News : Surfen per Stromkabel im Sommer

, 0 Kommentare

Die Essener RWE Tochter Powerline will im Sommer einen Internetzugang per Stromkabel anbieten. Dabei sollen Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2MBit/s surfen können.

Man rechnet damit, dass pro Ortsnetzstation 15 Haushalte gleichzeitig surfen können. Diese sollen sich dabei die maximale Geschwindigkeit von 2MBit/s im Down- und Upstream teilen. Laut Angaben des Unternehmens wird man am 1. Juli in den Städten Essen und Mühlheim mit dem Angebot starten. Die Hardeware für den Zugang wird Powerline bei dem Schweizer Kommunikationskonzern Ascom einkaufen. Hierzu wurde ein langfristiger Liefervertrag mit einer Geräteanzahl "im sechsstelligen Bereich" abgeschlossen. Preise und Produkte für Privat- sowie Firmenkunden sollen auf der CeBIT in Hannover vorgestellt werden. Nach der CeBIT will man dann mit der Fertigung des Powerline-Modems beginnen. Bisher haperte es bei der Powerline-Technik besonders an der Störstrahlung. Die Geräte von Ascom sollen aber die festgelegten Grenzwerte einhalten.

0 Kommentare
Themen:
  • Marcus Hübner E-Mail
    … hat von April 2000 bis Juli 2006 Artikel für ComputerBase verfasst.