News : HP vereint Handy und PDA

, 1 Kommentar

HP kombiniert in seinem neuen Smartphone names Jornada 928 erstmals ein Handy und einen PDA miteinander. Das Gerät verfügt über 64 MByte RAM, 32 MByte ROM, einen Erweiterungssteckplatz für CompactFlash-Karten sowie ein TFT-Display, welches 65.536 Farben darstellen kann.

Die maximale Gesprächszeit gibt HP mit 180 Minuten an, wobei man zur Kommunikation auch die eingebaute Freisprecheinrichtung verwenden kann. Über eine kleine Anzeige an der Display-Klappe kann man bereits im voraus erkennen, wer anruft. Für Unterhaltung sorgen ein MP3-Player sowie Spiele, Video-Streaming ist ebenfalls möglich. Verbindung zum Internet nimmt der Jornada 928 per GPRS auf, wobei eine maximale Bandbreite von 53,6 Kilobit pro Sekunde im Download erreicht werden kann. Eine USB- und eine Infrarot-Schnittstelle erlauben die Kommunikation mit anderen Geräten wie z.B. anderen Smartphones oder dem PC. Als Betriebssystem kommt die neue Version von Microsofts Pocket PC zum Einsatz, Pocket PC Phone Edition genannt. Die Abmessungen sind mit 137 x 77,8 x 16,7 Millimeter bei einem Gewicht von 189 Gramm noch recht kompakt. Der Preis des HP Jornada 928, welcher im Sommer dieses Jahres auf den Markt kommen soll, ist bisher noch nicht bekannt.