Wenig Ahnung aber neuer pc bis 1000€ muss her!

XeorX

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
63
Schön Guten Tag!

Ich Plane zu Weihnachten oder Anfang des Jahres mir einen neuen Pc zu kaufen und zusammen zu bauen.

Mein jetziger Computer ist nun ca. 4 Jahre alt, und nicht der beste, mein Laptop läuft da besser.
Das einzige in dem ich Ahnung habe ist bei Grafikkarten, der Rest ist mir schleierhaft, und habe mich deswegen zu der Sapphire Radeon R9 390 entschieden. Ich habe mir bei MF eine Kaufliste gemacht, wie ich das jetzt erstmal beurteilen würde, was ich kaufen würde und was gut passt. Ich denk, ihr habt da noch den ein oder anderen Verbesserungsvorschlag und Tipp.
Über CPU weiß ich gar nichts, da muss ich sagen, dass ich mir da einfach ein raus gepickt habe, der für mich gut aussah, dazu zählt auch das Motherboard.

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/ecb1c822153c01b0118c7ade60ad3d61fb1bdf7823a50cdb8c6

Was mir wichtig ist, dass ich eine 1TB Festplatte habe und eine 250 GB SSD Festplatte habe. Und ich auf DDR4 Arbeitsspeicher umsteigen möchte, sollten schon 16 GB sein, wenn es sein muss nehme ich auch 8GB, da ich recht viel Minecraft spiele usw.
Ansonsten soll es an die Leistung ran kommen, von heutzutage die Spiele.

Im ganzen soll das alles um die 1000€ liegen, je weniger, desto besser natürlich, wenn es sich auch lohnt.
Mein Gehäuse falls wichtig: Zalman Z11 Plus

Eine Frage dabei wäre noch, wie sieht es aus, wenn ich meine alten Teile verkaufen will? Wird sowas noch gekauft, auf Ebay etc.? Oder wird man so alte teile nicht kaufen, da man lieber neu Ware kaufen tut?

Ich danke euch!
 

Jonas5

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
7.932
Was kann denn dein jetziger PC? Vielleicht kann man da was von weiter verwenden. Wenn du zum Beispiel einen I5 2500K/ I5 3570K/ I7 2600K/ I7 3770K hast, dann könnte man den aufjedenfall noch behalten.

Anmerkung zu deinem Warenkorb:
1.) Mainboard 1151)(Sockel und CPU(Sockel AM3) passen nicht zusammen
2.) die Sapphire passt nicht in dein Zalman Z11
3.) das Netzteil gehört nicht mehr zu den besten. Hier würde ich für den Preis lieber zu diesem greifen:
http://geizhals.de/cooler-master-g550m-550w-atx-2-31-rs-550-amaab1-a1010360.html

4.) von dem Kühler gibt es eine neuere Revision:
http://www.mindfactory.de/product_info.php/Thermalright-HR-02-Macho-Rev--B-Tower-Kuehler_983170.html
 
Zuletzt bearbeitet:

DanielJEBerlin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
392
DDR4 vs DDR3 Gaming

Soviel zum Vorteil von DDR4....auf nem Consumer-Bussystem gibt es kaum Vorteile.

Whoa, nen AMD auf Intel-Board...uhm..nee...schau mal in den Stickies, kann garnich sagen wie falsch schon das ist, außer...nein, wird nicht gehen.

Wie Jonas5 schon sagt 308mm > 290mm, die Karte passt nicht.

Als PSU eher nen Straight, höherer Wirkungsgrad, leiser, in den ersten 12 Mon. 48h-Vorort-Service und subjektiv bessere Qualität.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.900
Klick den ersten Link in meiner SIG - FAQ idealer PC - 850€ - mal als Tipp.

Dein System passt gar nicht mMn.
 

DanielJEBerlin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
392
Ich frag mich warum zum Teufel es immer DDR4 sein muss, man brauch ja schon nen Z-Board um wirklich was von >2133MHz-Dimms zu haben und selbst dann ist der Unterschied nicht da oder nur messbar. Ergo Preis =/ Leistung, aber naja, Hauptsache ist, das Neueste zu haben...wen juckts.
 

e-Funktion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4.276
@DanielJEBerlin - Weil es völlig Sinnlos ist bei einem neuen System DDR3 zu kaufen, nur um in wenigen Jahren dann doch DDR4 zu benötigen :rolleyes:
 

immortuos

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.260
Mit dem CPU-Kühler wirst du keinen Spaß beim übertakten haben, würde einen größeren wie den Macho oder ähnliches empfehlen. Bei den Preisen auf Skylake zu setzten halte ich für nicht sinnvoll, aber das musst du selbst entscheiden, ob dir 0-5% mehr Leistung (falls überhaupt) den Aufpreis wert sind.
 

XeorX

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
63
Wenn der Aufpreis nicht lohnt, und es nur Minimale Leistungssteigerung gibst, dann lohnt sich das echt nicht. Wüsste aber dann nicht, was ich da für alternativen hab.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
19.534
@immortuos,
der TO hat doch ohnehin den HR-2 Macho in seiner Zusammenstellung.

@XeorX,
nun passt die Zusammenstellung, abgesehen von der SSD. Da nimm die Samsung SSD 850 Evo 250GB aus der Empfehlung von @Jonas5.

Die Ersparnis zu einem Haswell System wären ca. 120,-; mir wäre das Skylake schon wert.

Ich mache dir aber noch eine solche Haswell Zusammenstellung. Ein paar Minuten Geduld.

So, nun Haswell:

1 x Seagate Desktop HDD 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Samsung SSD 850 Evo 250GB, SATA (MZ-75E250B)
1 x DeLOCK SATA Kabel gelb 0.5m mit Arretierung, gerade/gerade (82477)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP8G3D1609DS1S00)
1 x Sapphire Radeon R9 390 Nitro + Backplate, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort, lite retail (11244-01-20G)
1 x ASUS H97-Plus (90MB0IN0-M0EAY0)
1 x Samsung SH-224DB schwarz, SATA, bulk (SH-224DB/BEBE)
1 x EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)
1 x Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
1 x Cooler Master G550M 550W ATX 2.31 (RS-550-AMAAB1)

Summe der Bestpreise ca. 1050,-

Als Alternative zum Board könnte man auch das ASUS B85-Pro Gamer (90MB0IK0-M0EAY0) nehmen. Da gibt es 15,- CashBack aus der ASUS CashBack Aktion.

Das wären dann 10,- Ersparnis; die Summe der Bestpreise wäre dann ca. 1040,-.
 
Zuletzt bearbeitet:

XeorX

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
63
Hmm, wenn ich kaum Unterschied zwischen Haswell und Skylake merke, dann werde ich erstmal Haswell nehmen, wenn ich so trotzdem alles zocken kann.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.943
Hallo,

ich rate auch zum Xeon (i7 4770 nur ohne iGPU) und die Zusammenstellung von Jolly kann man genau so, aber mit dem alternativen Board, kaufen.

Aber wie sieht denn eigentlich dein aktueller Rechner im Detail aus?
 

XeorX

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
63
Und wenn ich das Geld habe, sollte ich mir das Skylake System holen? Oder doch lieber bei Haswell blieben?
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.943
Du hast durch Skylake so gut wie keine Mehrleistung und auch DDR4 bringt keinen Vorteil außer das er etwas sparsamer ist. Es macht also keinen Sinn mehr Geld für die selbe Leistung auszugeben.

Warum verrätst du uns denn nicht dein momentanes System? :)

Denn wenn du eine Sandy CPU verbaut hast ist ein Aufrüsten des ganzen Systems eventuell gar nicht notwendig.
 

Der Badner

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.472
Das Haswell Xeon von JollyRoger ist perfekt so, das solltest du nehmen. Skylake bietet wie gesgat keinen Vorteil.
 

XeorX

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
63
Mainboard: Asus M4A88T-M/USB3.
Grafikkarte: Sapphire Radeon HD6850 Grafikkarte.
Prozessor: AMD Athlon II X4 640 Quad-Core Prozessor (3GHz, Sockel AM3, 2MB Cache, 95 Watt).
Arbeitsspeicher: G.Skill 8GBRL PC1600 Arbeitsspeicher 8GB (1600 MHz, 240-polig, 2x 4GB) DDR3-RAM CL9 Kit.
Netzteil: Silent Giant Serie - LC6650GP3 V2.3 650 Watt GREEN POWER Edition
Gehäuse: Zalman z11

Müsste so stimmen, der Rechner ist aber nun schon fast 5 Jahre alt. Wollt mir schon vor langer Zeit ein neuen kaufen, aber da kam was da zwischen. Nun ist es aber so weit. Und mit dem kann ich nichts mehr anfangen, erst recht bei den heutigen Spielen.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.943
Jap, den Arbeitsspeicher kann man weiternutzen und die sicher vorhandene HDD, so wie eventuell vorhandenes DVD Laufwerk, ebenso.
 

XeorX

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
63
Hat sich gerade raus gestellt, dass ich mein Rechner meiner Freundin gebe. xp Also alles muss neu her :p
 
Top