Winamp vs. AIMP / X-Fi Titanium / Win10 1903

FreedomOfSpeech

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.477
Hi,

habe dank des Fixes von Creative die X-Fi unter 1903 wieder zum Laufen gebraucht. Mit diesem Treiber kann man dann auch wieder das PAX Paket nutzen, was ich seit Jahren gewohnt bin. Angeschlossen per optischen Kabel also Toslink.

Wenn ich mit Winamp Musik höre, ist alles wie früher, bei AIMP geht CMSS-3D nicht, und der Sound klingt flacher und mit wenig Bass.
CMSS-3D mag ich sehr denn damit kommt aus den hinteren Boxen das Gleiche wie aus den Vorderen. Manche mögen es nicht aber mir ist es wichtig.

Gestern habe ich dann das K-Lite Codec Pack installiert, was in AIMP aber nichts gebracht hat. Equalizer geht, Crystallizer geht, aber der Sound klingt schwach und CMSS-3D geht gar nicht. Es scheint so, als ob der LFE Kanal nicht komplett versorgt wird.

Das ist auch bei Spielen so, die haben den gleichen schwachen Klang wie AIMP.

Was kann man machen?

Das gleiche Problem zeigt auch VLC, da kommt es drauf an welche Musik-Videos ich abspiele. Nur diejenigen mit AC3 Spur werden korrekt wiedergegeben. Alle anderen klingen wie AIMP. Merwürdig ist halt, dass Winamp dieses Verhalten nicht zeigt, und die Einstellung auf den ersten Blick die Gleichen sind wie in AIMP.

Kenwood 6400D / Teufel Komakt 30 / X-Fi Titanium.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet: (Nachtrag)

Twostone

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.983
Wie wär's mit foobar2k und einem Plugin, daß eine zweispurige Aufnahme auf vier Spuren erweitert?
 

FreedomOfSpeech

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.477
Musik kann ich ja mit Winamp hören, ist ja egal welches Program da benutzt wird.

Aber in Spielen nutzt mir foobar2k nichts.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
38.762

FreedomOfSpeech

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.477
Ja, ist auf Dolby Digital Live gestellt. Den gleichen schwachen Klang hat auch YouTube bzw. alle Anwendungen, außer halt Winamp.

Muss man vielleicht irgendwo in einer ini die Boxengröße eintragen? Vielleicht denkt er gerade die Satelliten wären große Boxen und splittet nicht korrekt auf?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mac_Fly

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
836
(ehemaliger x-fi Nutzer)

Brauchste die x-fi unbedingt für irgendwas Besonderes? Ansonsten schmeiss die doch raus und übertrag den Ton komplett untouched digital via Grafikkarten-hdmi in pcm 5.1 oder, falls Du von vornherein ne Dolby Digital /DTS- Quelle (Filme o.ä.) hast, ebenfalls untouched (mit wasapi) zum av-receiver. Der erkennt dann natürlich auch, daß es PCM(unkomprimiert)/Dolby/DTS/whatever ist und spielt es einfach ab.
Ersetzt Deine Soundkarte komplett. So schön wie die x-fi auch ist, ich denke mal mit dem dem kenwood av-receiver kann sie nicht mithalten...

Toslink überträgt doch nur pcm 2.1, alles andere (Mehrkanal-pcm) müsste erst komprimiert werden (also zb. in dolby digital 5.1 oder dts umgewandelt werden , damits übertragen werden kann (Toslink-Bandbreite reicht einfach nicht, deswegen).) Und genau das scheint bei Dir atm nicht so richtig hinzuhauen.
Ist in meinen Augen aber eh nur 2. Wahl..(wenn was anderes als "nur" Stereo übertragen werden soll).
Nimm hdmi. Viel mehr Bandbreite und auch digital und die Hin-und-Her-Komprimiererei ist Geschichte.

Macht doch auch irgendwie mehr Sinn pcm 5.1 einfach digital direkt zu übertragen und nicht erst in dolby Digital/dts "runterzukomprimieren", damits der av-Receiver anschliessend wieder dekomprimiert...erscheint mir relativ sinnfrei.
Und wenn es nur noch um den Mik-Eingang geht.. das kann doch auch bestimmt der realtek-onboard übernehmen, der abgesehen von dieser einen Funktion, auch völlig überflüssig ist, wenn Du digital via hdmi überträgst..

Muss man vielleicht irgendwo in einer ini die Boxengröße eintragen? Vielleicht denkt er gerade die Satelliten wären große Boxen und splittet nicht korrekt auf?
Das wäre dann z.B. auch sowas, was der Kenwood "alleine" regelt.. Du schickst alles, nichts filtern vorher, einfach untouched und am Kenwood stellste evtl. Frequenzweichen ein..

Und wenn Dir der Klang für Musik zu schlecht ist, dann tausch doch mal* zwei (Stereo-Front reicht) der netten kleinen Teufel Sateliten gegen beliebige schwere "old-school-80'er Jahre Hifi-Standboxen" und lass den Kenwood seine vollen 2x130W dareinblasen, dann wirste schon sehen hören ;-)

*ist klar, das kostet natürlich Geld..
 
Zuletzt bearbeitet:

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
23.842
Sorry, wenn es vielleicht nicht direkt hilft, daher bitte nicht böse sein: Warum verbindest Du nicht den AVR per HDMI mit der Grafikkarte und nutzt dann die Stereoauffüllungsoptionen des AVRs selbst? Damit wären die Treiber-und Programmprobleme, ebenso wie die X-Fi obsolet. Außerdem bedeutet die Nutzung von DD Live immer (!) eine zusätzliche verlustbehaftete Kompression (max 640 KBit/s) des Tons ...

EDIT: Zu lahm. :D
 

Pisaro

Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
9.726
@rumpel01 hört sich vielleicht blöd an und ist mir auch ein wenig peinlich, aber ich muss fragen da ich sowas noch nie verkabelt habe: Ich gehe von der GPU per HDMI in den Receiver und dann vom Receiver in den Monitor oder hänge ich an die GPU Receiver und GPU?

Sorry für die dämliche Frage, bin eher Car Hifi gewohnt :).

Edit: letzteres wäre sinnvoll, da ich auch vorhabe nen Receiver anzuschließen. Allerdings muss der Monitor zwingend per DP angeschlossen werden
 

FreedomOfSpeech

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.477
Ich weiß wie Toslink und DDL funktionieren. Das macht mir nichts. Die Upmix Sachen vom Reviever wie z.B. DTS NEO: PC und Cinema klingen "bescheiden", und daher wollte alles vom Rechner aus steuern.
Ich hatte bis zum Wochenende alles vernünftig am laufen (9 Jahre habe ich die X-Fi), und habe auf Win10 pro 1903 geupgraded weil der Fix da war. Die Frage ist wieso es jetzt nicht mehr so läuft, vor allem warum Winamp "immun" ist.

Wenn ich in AIMP WASAPI auswähl ändert sich nichts, aber wenn ich auf Direct Sound: Windows Default gehe, funktioniert CMSS-3D und der Klang ist gleich zu Winamp, welcher weiterhin auf Direct Sound: Lautsprecher (Creativce X-Fi) steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mac_Fly

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
836
Ich gehe von der GPU per HDMI in den Receiver und dann vom Receiver in den Monitor oder hänge ich an die GPU Receiver und GPU?
Aeh, ja, genau: Den Receiver sowieso direkt an die GPU. Monitor dann wahlweise an nen weiteren freien Port der gpu oder an den receiver.
Ich habe es hier z.b. alles einzeln (2 monitore(hdmi,dp), 1 receiver(hdmi)), da ich den receiver nicht immer brauche (wenn ich mit headset via realtek unterwegs bin, weil meiner frau die fetten boxen auf den keks gehen, wenn sie ihren eigenen Ton hören will), ich aber trotzdem den 2. Monitor aktiv haben will (mein AV-Receiver schleift Bild nicht durch, wenn er aus ist)
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
23.842
Wenn ich in AIMP WASAPI auswähl ändert sich nichts, aber wenn ich auf Direct Sound: Windows Default gehe, funktioniert CMSS-3D und der Klang ist gleich zu Winamp
Das ist eigentlich auch richtig so. CMSS-3D funktioniert über den DirectSound-Treiber von Windows. WASAPI- oder ASIO-Betrieb schließt dies gerade aus, um eine möglichst unverfälschte Übertragung zu gewährleisten.
 

FreedomOfSpeech

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.477
Wenn ich "ASIO: Creative ASIO" in AIMP wähle, geht auch CMSS-3D, aber es klingt wie 5% Reverb drauf.

Jetzt hab ich wieder Direct Sound: Lautsprecher ausgewählt, und es geht wie es soll, aber nur wenn AIMP auf Stereo steht. Wenn AIMP auf 5.1 steht ist es doof.

In VLC geht es jetzt auch wieder so wie es soll, ich musste auf DirectX umstellen.



Gut soweit, nun die Frage wieso die Games so schwach klingen bzw. weshalb der Bass bei 5.1 fast fehlt.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

FreedomOfSpeech

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.477
Und wenn Dir der Klang für Musik zu schlecht ist, dann tausch doch mal* zwei (Stereo-Front reicht) der netten kleinen Teufel Sateliten gegen beliebige schwere "old-school-80'er Jahre Hifi-Standboxen" und lass den Kenwood seine vollen 2x130W dareinblasen, dann wirste schon sehen hören ;-)

*ist klar, das kostet natürlich Geld..
Ich hab sogar auf dem Dachboden noch zwei MB Quart 3-Wege Boxen von 1986. Das kommt aber erst mit neuer Wohnzimmereinrichtung, weil dann die Aufteilung/Umstellung den Platz dafür schafft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top