Welch Board für Ryzen 7 1700 oc wählen ?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Reflexion

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
568
Hi zusammen,

ich habe das "ASRock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac " jetzt ein 2tes mal bestellt, einmal soll der Ryzen 7 1700 daraüf plöatzfinden, und einmal ein Ryzen 5 1600.

Jetzt habe ich gelesen/gehört bei Yt, dass das "Asus ROG Strix X370-I Gaming" und auch das ASRock Fatal1ty X370 Gaming-ITX/ac eine ganze Menge mehr "A" zulässt/bietet, sodass ich "vermute" ein Ryzen 1700 für oc hier mit dem "ASRock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac " zu kurz kommt.
Da noch keiner der Prozessoren verbaut wurde, steht für mich die Überlegung in den Raum, das kommende Board zu ersetzen.

Erfahrung(en) ob dies sinnig ist, sich lohnt. Wären da sehr nett/Hilfreich.
Danke.:freaky:
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
7.033
Klar kann es sein, dass du mit den besseren Boards etwas höher kommst. Kommt halt drauf an wo du hin willst. Kann auch genauso gut sein, dass dein 1700 einfach schlecht ist und so oder so nicht über 3,8 GHz geht, egal bei welchem Board.

Das Asus kostet 70 € mehr. Für diesen Aufpreis könntest du auch einfach einen 1800X nehmen, der von sich aus schon Taktraten hat, die nur wenige 1700er schaffen. Von daher wäre das am sinnigsten.

BTW ist OC meistens nicht lohnenswert, sondern eher eine Spielerei.
 

Reflexion

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
568
Danke euch. Ja muss itx sein. @Deathangel008,der überfucherte "Sammelthread" bringt mich nicht weiter, es geht hier um mini-itx Mainboard-System, und da speziel um einen Vergleich dieser beiden Boards.

Ich habe den Ryzen z 1700 schon länger liegen er sollte auf dem 350ger Asrock Platzfinden, dazu muss aber noch einiges andere handwerkliche im case/sideboard erfolgen. Darum nicht verbaut, und darum die Überlegung, das vorhandene Board mit den kommenden Ryzen 1600 zu verbinden und für mein Ryzen 1700 ggf. ein anderes Board bestellen, das 2te 350ger Asrock zurückzuschicken. Wenn die Angaben stimmen: Asrock B350; 53A und Asrock X370; 118A, ist ja ein ordentlicher Unterschied, wiesehr da der Ryzen mit oc einen Nutzen raus beziehen kann, kann ich leider ohne erfahrene user nicht abschätzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.563
Die Frage ist: was ist dein Ziel beim OC? Einfach nur moderat auf die Werte eines 1800 oder knapp drüber gehen? Das geht mit jedem Board. Nur für Rekorde im Bereich >= 4 GHz muss das Board mehr leisten.

Mein R7 1700 läuft aktuell mit 3,8GHz auf einem AsRock AB350m Pro4 (und der DualRank RAM mit 3200 ;-)
 

^R4iD

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.990
es kommen nur die beiden Boards in Frage:

https://geizhals.de/?cat=mbam4&xf=4400_Mini-ITX~5300_8

alles andere hat weniger als 8 Phasen.. wenn du savetyOC willst..

würde bei ITX auch nicht sparen wollen.. und 140€ für ein Board ist jetzt auch nicht wirklich viel für ITX..
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hotstepper

Gast
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass OC mit dem X370 Fatal1ty zwar geht, aber nicht ideal ist.

Kein LLC, kein Host clock, RAM nur in 50mV stufen..... ob sich der Aufpreis zum b350 lohnt weiss ich nicht.

Auch wuerde ich einen 1700er nur dann nehmen, wenn du den boxed kuehler mit verwendest. Wenn nicht, den 1700x. Der ist kaum teurer aber doch besser von den OC aussichten.
 

Reflexion

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
568
Nun, der Ryzen 7 1700 hat (zumindest für mich) recht viel Geld gekostet und ich finde es schade wenn man Pozenzial verschenkt, hoher Takt inkl. geringere IPC bezogen auf auf coffeeLake ist ja eh schon ein Kritikpunkt.
Darum die Überlegung vlt das 350ger Asrock direkt durch ein höherwertiges zu ersetzen.
Das Ganze findet Platz in einem "corsair 380t case" welches vorne 2x120mm sowie auf den Arctic Liquid Freezer 240mm auch nochmal 2*120mm böse LED Lüfter Platz finden, am Heck ebenfalls nochmal einen, außerdem sidn die Seitenwände auch nur Mesh, etwas bebastelt wird das auch noch.
Btw: Auf Eloops habe ich keine Lust und sind m.M.n überbewertet habe einige gehabt.

Über die Kühlung mache ich mir da null gedanken, im grunde wird das Mb von allen Seiten mit genügend airflow versorgt. da baubedingt eh Front-Heck sehr nah beieinander sind, SSD sidn seitlich angebracht sodass der HDD Käfig auch vorne rausfliegt. Also freie Bahn für "airflow".

Was oc ansich betrifft, habe ich null Ahnung, und werde mich darin einlesen. eine Basis soll aber schon gegeben sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

founti

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.221
Spar dir die Kohle... bei Ryzen macht das Board imho nicht so einen mega Unterschied.

Die Dinger haben durch die Bank eine Wall bei spätestens 4GHz +-100-200 MHz. Und das teilweise arg jenseits des Sweetspots.
Mein 1700 hat den Sweetspot bei 3.8. 3.9 geht noch moderat. Für 4GHz braucht er für meine Ansprüche schon zu viel Spannung im Verhältnis zur Mehrleistung.

Nimm ein Board was sauber mit deinem Speicher harmoniert. Den Rest würde ich eher von den Features des Boards abhängig machen.
 

Reflexion

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
568
Danke, wenn es sich am Ende eh nur um 100-200Mhz dreht, und das mit viel Glück, was vlt beim 1700x erst möglich wird, ist es wohl doch eher weniger sinnig.
Solange die höhe Wahrscheinlichkeit besteht dass das Asrock 350ger die 3,9Ghz mit macht ist ja alles gut.
Ich dachte nur dass über 50% mehr Ampere sich dort positiver auswirken.

Vlt noch eine Frage, ich blicke da nicht ganz durch, was single vs dual Rank RAM anbelangt, soweit gelesen sind vorallem die single Rank besser für hohe taktungen des RAMes, allerdinsg wird eigentlich immer dual emphohlen, warum, bzw. was ist denn nun die Wahl ?^^
 
H

Hotstepper

Gast
Wie gesagt... nimmst du einen custom Kuehler, nimm den 1700x. der kostet weniger als 15 Euro mehr als der 1700er aber hat doch schon einen hoeheren Grundtakt und in der Regel auch das bessere Potential nach oben. Wenn du den boxed Kuehler verwenden willst, dann ist der 1700er natuerlich unschlagbar guenstig.

Beim Board kannst du bedenkenlos die B350 Variante waehlen.

Beim RAM hast du eigentlich drei optionen.

Guenstig nimmt man DualRanked Crucial Ballistix Sport LT 2667MHz. Die sind verhaeltnismaessig guenstig und laufen problemlos wie vorgesehen. Ausserdem ist DualRanked leicht schneller als SingleRanked.

Im mittleren Bereich kannst du die G.Skill Ageia 3000MHz nehmen. Die gehen vom Preis her und laufen auch in aller Regel direkt uebers XMP mit 2993MHz wie vorgesehen.

High End gibts nur eine Option. Module mit Samsung B ICs. Die sind alle durch 3200MHz CL14 ausgewiesen. Beispiel sei hier die G.Skill Flare X Reihe.

Ich hab letztere drinn weil ich einige Latenz empfindliche Anwendungen und Spiele hab.

Was ungefaehr rauskommt siehst du ja in der Signatur.
 

Reflexion

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
568
Danke. Den Ryzen 7 1700 Boxed, liegt hier bei mir seit Weihnachten verpackt bereits. RAM habe ich auch schon; GeIL EVO X schwarz/rot DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-16-16-36. Gut, dann behalte ich das weitere 50ger Board.
 

AdoK

bounty hunter
Moderator
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
54.337
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Anzeige
Top