wie kann man lumen messen?

Zocker311

Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.549
Hallo,
habe heute ein LED band mit folgenden daten bekommen:
Beschreibung
Description:
Specifications:
LED Chip Model: SMD 505
Working Voltage: 24V DC
View angle:120
LED Quantity: 300 leds/5 Meter
Working Current/meter: 0.35-0.4A
Output power: 95W /5 Meter
Working Tempreture:-20 to 50
Color Temperature:
White:6000-6500K
Warm White:3000-3500K
Luminous Flux: 1440-1560 Lumens/Meter
Waterproof Degree:Waterproof

nur ist das jetz angeschlossen an 24v so dunkel das man sogar voll reinschauen kann.

ist das normal?
 

ThomasK_7

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
4.381
Lumen misst man mit einem Lichtmessgerät.

Früher hatten diese Geräte Photozellen, die dass einfallende Licht in Volt verwandelten und dann wurde die Spannung ausgelesen und auf einen Lumenwert umgerechnet.
 

Hanni2k

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.252
Könntest für den Anfang mit nem günstigen Messgerät schonmal gucken ob du ca. die 95Watt ziehst.
 

Zocker311

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.549
mein handy kann lux messen aber das ist ja was anderes oder`?
aber ich denk bei 1500 lumen pro meter kann man nicht rein kuggen?

hätte sollen aquariumbeleuchtung werden mit 6 reihen a 150cm
 

kisser

Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8.250
Lumen kann man nicht messen, weil es der gesamte von der Quelle ausgehende Lichtstrom ist.
Bei Quellen mit starker Richtwirkung kann man das näherungsweise über die Beleuchtungsstärke berechnen, bei Rundum-Strahlern nicht so gut.

Siehe auch Lichtverteilungskurve (LVK).
https://www.dmlights.de/blog/wie-lese-ich-eine-lichtverteilungskurve/
Ergänzung ()

Lumen misst man mit einem Lichtmessgerät.
Nein. Siehe oben.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.395
gute LED Lampen haben um die 400-500 lm
deine LED Leiste sollte daher ungefähr so hell sein wie 3 Lampen.
ein kleines zimmer sollte damit annehmbar beleuchtet werden.

wenn nicht --> widerrufen --> gibt halt viel billig müll
 

gaunt

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.005
hätte sollen aquariumbeleuchtung werden mit 6 reihen a 150cm
Was hast du denn genau vor?
Ich habe mir auch eine Beleuchtung aus 5 Reihen mit ~60W gebaut. Allerdings kam wegen dem ungünstigen Abstrahlwinkel zu wenig im Wasser an. Jetzt habe ich was neues gebastelt aus 2-3* 30W Strahlern, was deutlich vielversprechende Aussieht, da ich näher ans Wasser kann und das Licht gerichtet wird.

Lumen kann man nur mit ner Ulbricht Kugel zuverlässig messen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ulbricht-Kugel
Das andere ist Lux. Hier wird die Lichtintensität in einem bestimmten Abstand gerichtet zur Lichtquelle gemessen.
Zwei Lampen mit gleichen Lumen Werten können also alleine aufgrund der Optik völlig unterschiedliche Lux Werte haben. Wie man Lumen mit nem Handy messen soll ist mir schleierhaft. Lux dagegen kann man bestimmt irgendwie über den Photosensor hochrechnen.

EDIT:
nur ist das jetz angeschlossen an 24v so dunkel das man sogar voll reinschauen kann.
Deine technischen Daten sind gelinde gesagt "verwirrend". Einen SMD 505 kenne ich nicht. Das würde ja auch bedeuten, dass der Chip 5*0,5mm klein ist. Die 505 könnten auch für die Wellenlänge stehen, aber dann hättest du dich vermutlich über die seltsame Farbe beschwert. Zudem deckt sich das nicht mit der Angegebene Farbe.
Außerdem ist, sehr beeindruckend, der Output höher als der Input. Respekt! Also entweder hatte da einer echt Phantasie oder er ist ein Physikgenie und hat soeben alle Energieprobleme der Welt gelöst;-)
Ich nehmen mal an es handelt sich um 5050er. Die werden aber meist als RGB verkauft und enthalten drei Lichtquellen, aus denen eine Farbe "gemischt" wird. Dann musst du aber i.d.R. auch die drei Kanäle ansteuern. Für weißes Licht sind die aber eher unüblich. Die 5050er werden eher dann genutzt wenn es bunt werden soll.
Für deine Zwecke wäre ein Band mit normalen mindestens 3528ern (Besser SMD 5630/5730. Ich hatte die 5630er) wohl besser geeignet. Und da guckst du auch ganz sich nicht direkt rein. Zumindest nicht freiwillig. Aber vielleicht ist auch deine Stromquelle zu schwach? Du solltest schon eine 24V Quelle mit >60-70W haben wenn die 0,4A/m (48W Nennleistung) stimmen. Schnibbel doch einfach mal ein Stück ab und häng nur einen kleinen Teil dran. Normalerweise kann man die Bänder problemlos teilen. Sollte ne Markierung drauf sein.

EDIT2:
wenn du weniger als 40€ bezahlt hast, war das wohl nix
Am Preis kannst du da garnix fest machen. Für 40€ bekommst du ne Beleuchtung die dir die Netzhaut am Hinterkopf festlötet!
 
Zuletzt bearbeitet:

Zocker311

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.549
Hab irgendwie 3 rollen bekommen, wollte die auf ein riffelblech kleben und übers Aquarium hängen.
Um so auf 10.000 lumen zu kommen.
Neonrohren waren 2x 3300 lumen
 
P

Plutos

Gast
IMHO ist das an 230V anzuschließen, dann dürft's auch heller werden. :confused_alt:
 

Piktogramm

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
6.273
Die erste Maßnahme wäre wirklich mal zu messen, ob unter Last das Netzteil wirklich 24V liefert oder einbricht und wie hoch die Stromaufnahme der Last ist.

"Ich kann da hineingucken" ist keine valide Messgröße. Die Reizschwelle ist da bei Menschen so unterschiedlich, dass man darauf nichts geben kann.

Andere Frage von einem Typen ohne Aquarium: Ist es wirklich üblich Aquarien mit Lichtströmen zu beleuchten die deutlich jenseits von gutem KFZ Fernlicht liegt?
 

Zocker311

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.549
Das Netzteil ist eigentlich sehr gut, kommt aus meiner Firma die hochgenaue Geräte baut.
 

gaunt

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.005
Das Netzteil ist eigentlich sehr gut, kommt aus meiner Firma die hochgenaue Geräte baut.
Antworte doch mal mit etwas womit man auch was anfangen kann. Es interessiert niemanden ob die Firma hochgenaue Geräte baut.
Was leistet das Ding? Was steht auf dem Typenschild?

Hab irgendwie 3 rollen bekommen, wollte die auf ein riffelblech kleben und übers Aquarium hängen.
Hab ich hinter mir. Und das mit Streifen die dafür deutlich besser geeignet sind. Habs als unbrauchbar abgehakt.

Andere Frage von einem Typen ohne Aquarium: Ist es wirklich üblich Aquarien mit Lichtströmen zu beleuchten die deutlich jenseits von gutem KFZ Fernlicht liegt?
Du verwendest schon recht starke Lampen, da das Wasser viel reflektiert und schluckt.
Aber die 10k Lumen mit den Bändern? Vergiss es. Im optimalen Fall kommen aus einem Meter wenns hoch kommt 800Lumen raus und die sind nicht gerichtet. Das sind ganz einfache Bänder die du für ein paar Öcken aus China bekommst und normalerweise nimmt man die für RGB Effekte.
Wenn der damit auf seine 10.000 Lumen kommen will müsste er locker 12-13 Meter verbauen und bräuchte ein >200W Netzteil.
Und obendrein wäre das subjektive Lichtempfinden vermutlich kaum besser als bei seinen Neons. Spätestens wenn da Reflektoren drauf sind wirken die enorm hell. Es hat schon seinen Grund weshalb die immer noch gerne genommen werden.
Aus den technischen Daten die er gepostet hat wird man nicht schlau. Das passt alles hinten und vorne nicht.
Das mit den Bändern habe ich probiert. Ähnlicher Aufbau wie es der TE vorhat. Also Band auf Aluplatte (Hinweis: der Kleber ist meist scheiße, pass auf das die Dinger nicht nach ein paar Tagen im Wasser schwimmen!).
Aber mit welchen die grundsätzlich erst mal besser geeigneter sind als die 5050er Chips. Ich hatte auf nem Meterbecken ~3,2m Warmweiße und 1,6m Kaltweiße (Farben mischen wegen Optik und Pflanzenwachstum!) 5630er an nem richtig starken 240Watt Schaltnetzteil, bei einem Verbrauch von ~70Watt. Und da guckt auch keiner mehr freiwillig rein! Ich hab aus versehen mal rein geguckt und bin die Punkte ne halbe Stunde nicht los geworden.
Das Teil langt locker um ein 80qm Wohnzimmer zu beleuchten, aber fürs Aquarium nur mäßig geeignet. In der Kombination ginge es schon, wäre aber auch nicht wirklich besser als normale Neons.

Deswegen gibts jetzt nen neuen Versuch mit 2-3 30W COB Chips in Strahlern. Die gibts für je nen 10er im wasserdichtem Gehäuse und abnehmbarer Konstantstromquelle (also keine 220V in der nähe vom Wasser!). Die strahlen wenigstens etwas gerichteter, lassen sich wunderbar knapp über der Wasseroberfläche montieren und passen komplett in die originale Abdeckung:)
Mal gucken ob das besser funzt. Und wenn nicht hänge ich die Dinger in den Garten;-)
 

Zocker311

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.549
Also momentan sind halt 2 2500lumen philips led röhren drüber und 3m led band mit so länglichen schmalen leds, die haben einiges an plus gegenüber den röhren gebracht, würde deutlich heller.

Das Netzteil kann passiv 100w und aktiv 120w.
 

Zocker311

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.549
Mein war bei 47 watt bei der 5m rolle
 

Piktogramm

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
6.273
Ist es eigentlich wirklich so schwer sekundärseitig Spannung und Stromstärke zu messen?
 
Top