News XRSpace: Manova VR-Headset und World kommen nach Deutschland

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.104
Das 2017 von Ex-HTC-CEO Peter Chou gegründete Unternehmen XRSpace will im vierten Quartal mit dem VR-Headset Manova und der zugehörigen VR-Welt des gleichen Namens auch in Deutschland an den Start gehen. Vertriebspartner des integrierten, vollständig kabellosen Headsets, das 649 Euro kosten soll, wird die Deutsche Telekom.

Zur News: XRSpace: Manova VR-Headset und World kommen nach Deutschland
 

Affenzahn

Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
2.130
Zitat von Artikel:
Das Unternehmen will mehr als einfach nur ein weiteres Hardware-Produkt auf den Markt bringen, sondern mit der Manova World auch eine passende Umgebung schaffen, in der sich Träger des Headsets treffen und gemeinsam ihre Freizeit verbringen können – quasi eine Mischung aus Second Life, Sims und Facebook.
Na da fühlt sich der Durchschnitts-CBler doch direkt angesprochen.

"Will mehr als nur" heißt, man kann es nicht nur ausschließlich für den 2nd life Klon verwenden sondern auch als normales VR-Headset?
 

Rollensatz

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
7.887
zuerst dachte ich: Cool neues VR System, dann die Ernüchterung - "son Müll"
 

supermanlovers

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.676

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.637
Hoffentlich verschwindet dieser unausgereifte VR Mist bald wieder..wie bei den Versuchen davor und davor und davor... :)
 

TheDarkness

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.727
Jetzt dachte ich es wäre praktisch ne stärkere Quest. (Wobei das ja auch nicht so einfach ist, weil geschlossenes System und dann alle Anwendungen nochmals extra portiert werden müssen)
Aber mal ganz abgesehen von der Appvielfalt (oder fehlen dieser), für den Preis nur Handerkennung ohne Controller zu verkaufen und das auch noch als Feature zu bewerben, ist schon... sagen wir mutig.

edit wird immer besser, je weiter man liest, selbst diese eine Anwendung ist nur zu Anfang kostenlos und das ist alles darauf aufgebaut aus dieser Anwendung auch noch Profit zu generieren (als wenn die Hardware nicht genug wäre)
Wenn mir hier ein Oasis ala Ready Player One verkauft werden würde, dann ja - aber so nein
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.815
Also wenn die DPI gegenüber der Quest zwar höher ist, aber die Auflösung niedriger, wurde ein kleineres Display verbaut und wie ist die FOV?
Gibt es keine Controller dazu oder hat man nur diese auf dem Foto vergessen? Wenn das HMD (zukünftig) nur über ein kostenpflichtiges Abo nutzbar ist, dann ist schon bereits beim stolzen Grundpreis ein Rohrkrepierer.
 

TorgardGraufell

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
608

cleric.de

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
835
@devastor

"Leider" wirst du mit VR leben müssen - denn es wird nicht verschwinden. Warum du dich das allerdings stört kann ich nicht nachvollziehen. Niemand zwingt dich es zu nutzen.
VR hat "uns" einen neuen Half-Life-Teil weggenommen. Das war ein unverzeichlicher Frevel. Und was kommt als Nächstes? Bald sterben die Flat-Games aus, da muss man rechtzeitig gegensteuern. ;) Wer will schon den ganzen Tag eine Brille tragen.
 

Phoenixz

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
564
@cleric.de Ich bin mir nicht sicher ob das nun sarkastisch gemeint ist oder nicht (vermute allerdings schon), falls ja fehlt hinten noch ein Sarkusmus-Tag ;).

Falls nicht:
VR hat "uns" einen neuen Half-Life-Teil weggenommen. Das war ein unverzeichlicher Frevel.
Ohne VR hätte es nie ein neues HL gegeben. Valve hat schon lange klargestellt, es kommt erst ein neues HL wenn sie (wieder) etwas komplett innovatives erschaffen können und mit einem Flat-Game hätten sie das nicht schaffen können (nichts gegen "Flat"-Games im allgemeinen).
Und was kommt als Nächstes? Bald sterben die Flat-Games aus, da muss man rechtzeitig gegensteuern.
Not gonna happen. VR ist (zumindest meiner Meinung nach) kein Ersatz zu "Flat"-Medien sondern eine Ergänzung.
Wer will schon den ganzen Tag eine Brille tragen.
Hängt Prinzipiell von der Größe und dem Gewicht ab. Ich trage, da ich kurzsichtig bin, so gesehen auch den ganzen Tag eine Brille ohne mich zu beschweren. Wobei wir natürlich noch weit von VR Brillen in einem ähnlichen Format entfernt sind.
 

Affenzahn

Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
2.130
@Blaexe @TorgardGraufell
Ich vermute mal @devastor meinte explizit "unausgereiftes" VR.
Für 650€ kann das nichts Weltbewegend neues sein. Ob es was taugt, sieht man dann (hoffentlich) im Test.

Andererseits: Ein ex HTC-CEO wird seine Erfahrungen mit der Vive sicher gut einzusetzen wissen.

//Edit:
Ich hab das nicht geschrieben Blaexe, frag devastor.
Aber man kann entweder günstig, oder billig produzieren.

Es wäre denkbar, dass hier am richtigen Ende gespart wird, um ein bezahlbares Produkt für den Massenmarkt auf die Beine zu stellen.
Es wäre aber auch möglich dass man das Pferd von hinten aufzäumt und sagt "es darf nicht mehr als X kosten", was u.U. Qualitätseinbusen zur Folge hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blaexe

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
7.663
@Affenzahn

VR ist bereits ausgereift genug um auch von technisch nicht versierten Endkunden genutzt zu werden. Was genau sollte also verschwinden?
 

Kraeuterbutter

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.904
Hoffentlich verschwindet dieser unausgereifte VR Mist bald wieder..wie bei den Versuchen davor und davor und davor... :)
absolut richtig !
es gibt doch schon einige wirklich gute VR-Brillen die viel Spaß machen und auch ordentlich und langfristig benutzt werden können..

da brauch ma keinen unausgereiften VR-Mist mehr

HL3 auf Flat... da wäre doch nur wieder das selbe geworden, wie 100 andere Egoshooter dies eh schon gibt...

ne, HL:A war die wensentlich bessere Entscheidung.. mal was neues, richtig cooles das es so in der Art noch nicht gegeben hat..
da brauch ich kein HL3 HL4 oder HL5 auf dem Flat
 

PS828

Captain
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
3.934
Top