News : SIS655 mit zwei Speicherkanälen für den Pentium 4

, 0 Kommentare

Auf den Ständen einiger Mainboard-Hersteller wurden schon erste Testmuster mit dem neuen Chipsatz von SIS, dem SIS655, für den Pentium 4 auf der CeBIT gezeigt. Das besondere an diesem Chipsatz ist das nun zwei Speicherkanäle zur Verfügung stehen.

Der Speichertakt beträgt hierbei 133 oder 166 MHz. Bei einem Speicherkanal ergebe das eine Bandbreite von 2,1 beziehungsweise 2,7 GByte/s. Wenn man nun die Speicherzugriffe auf zwei Kanäle verteilt, ergeben sich 4,2 GByte/s mit den PC2100 Speichermodulen, und 5,4 GByte/s mit den PC2700 Speicherchips, was sich natürlich auch in der Leistung niederschlägt.

Diese Technik kommt unter anderem auch beim nVidia nForce 420 und 415 Chipsatz für den Athlon sowie deren Nachfolger zum Einsatz und sorgt für einen ordentlichen Performance Schub. Leider hat das Ganze auch einen Nachteil. Die lieben Kosten. Denn um in den Genuss der höhren Speicherbandbreite zu kommen, müssen mindestens zwei gleiche Speichermodule verwendet werden. Weiterhin ist auch die Herstellung der Mainboards durch die zusätzlichen Pins und Leitungen erheblich teuerer im Vergleich zu herkömmlichen Mainboards mit nur einem Kanal.

0 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.