Wie Cat7 Verkabelung benchen?

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.187
#1
Hallo @ all,

im Zuge einer extremen Kernsanierung unserer Wohnung, haben wir wirklich alles an Leitungen und Rohre getauscht, was vorhanden war. Diese Gelegenheit habe ich natürlich genützt um in jedem Raum, inkl. Bad, Küche und Keller Cat7 Kabeln zu legen. Diese laufen im Arbeitszimmer zu einem Cat 6a Patchpanel zusammen, das wiederum in einem Brüstungskanal integriert wurde. Von diesem werden die Anschlüsse dann mit kurzen Patchkabeln mit dem Switch (HP 1820-24G) verbunden.

IMG_4122 900x600.jpg

IMG_4134 900x600.jpg

IMG_4144 900x600.jpg

Ein erster Test mit billigem Kabeltester verlief (komischerweise gleich beim ersten Mal :D ) ohne Fehler. Danach habe ich erfolgreich die korrekte Anbindung zum Fileserver in Windows getestet.

Da ich so etwas (mit Auflegewerkzeug arbeiten) aber zum ersten Mal gemacht habe, würde ich gerne sicher gehen, das alles korrekt ist. Meine Frage ist daher, ob es irgendein Tool gibt das mir die maximale Datenübertragungsrate mißt. Das dieses mit meiner auf Gig-LAN beschränkten Hardware nur bedingt möglich ist, ist mir natürlich klar. Es genügt also zu wissen, ob die maximale Datenübertragungsrate der verwendeten Intel/3Com NICs mit meiner Verkabelung möglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Piktogramm

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
5.291
#2
Dateien übers Netzwerk kopieren mittels beliebigem Betriebssystem.

Es gibt zuhauf Werkzeuge um die Geschwindigkeiten von Netzwerken zu messen. Die Aussagen die man damit treffen kann sind in der Regel aber sehr speziell und unnötig, wenn du nach diesen Werkzeugen fragen musst.
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.216
#3
du nutzt ja sicherlich RJ45 Buchsen, damit ists auch kein Cat7 mehr sondern wird auf Cat6 gedowngradet. Kabeltester verrät dir schon obs alles korrekt ist
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
18.763
#4
Kabeltester reicht, wenn er auch die Schirmung testet. Wichtig dabei ist aber immer, dass man auch an den Kabeln die an der Buchse eingesteckt sind, an beiden Seiten wackelt. Da zeigt sich dann ganz schnell, ob die Dose wirklich sauber aufgelegt ist und auch in Ordnung ist.
 

john.veil

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.632
#5
Als Benchmark ist NetIO okay. Ein PC mit Gbit Lan und als Serverinstanz für Netio an den Switch und mit einem Notebook die anderen Anschlüssen ablaufen und testen.

PS: Die Bögen bei den Netzwerkkabel sind wirklich übel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
823
#6
Lass ne Fachfirma kommen und ein Messprotokoll anfertigen. Damit hast du dann eine sichere Aussage über die Installation. Einfach nur Dateien kopieren sagt nicht wirklich viel über die Qualität der Installation aus...
 

Maklas

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
95
#8
Hi,

wenn du es genau wissen willst, kommst du um eine Messung mit einem "großen" Messgerät nicht herum.
Bei z.B. einem Lantek wird das entsprechende Profil für Cat6 eingestellt und bei der Messung alle relevanten
Messwerte ermittelt und Grenzwerten gegenüber gestellt. Auch der Schirm wird hierbei berücksichtigt.

Auch über "schlechte" Links bekommst du im Maximum dein GBit und auch 100MBit über 2x2x0,6 Telefonkabel
habe ich zwischen zwei Zimmern schon problemlos am Laufen gehabt.

MfG Maklas
 

Piktogramm

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
5.291
#9
Lass ne Fachfirma kommen und ein Messprotokoll anfertigen. Damit hast du dann eine sichere Aussage über die Installation. Einfach nur Dateien kopieren sagt nicht wirklich viel über die Qualität der Installation aus...
:D Bei einer privaten Hausinstallation, wo irgend ein 20€ Switch vom Grabbeltisch und Billorouter vom Netzbetreiber Dienst tut? :D
 

Ilsan

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.268
#11
Wenns daheim ist einfachen Durchgangsverkehr nehmen danach Geräte anschließen und wenns läuft glücklich sein. Wenn etwas nicht geht und es an der Verkabelung liegen muss kann man immer noch auf Fehlersuche gehen.
Alles andere halte ich im Privaten Umfeld für unnötig wenn man sein Netzwerk selbst verkabelt.
Zumal die Spezifikationen für Ethernet in der Regel bis zu 100m gehen. Da hat man zuhause dann auch sowieso meist deutlich kürzere Strecken.
 
Top