News WLAN-Waage: Withings Body Cardio misst Pulswellengeschwindigkeit

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
10.971
#1

HONKITONKI

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.052
#2
Würde ich sofort kaufen wenn es auch wieder Möglichkeiten geben würde die Wage z.B. mit Fitbit zu koppeln.
Bei der letzten Wage gab es hierfür Workarounds.
 

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
790
#3
Meine Withingswaage hat periodisch ihre "Tage", wo sie mir mal von einem Tag auf den nächsten 1,5 kg drauf rechnet. Am nächsten Tag ist dann alles wieder weg, aber das ist morgens immer so russisch Roulette mit der Waage ;-)
 

Don Neo

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
88
#4
Und du bist dir sicher das es an der Waage liegt?
Vllt. hast du dem einen Morgen mehr Wasser im Körper gespeichert (durch z.B. abends Alkohol) oder dein Darm ist gut gefüllt von länger zu verdauendem.

Schwankungen bis zu 2Kg sind normal.
 

phil0r2000

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
38
#5
Ich vertrau dem Körperfett nicht so ganz, obwohl das auch durch flüssigkeitzuführen beinflußt werden kann, oder?
 

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
790
#6
Es ist immer nur an einem Tag und ich habe eine sehr konkrete morgendliche Routine, bevor ich auf die Waage gehe. Ich hoffe ich muss das nicht weiter ausführen.

Ich achte sehr auf meine Ernährung und Wasserzufuhr und geh regelmäßig mind. 10 km, dreimal im Monat auf 20 km joggen. Wiege derzeit 69 kg bei 180 cm. Glaub mir, die Waage spinnt einfach ab und zu :-)
 

Weyoun

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
753
#7
Die Waage will die Pulswellengeschwindigkeit der Aorta messen, aber wie? Gibt es da einen Adapter mit Manschette für den Hals, oder wie will die Wage die Aorta "abhören". Die Füße sind doch sehr weit weg von der Aorta...
 

Lexizilla

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
19
#9
Jap,
Körperfettanalyse ohne Handgriffe funktioniert zwar, ist aber extrem ungenau, da Strom bekanntlich sich den kürzesten weg sucht....
Also wieder eine Waare mit ungenauen Messungen.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.253
#10
Eine Waage die im Applestore verkauft wird, da ergibt auch plötzlich der Preis Sinn.
 

Ash-Zayr

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.722
#11
Wieso steht nicht kenntlich "Anzeige:" über dem Artikel, wie es sich gehört? Stattdessen eine versteckte Werbeeinlage zwischen den News für wissenschaftlich unfundierten, esoterischen Abzocke-Müll? Vielleicht kann die Waage über meine Käsemauken ja auch meinen Kontostand anzeigen?
Herje....eine Waage wiegt...sie ermittelt genau eine Größe. Die Masse.
Und aus einer Größe kannst Du noch so viel versuchen umzustellen, multiplizieren, extrahieren, usw..damit kann man nicht andere Werte und Größen errechnen; denn dazu fehlen weitere Konstanten und Variablen, die eine Gleichung oder Funktion benötigt.
Und 180 euro brauche ich nicht, um diesen sinnlosen BMI zu errechen, als eine Matheaufgabe mit Grundrechnenarten, die jeder Erstklässler bewältigt...diese App tut dann also so, als wenn sie daten aufbereitet und analysiert....tja, aus genau einer Ursprüngsgröße.,...faszinierend...
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.916
#12
Körperfettanalyse ohne Handgriffe funktioniert zwar, ist aber extrem ungenau, da Strom bekanntlich sich den kürzesten weg sucht....
Stimme zu. Habe scheinbar fette Beine. Daher komme ich mal eben auf knapp 20% Körpferfett bei der Körperfettwaage und bei einer Bioimpendanzanalyse (verschiedene Frequenzen an Änden und Füßen Elektroden) dann nur noch auf 12%...
 

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
790
#13
Also meine Withings zeigt auch 12% Körperfettanteil, was so ziemlich hinkommen sollte bei 180cm und 69kg mit regelmäßigen Ausdauersport. 15 - 20 % sind eher normale Werte für Männer.

Zum Thema Aorta: na klar kann man etwaige Stromgeräusche auch peripher detektieren, schließlich speist die Aorta als Hauptschlagader eben so gut wie alle vom Herzen wegführenden Gefäße. Im übrigen misst man am Hals auch nicht die Aorta, sondern wenn dann die Carotiden. Die Aorta heißt streng anatomisch genommen eben nur da Stückchen vom
Herzen abgehend bis Aufspaltung in die Iliaca. Und selbst dann kann man die Aorta noch unterteilen.

Allerdings bezweifel ich auch, wie genau die Messungen sind.
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
737
#14
Genau das Richtige für all die Cola und Pizza vernichtenden Nerds hier :-)

Aber mal im Ernst.. Muss man, bzw. will man das alles wissen, was die Waage so alles erzählt? Und die W-LAN Anbindung wird dann mit der Krankenkassen App verbunden? Und wenn du zu fett bist, schickt die Waage ein Signal an deinen W-LAN Kühlschrank der sich dann nicht mehr öffnen lässt. :-)
 

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
790
#15
Also ich persönlich gehöre zu den Fans von den ganzen Biodaten und habe damit auch selbst schon einiges optimieren können, was mir vorher gar nicht bewusst war. Z.B. mein Schlaf oder im Falle des Körperfettanteils mein Six-Pack ;-) (also weil Training alleine reicht nicht aus...du darfst kein Bauchfett haben, wenn du ein definiertes Six Pack sehen willst...daher sollte man zwischen 10-12% Körperfettanteil nur haben.
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
8.809
#16
Ich mach es eher andersrum... mir ist der Körperfettanteil zu hoch, solange man meinen Sixpack nicht sieht. Mein Auge ist also meine Waage :)
 

Hanni2k

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.149
#19
.... im Falle des Körperfettanteils mein Six-Pack ;-) (also weil Training alleine reicht nicht aus...du darfst kein Bauchfett haben, wenn du ein definiertes Six Pack sehen willst...

Und du hast wirklich eine Körperfettanalyse gebraucht um zu sehen das dein Bauchspeck den Sixpack versteckt? Ich sehe das bei mir so auch im Spiegel.

Ehrlich gesagt ist es mir wurscht ob ich 8, 10 oder 20% habe. Möchte man definiert sein heißt es abnehmen und krafttraining. Welche Zahl da dann dahinter steht ist mir wirklich wumpe.
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.136
#20
Ich vertrau dem Körperfett nicht so ganz, obwohl das auch durch flüssigkeitzuführen beinflußt werden kann, oder?
Die Körperfettermittlung bei so einfachen Waagen kann man vergessen. Der Strom geht immer den kürzesten Weg, d.h. von einem Bein rauf und direkt wieder auf der anderen Seite hinunter. Ergo werden die Fettpölsterchen im Hüftbereich gar nicht erfasst. Beim Arzt bekommt man mindestens noch zwei Elektroden in die Hände.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top