Welches Objektiv für London?

CpU & GrAkA

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.675
Im Herbst fliege ich mit meiner Schulklasse nach London. Dafür würde ich mir evtl. ein neues Objektiv für meine Canon 500D kaufen. Momentan besitze ich nur das Kit-Objektiv 18-55mm IS.
Welches Objektiv könntet ihr mir empfehlen? Budget wäre max. 300€ darf aber auch gerne weniger sein.

lg
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.035
das gleiche wie für Paris ....

Frag dich lieber was du aufnehmen willst welche Entfernungen du abdecken möchtest .
 

derschakal

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
27
Hi!

Kommt natürlich auch drauf an was du damit außer London (also Städte) noch alles fotografieren willst...

Aber ich habe mir kürzlich das Tamron 17-50 f/2.8 VC gegönnt. Hat zwar nicht die riesen Brennweite, aber dafür kannst du auch im Schummerlicht noch prima Bilder machen (dank Bildstabilistator).
Bei Amazon kostet das Objektiv momentan 359, aber bei eBay solltest du es wohl schon unter 300 finden.
Ein klasse Teil, würde ich jederzeit wieder kaufen!

Gruß Tobi
 

jo89

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.655
Nachdem du ja 18-55 schon abdeckst könntest du dich mal nach einem Tele im Bereich von 55-250 oder 70-300 umsehen. Aber umdingt darauf achten das du eines mit IS nimmst. Der Bildstabilisator ist Gold wert im Telebereich. Zudem wirst du ja auch nicht immer ein Stativ dabei haben. Und permanent Mauern, Laternen und Briefkästen zum abstützen suchen macht auch keinen Spaß.
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.179
Also falls du viel nachts unterwegs bist und nicht viel ausgeben willst, kann ich dir das hier sehr ans Herz legen: http://geizhals.de/44462
Das Teil ist für Portraits einfach unschlagbar und in London wirst du wohl auch eher selten 'nen Kilometer Abstand zu deinem Objekt haben ;)

Also ich würd für Großstädte niemals eine große Brennweite nehmen. Ich hab noch ein Canon 70-300mm IS mit F/4.0-5.6 das macht an sich auch super Bilder, wenn genug Licht da ist, aber ich hab in Dublin gemerkt, dass ich es quasi nie benutzt habe...

EDIT: Bei einem Tele bringt der IS nicht viel wenn's schnell gehen muss. Klar merkt man einen enormen Unterschied, aber bei dem Zoom-Faktor reicht die kleinste Bewegung um den Bildausschnitt um Meter zu verschieben. Wobei natürlich die Verschlusszeit der andere Faktor ist und die bekommt man einfach nicht klein bei so einem Blendenwert, außer die Sonne scheint ordentlich
 
Zuletzt bearbeitet:

CpU & GrAkA

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.675
Das Objektiv sollte halt mein Kit ergänzen. Sollte für die Städtefotografie geeignet sein und relativ lichtstark (falls es das Budget erlaubt)
Zum Tamron: Tamron 17-50 f/2.8 VC wäre zwar von der Blende echt gut aber mir ist dann die Brennweite doch etwas zu "gering". Damit meine ich, dass mein Kit die gleiche Brennweite hat und somit nicht so gut "ergänzt" wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

motzerator

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.139
Also ich würde für London mein EF-S 10-22 (ja ich weis sprengt das Budget) einpacken, weil man in engen Häuserschluchten oft einfach nicht genug Weitwinkel haben kann. Dann das Kit für die normalen Brennweiten und dann noch mein 70-200 4L :king: für die Fotos von der London Bridge von weiter weg.

Und wenn ich nur eins mitnemen dürfte: 10-22 :) Ich liebe Weitwinkel :)

Kannst ja mal nach london bildern googeln und bei denen die dir gefallen mal in die exif gucken was da genommen wurde :)
 

kaimauer

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.161
Wenn ich in der Stadt unterwegs bin, brauche ich in erster Linie Weitwinkel, dir wird hier aber niemand sagen können, was für ein Objektiv du für deinen Stil brauchst. Wenn du mehr AL nutzt brauchst du halt eine offene Blende, wenn du dich für eine Brennweite nicht entscheiden kannst und nicht viel mitnehmen/wechseln willst, ist ein Super-Zoom vielleicht das richtige für dich. Ich für meinen Teil arbeite (fast) nur mit Festbrennweiten.
 

baXus1

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
5.045
Die Standarderweiterung für das 18-55IS ist das 55-250IS. Ich würde stattdessen es mal mit dem EF85 1.8 USM probieren. Klein, Scharf, schnell.
Wobei Weitwinkel gerade in London eine sehr gute Idee wäre. Hier könntest du mal einen Blick auf das Samyang 8mm 3.5 FE werfen.
 

fetzie

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.315
90% meiner London-Bilder sind mit dem 14-24 gemacht (entspricht in etwa 9-19mm an APS-C), das 35 1.4 wäre das Längste. Bei deinem Budget wird es natürlich schwierig etwas entsprechendes zu finden. Mehr als 50mm würde ich allerdings nicht mitnehmen. Die Bilder (Street(Menschen)) wirken einfach zu voyeuristisch mit zuviel Tele. Manche stehen da allerdings drauf.

Gruß
 

CpU & GrAkA

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.675
Könntet ihr dann mal ein paar möglichst lichtstarke Objektive in den Raum werfen ?
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.943
einiges wurde ja schon genannt

und ja, es kommt drauf an was du machen willst
jedoch dürfte auch klar sein, dass ein monster tele wegfällt

ich würde da universell rangehen
(bei nikon)
16-85er bzw 18-105mm
deckt schonmal das meiste ab

schönes ultra weitwinkel wäre auch nicht schlecht - je nach budget

ein 35 bzw 50mm FB dabei zu haben ist auch immer gut und frisst kein brot

aber was mich grade an solch eine metropole locken würde
fisheye ! dieses günstige walimex teile ist garnicht mal so übel
okay es ist einfachste bauweise, veraltet und grob - aber bewertungen und forumbeiträge sind nicht einmal schlecht
 

Autokiller677

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.569
Also soweit ich weiß hält Leica mit dem Noctilux den Rekord (f/.95)

EDIT: Ich seh grad, ein Planar schafft tatsächlich f/.7. Beeindruckend.
 

baXus1

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
5.045
0,95 solche Dunkellinsen? Schau dir mal das Super-Q-Gigantar an, DAS ist Lichtstärke. Eigentlich müsste sich um das Objektiv herum ein schwarzes Loch bilden, soviel Licht saugt das auf. :D
Ansonsten würde mir noch Signal Corps 33mm/0,6 und das Zeiss 50mm/0,7 einfallen.
 

salmanazar

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
8
@Cpu & Graka: möglichst lichtstarke Objektive sind wenn die 300eur noch Vorgabe sind nicht wirklich ordentlich möglich (imo).

Grundsätzliche Frage - willst du es dir antun des öfteren zu wechseln?
Wenn nein würde ich mal das 15-85er anschauen oder wenns billig sein muss dann das 17-85er (hatte ich selber), sollte beides schon mal ein Upgrade vom Kit-Objektiv sein.

Wenn du vorhast in Zukunft mehr in Richtung Fotografie zu machen würde ich ein aber ein spezielleres Objektiv nehmen mit dem du dann länger Freude hast und nach und nach den Brennweitenbereich abdecken (angefangen mit dem Tamron 17-50/2,8 oder gar dem Canon 17-55/2,8)
 

CpU & GrAkA

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.675
Ok das mit dem möglichst Lichtstark war dann doch vllt ein bisschen übertrieben ;)
Wenn du vorhast in Zukunft mehr in Richtung Fotografie zu machen würde ich ein aber ein spezielleres Objektiv nehmen mit dem du dann länger Freude hast und nach und nach den Brennweitenbereich abdecken (angefangen mit dem Tamron 17-50/2,8 oder gar dem Canon 17-55/2,8)
Ja ich hätte schon vor in Zukunft mehr in Richtung Fotografie zu machen.
Ich schau mir dann mal die 2 o.g. an.
Edit:
Mein Onkel hat mir heute sein altes Canon 50mm 1,8 geschenkt :D Er brauchs nicht mehr
 

Pelzameise

Sachse
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.221
Ich war in Städten bis jetzt am meisten mit meinem UWW unterwegs, für Portraits habe ich das 50/1.8 mit gehabt. Ein 50/1.8 hast du ja jetzt --> schon mal sehr gut.
Für die 300€ würde ich dir ein Sigma 10-20/4-5.6 ans Herz legen, das bekommst du gebraucht ab 300€ (DSLR-Forum)
Weniger für ein UWW ausgeben ist kaum möglich, da die 10mm am EF nicht leicht zu konstruieren sind, gibt es auch keine billigeren Festbrenner.

Das empfohlene 8/3.5 ist ein Fisheye und meiner Meinung nach wenig geeignet.

EDIT:
Eine hohe Lichtstärke am UWW wird überbewertet und eigentlich nur für Astrofotos sinnvoll. Bei Offenblende lassen vor allem die Ecken in der Schärfe stark nach, deshalb benutze ich meins quasi nur abgeblendet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top