News Weiteres A88X-Mainboard für FM2+ im Mini-ITX-Format

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Feb. 2014
Beiträge
1.684
Das von MSI angekündigte „A88XI AC“ wird als Basis für die AMD-Kaveri-APUs auf den Sockel FM2+ im Mini-ITX-Formfaktor setzen und über WiFi-Funktionalität verfügen. Mit dem A88X-Chipsatz dürfen darüber hinaus ebenfalls APUs der Richland- und Trinity-Generation auf dem Mainboard Platz nehmen und werden voll unterstützt.

Zur News: Weiteres A88X-Mainboard für FM2+ im Mini-ITX-Format
 
Wiedergabe von 4k UHD Material, aber dann neben VGA und DVI nur einen HDMI 1.4a Ausgang? Kein Displayport 2.0 ?
 
"Unterstützung" ... wird nur 30 frames gemeint sein

Gut finde ich die Anordnung des 24-Pin Stomanschlusses und der SATA buchsen in der Oberen region... so kann man die Kabel sehr schön verstecken! Nur der 4-Pin CPU anschluss ist irgendwie nen bissssschen komisch gesetzt? ... hätten zusätzlich auch mal +2400er RAM unterstützen können? ... bringt doch einiges bei Kaveri

Ansonsten tolles Board! ... so eins in AM3+ ... ich würds sofort kaufen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Interessantes Board, wenn der CPU Sockel blos nicht so nah an PCIe und RAM wäre, wär es nochmal besser, so wird es halt gerne mal sehr knapp, wenn man was auf den PCIe stecken will und einen größeren Kühlkörper verbauen will.
 
1 x HDMI port, supporting the maximum resolutions of 4096x2160@24Hz, 36bpp*/ 3840x2160@30Hz, 36bpp*/1920x1200@120Hz, 36bpp and 1920x1200@60Hz, 36bpp (*=Kaveri)

Der Kaveri kann 4k hardwarebeschleunigt wiedergeben, aber die Boards haben selten die passenden Ausgänge für einen 4k Fernseher. Dafür kann man das 4k Material auch auf einem Full HD Fernseher in bester Qualität anschauen. Bis 4k breit verfügbar ist vergehen noch Jahre.
 
Interessantes Board... dass ich nochmal P/S2 auf einem halbwegs modernen Brett sehe, hätte ich auch nicht gedacht.
Wie schneidet so ein Ding in der Praxis ab? Bin bei AMD nicht so aufm Laufenden, was die Performance betrifft. afaik GPU-Performance signifikant höher als HD4000, aber dafür signifikant weniger CPU-Leistung..

Bezüglich 4K: hat man DVI-D nicht auch weiter entwickelt oder ist das tatsächlich stagniert? HDMI setzt ja fürs Bild defacto auf eine Single-Link DVI-Verbindung (einfache TMDS-Verbindung). Daher müsste -theoretisch- DVI doch um einiges schneller sein...
 
Halte das Asrock für die beste Lösung.

Ganz einfach deshalb, weil man den PCIe Mini auch als mSATA Port nutzen kann.
Beim Gigabyte geht das nicht, da sind die SATA Schnittstellen im Weg und auch nicht mal die Unterstützung vorhanden.

Bei dem hier von MSI, scheint auch die FullSize Länge einer mSATA SSD keinen Platz zu finden. Mit fehlender Information ob es überhaupt unterstützt wird.

Ich hab mir mit dem Asrock, 2x4 GB AMD RAM, einer Crucial 480 GB mSATA SSD und der A10-7700 APU einen kleinen Plexiglas HTPC gebastelt.

Maße = 19x19x8 ... externes Netzteil
 
HighTech-Freak schrieb:
Interessantes Board... dass ich nochmal P/S2 auf einem halbwegs modernen Brett sehe, hätte ich auch nicht gedacht.

Da legt Gigabyte beim neuen AM1 Board (GA-AM1M-S2P) für Kabini noch eins obendrauf. Man bietet zwei PS/2-Anschlüsse und dazu noch ein COM und ein LPT Port.
 
Hätte mal gern nen FM2 mITX mit mind. 1 DisplayPort :(
Diese WLAN Module können se von mir aus gern einsparen...
 
sehr schön! darauf warten viele.

Endlich gibt es den perfekten APU HTPC der auch BF4 auf FullHD in ca. Medium Quality abspielen kann.

Guten Kühler drauf, 8GB DDR3 2400 MHZ Dual Ranked und ne kleine SSD und ne HDD als Film speicher, perfekt.
 
Die Boards für FM2 gibt es schon seit dem Sommer von Asrock und Gigabyte. Und BF4 Singleplayer ist spielbar, aber Multiplayer kann man vergessen. Es fehlt quasi noch eine Generation, damit die APUs den normalen PC voll ersetzen können.
 
Naja wenigstens gibt es jetzt mal was :)
FM1 war ja beispielsweise nicht so der Traum für ITX Fans. Auf dem hier ist immerhin alles drauf, was man sich wünschen kann und Intel ist im Bereich der LAN Sachen immer ein dicker Pluspunkt. Schön ist auch der normale RAM - oft kommt ja auch UDIMM zum Einsatz um Platz zu sparen. Der ist aber teurer und besonders im oberen Bereich wie für Kaveri sinnvoll gibt es nur eine Hand voll Module.

Für die Hersteller ist die Sockelpositionierung immer ein Knackpunkt. Viele (alle?) hier hätten den definitiv lieber dort, wo jetzt der Chipsatzkühler mit dem MSI Logo ist. So schränkt man aber die Auswahl bei den Gehäusen ein. ITX ist nunmal immer ein Kompromiss. Entweder kommen sich der Kühler und das Gehäuse oder die PCIe Karten ins Gehege.
Ich finde sowieso, es wird mal wieder Zeit für neue Standards - ATX und dessen kleine Ableger stammen aus Zeiten, in denen Chips vielleicht höchstens 20W TDP hatten.

Mich wundert nur, dass kein Hersteller mehr ein AM3+ Board mehr in ITX gebracht hat. Mag zwar nicht gerade der Zielmarkt sein aber im Zweifel verkauft sich ein Produkt mit Alleinstellungsmerkmal immer besser als eines in der Masse. Für AM2+ gab es doch auch ITX Bretter und irgend jemand wird schon den Wunsch verspüren einen FX in einen Würfel zu pressen :lol:

Hat AMD nicht eigentlich in den Chipsätzen auch eine hochwertige LAN Lösung integriert (oder war es Audio?), die nur niemals benutzt wird, weil sie den Herstellern zu teuer ist, so wie oft bei Intel Realtec Crap rein kommt? Oder ist das schon wieder Jahre her? Mir war als hätte ich da mal was gelesen.

E:
Ebenfalls komisch, dass kein Hersteller mit fest verlöteten ITX Lösungen auf Basis der Mobilplattform kommt.
Die A10 sind ja alles andere als schlecht und sehr günstig.
Früher zu C2D Zeiten hatte sich diese Lösung ja breiter Beliebtheit erfreut. Es gab zahlreiche Boards mit dem nV9400er Chipsatz und Centrinos und ähnlichem. Und bei Intel gibt es auch jetzt noch einige.
 
Zuletzt bearbeitet:
-Ps-Y-cO- schrieb:
Ansonsten tolles Board! ... so eins in AM3+ ... ich würds sofort kaufen!

Alternativ darf AMD meinet: wegen auch die fx Prozessoren auf fm Porten, der am Sockel sieht doch schon länger tot aus
 
HighTech-Freak schrieb:
Bin bei AMD nicht so aufm Laufenden, was die Performance betrifft. afaik GPU-Performance signifikant höher als HD4000,
Kommt darauf an, welchen Prozessor du einsetzt.
aber dafür signifikant weniger CPU-Leistung..
Kommt darauf an, welchen Prozessor du einsetzt und mit welcher Intel CPU du vergleichst.

Fazit: Pauschale Aussage sind wie immer nicht möglich :)
 
Wegen der VGA und vor allem der PS/2 Schnittstellen aus dem letzten Jahrtausend war also kein Platz mehr für 5.1 Audioanschlüsse?
Als nächstes kommen dann wieder IDE Header auf die Mainboards oder was?

Und ein Mainboard ohne Displayport würde ich sowieso nie wieder kaufen, regt mich auch total auf, dass hier alle Geräte die ich (vom Thinkpad abgesehen) nur HDMI und DVI haben, Monitore aber auch meist nur einen DVI Port haben...

Und was ist das mit dem miniPCIe-Port? Der sieht so aus, als ob da keine Karte mit der vollen Länge rein passt.

Mainboard kann man echt nur noch bei Asrock, Supermicro oder Asus kaufen, bei den anderen scheint der Praktikant oder der BWLer das Layout zu machen.
 
@Helm

du musst es nicht kaufen, werde glücklich mit asrock/asus
btw. supermicro ist nicht gerade für consumer gedacht,
aber wenn du schon bei den lobpreisungen bist kannst mir gern mal ein fm2+ sp board zeigen,
das im normalen handel gelistet ist:rolleyes:
 
Helmpflicht
Zitat: Mainboard kann man echt nur noch bei Asrock, Supermicro oder Asus kaufen, bei den anderen scheint der Praktikant oder der BWLer das Layout zu machen.

Ganz schön gefährliche Aussage die du da machst. Alleine für diesen Satz würde ich jegliche Empfehlung die du aussprichst in den Wind schießen.

ZB ASRock. Mit den AM3+ Bretter die erst FX 8350 Support hatten, der dann nach einem Jahr gestrichen wurde, weil ASRock die Spannungswandler zu mickrig dimensioniert hat, da war wohl nach deiner Aussage auch der BWLer am Werke.
 
Zurück
Oben