News Workstation-CPU: Ryzen Threadripper Pro ab März auch für Endkunden

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.275

wüstenigel

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
529
Gibt es eigentlich irgendwo Tests, wie sich 3955WX und 3945X gegen 3950X und 3900X bei Anwendungen schlagen?
 

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.764
Ich hätte eher gedacht ab März kämen mal die TRs mit Zen3
 

franeklevy

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.631
Bin auch überrascht, gibt es bei TR keinen Wechsel auf Zen3? Sieht fast so aus, als ob AMD HEDT auslaufen lässt.
 

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.764
Oder die haben halt zu wenig Zen3 Chiplets.
Das würde auch immer noch den Mangel an Ryzen 5000 Prozessoren erklären.
 

hRy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
393

proserpinus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.826
Das sind ausgezeichnete Nachrichten. Somit hat man die Option auf AMD Rechenpower, Octa-Channel, massig PCIe Lanes und Möglichkeit Win 10 Pro zu verwenden.
Wenn es dann noch eine gute Auswahl an Mainboards gibt: Ade Intel!

Aber was ich mich frage: AMD, warum nicht schon von Anfang an?! Der Zeitpunkt ist gefühlt fast schon zu spät.
 

Draco Nobilis

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
763
Naja, ist jetzt ja auch nicht so als ob Intel da irgendetwas gegenzusetzen hat.
Also bei HEDT Workstation abseits von AVX2, Spezial KI "Gedöns" Nischen.
Daher dann die Frage warum man neues bringen sollte wenn der Vorgänger immer noch so rar ist das er exklusiv bleibt. Wusste nicht das es immer noch so exklusiv ist.

Hat da keiner Interesse oder sind es wirklich viel zu wenig Threadripper die AMD stellt? Ist die Zertifizierung / Validierung für OEMS hier wieder der Stolperstein? Immer noch wenn hier schon Gen 3 klopft?
 

Müs Lee

Commodore
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
4.668

mr_capello

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
406
Gibt es eigentlich irgendwo Tests, wie sich 3955WX und 3945X gegen 3950X und 3900X bei Anwendungen schlagen?

mein Go-To wenns um Tests im Bereich Content Creation geht ist Puget Systems

https://www.pugetsystems.com/labs/articles/AMD-Ryzen-5000-Series-CPU-Review-Roundup-1962/

Grundsätzlich zu beachten, dass die da oft nur Einzelanwendungen betrachten wobei Multi Tasking und Empfehlungen für Allrounder oft unter den Tisch fallen.
 

franeklevy

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.631
Nein, der Nachfolger von Threadripper 3000 („Castle Peak“) ist Genesis Peak fest eingeplant. Die HEDT-Serie wird nach dem aktuellen Informationsstand nicht fallen gelassen.
nur eben komisch, dass diese dann so spät kommen. CP und TR4000 erscheint eben ziemlich spät. Kann natürlich auch sein, dass AMD genau diese zeitliche Lücke nun mit den "neuen" aus dem OEM-Bereich portierten Modellen für den Endkundenmarkt stopft. Mich wundert es dennoch, da gerade im HEDT und Server-Bereich bei EPYC die höchsten Margen erzielt werden - AMD aber zunächst die Consumer versorgt. Was aus Marktetingsicht allerdings auch nicht ganz ungeschickt war, da man so ein paar Monate die Nr. 1 in den Benches ist.
 

renewels

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
32
Könntest du Specviewperf drauf laufen lassen? Würde mich interessieren, wie sich das Biest gegen die mir verfügbare WS macht :)
Hey, das läuft nur unter windows oder?

Hab auf dem Teil Proxmox -> also Debian, oder Virtualisiertes Windows zum anbieten. Benchmarks virtualisiert laufen lassen ist zwar auch interessant, aber wsl nicht das was du möchtest.

Schaut mich auch so an? Kenne den aber nicht genauer.
 

PS828

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
5.140
Mal sehen wann die neuen Threadripper da sind. Das Threadripper Pro direkt im März den Markt erreicht war ziemlich klar. Ist schon ne feine Plattform und derzeit Was die Leistung in allen Belangen angeht absolut Konkurrenzlos.
 

Sinusspass

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
429
Dass dieses mal die Desktop-Plattform den Vorzug hatte, wird wohl größtenteils daran liegen, dass sich dort die mit Abstand größten Leistungsgewinne aufzeigen. Im Produktivbereich hat Zen 3 im Schnitt nur sehr niedrige zweistellige Gewinne gegenüber Zen 2 zu verzeichnen, sofern man nicht mit entsprechendem Mehrverbrauch die höhere Taktfähigkeit von Zen 3 nutzen kann. In Systemen mit ~3 GHz wird sich kaum was getan haben zwischen den Generationen.
Klar ist Zen 3 bei der Singlecore-Spitzenleistung und in Spielen klar überlegen, aber das ist nicht wirklich der Anwendungsbereich.
 
Top