondern manuell meine PlayList gestartet.

Was aber eine Frechheit ist: MacOS kann nativ kein AirPlay 2 und damit auch die Stereo Homepods anfeuern ... das kann nur die Musik App.
 

gua*

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
121
Interessehalber; Wie sollen 2 Homepods, allein durch die Bauweise, "klanglich herausragendes" Stereo ermöglichen? Du kannst damit kein adäquates Stereodreieck erzeugen, da du die Treiber nicht genau auf deine Sitzposition ausrichten kannst.

Was du hast sind einfach nur 2 Lautsprecher und eine Menge Verwerfungen durch Hindernisse im Raum. Klingt vielleicht "ausfüllend", aber nach mehr halt nicht.
 

maccox

Ensign
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
191
Das überflüssigste Gerät überhaupt. Mittelmäßiger Sound und schlechter Sprachassistent gekoppelt mit proprietären Schnittstellen.

Ich besitze und besaß etliche Apple Produkte, aber dieser Moloch an Fehlentwicklungen gehört eigentlich begraben.
Stimmt ... fast! Es gibt aber tatsächlich einen Smart Speaker der NOCH unnützer ist... den von Samsung mit Bixby - das was alle am Samsung Smartphone als erstes deaktivieren :D
 

Talvo

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
223
Hab drei davon. Zwei als Stereo für mein AppleTV und eins im Esszimmer bzw Küche für Radio. Für den Preis sind die Dinger eine Wucht. Konnte jeden begeistern damit. Toller Sound. Reicht vollends für den normalen Gebrauch.
 

fxn

Newbie
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2
Kann’s nur wiederholen: Wäre der HomePod mein erstes Apple Gerät gewesen, hätte ich nie wieder was von der Firma gekauft. Ich nutze ihn zum steuern von Homekit Geräte im gleichen Raum (Bluetooth only) und für Podcast-Wiedergabe via Overcast Shortcuts. Ohh man ist das Ding unzuverlässig.

Ein paar Beispiele:
  • Homekit Szenen funktionieren plötzlich nicht mehr, obwohl Siri antwortet sie hätte sie aktiviert
  • reagiert wenn der Wecker los geht, egal wie laut ich „hey Siri“ ausspreche
  • habe einen Overcast-shortcut mit dem Namen „Podcast“ und die Apple Podcast-App auf keinem Gerät installieren. Trotzdem schafft es das Ding zeitweise Podcast von vor 3 Jahren aus der Apple Podcast App abzuspielen
  • heute morgen konnte er erst beim dritten Anlauf eine Steckdose schalten
  • „ich habe immer noch ein Netzwerk Problem“ oder „irgendwie ist das etwas langsam“ obwohl ich zeitgleich im selben WLAN ohne Probleme PUBG zocke

Nach einem Neustart ist es meist wieder für ein Paar Stunden/Tage „besser“, weshalb ich den HP jetzt aus Bequemlichkeit an einer eigene Eve Energy angeschlossen habe 😑

Sound an dem Ding ist ganz ok, wird aber auch überbewertet. Hatte kurzzeitig zwei HP, weil ich dachte meiner wäre def und auch als StereoPaar klingen die HP mMn nicht besser als mein alter NuPro (der auch noch günstiger ist).

Ein Echo Studio klingt sicher ähnlich gut wie ein HP, ist günstiger und hat sogar einen richtigen Voice Assistent.

Mit freundlichen Grüßen ein enttäuschter Hompod Besitzer
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.650
An einem HomePod kann man HomeKit-Szenen steuern? Also sollte man können? Wie muss da das Kommando lauten? Weil ich kann lediglich sagen "Hey Siri, Licht aus im Wohnzimmer" oder sowas. Aber wie steuert man da einzelne Szenen?
 

Tommy Hewitt

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.251
@Acrylium Hast du die Szenen auch für Siri eingerichtet? Nach deinen Beispielbefehlen gehe ich davon aus, dass du Hue nutzt. Da gibt es unter Einstellungen den Bereich "Homekit & Siri", dort sind meine Szenen angelegt.

1586950263984.png


Diese erscheinen dann auch in der Apple Home App, wo Siri sie finden kann.
 
Top