News Windows 10 on ARM: Always Connected PCs mit 5G kommen schon Anfang 2019

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.330
#1
Qualcomm wird die Entwicklung neuer Mobile PC Platforms für Windows 10 on ARM deutlich beschleunigen und noch dieses Jahr einen Nachfolger der Snapdragon 835 Mobile PC Platform anbieten. Anfang des kommenden Jahres sollen dann schon Always Connected PCs mit 5G-Konnektivität folgen, wie Qualcomm im Gespräch bestätigt hat.

Zur News: Windows 10 on ARM: Always Connected PCs mit 5G kommen schon Anfang 2019
 

-> m1 <-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
430
#3
Ich hoffe das Beste. Wenn alle wichtigen Programme nativ mit entsprechender Performance darauf laufen und die Eingabegeräte brauchbar sind, wäre ein passives 2in1 mit >20h Laufzeit eine Überlegung wert. 🤔
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
12.473
#4
Nunes bestätigte zudem, dass für den Endverbraucher nicht der Eindruck entstehen dürfe, dass es sich bei Windows 10 on ARM um eine weniger fähige Plattform handele als ein klassisches Notebook oder 2-in-1 mit Windows 10.
Viel Glück dabei.
Einfach wird es jedenfalls nicht, dafür zu sorgen, dass PC-Anwender auf den ARM-Geräten keine Software vermissen werden.

Z.B. sind in der beeindruckenden 98%-Zahl garantiert keine Spiele inbegriffen. Und auch wenn "Profis" bei dem Gedanken daran die Nase rümpfen, sind Spiele für Privatanwender (oder auch Leute, die ein Gerät für beides nutzen) doch immer ein wichtiger Faktor gewesen, sich für einen Windows/x86-PC zu entscheiden.

Auch bei den anderen Anwendungen habe ich meine Zweifel, dass das Angebot so umfassend sein wird, wie angedeutet. Klar, die meisten Standardanwendungen (Office, Browser usw.) werden da sein, aber all die weniger bekannten kleinen Tools und exotische Anwendungen für spezielle Nischen haben den PC schon immer ausgemacht. Das schließt auch Treiber für exotischere und ältere Hardware ein.

Man kann natürlich argumentieren, dass sich die meisten Anwender damit abfinden können müssten, auf 2% exotischere Anwendungen (und Zubehör) zu verzichten, aber ich schätze, für nicht wenige sind diese 2% ein wichtiger Grund, warum sie überhaupt noch einen PC neben dem Smartphone haben.
Gerade die ARM-Windows-Geräte werden also massiv unter Konkurrenz durch klassische Smartphones und Tablets leiden müssen.
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.382
#5
Das wird scheitern wie Windows-Phone. Das die Portierung von Consumer-Software auf Nischen-Plattformen nicht funktioniert hat doch die Linux-Welt seit Jahren gezeigt. Totgeburt.

Und Always-Connected: Warum brauch ich ne Standleitung zur NSA? :freak:
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.132
#6
Und Always-Connected: Warum brauch ich ne Standleitung zur NSA? :freak:
aus dem selben Grund wie bei deinem Smartphone. Um zb sowas wie "Always on Display" oder "Status LED" zu realisieren, eingehende Emails usw zu signalisieren ohne dass Windows dazu laufen muss. Du wechselst da ja auch nicht ständig in den Flugzeugmodus oder?

Zu der Portierung. Eben die soll ja weitestgehend entfallen. Denke etwas die Sache zur Totgeburt macht ist es der Preis wie neulich bei den Tablets mit Win und Arm.
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.382
#7
Top