News : MSI auf der Computex 2002 in Taipei

, 3 Kommentare

MSI präsentiert auf der Computex 2002 in Taipei einige interessante Produkte, von denen wir auf einige etwas genauer eingehen möchten. Lobenswert ist außerdem die 'MSI Online Exhibition' zur Computex 2002, die es jedem interessierten Leser ermöglicht, sich über die neuen Produkte zu informieren.

Deshalb legen wir euch diese Seite besonders ans Herz.

Interessant ist dort zum einen das '850E Max MS-6592', das als Vertreter des i850E Chipsatzes von Intel auch den ICH4 einsetzt, obwohl dieser eigentlich dem i845E/G vorbestimmt sein sollte. Somit steigt auch MSI auf diesen Zug auf, wie es Gigabyte schon vor einigen Tagen angekündigt hatte (wir berichteten). Außerdem verfügt das Board über zwei 32bit RIMMs, die mit bis zu 2 GByte Rambus bestückt werden können. Somit gehört auch die Dual-Bestückung, die noch bei 16bit RIMMs nötig war, um auf 32bit zu kommen, der Vergangenheit an und man kann nunmehr nur noch ein Modul einsetzen. Zudem bietet das '850E Max' zusätzlich zwei 'Serial ATA' und eine 'Parallel ATA133' Schnittstelle per Promise 20375 Serial ATA Raid Controller. Somit steht zumindest hier dem Durchbruch der neuen Festplatten-Generation, die immer noch nicht auf dem Massenmarkt zu kaufen ist, nichts mehr im Wege.

Mit dem '648Max MS-6585' bringt MSI zudem ein Pentium4 Board mit SiS648 Northbridge und SiS963 Southbridge. Verwunderlich ist daran, dass der SiS648 vor einigen Monaten eigentlich in Kombination mit der SiS962 Southbridge angekündigt worden war und nicht schon mit deren Nachfolger. Diese Umstellung hatte sich aber schon in den letzten Roadmaps von SiS angekündigt. Neben 6 USB2.0 Ports, AGP8x und MuTIOL533 dürfte wohl vor allem die Dual-Channel DDR333 Unterstützung für Aufsehen sorgen. MSI spricht beim '648Max MS-6585' leider nicht über Firewire, obwohl die SiS963 Southbridge auch hierfür Unterstützung mitbringt.

Interessant geht es aber auch im AMD-Lager von MSI zu.

Mit dem 'N18Ultra MS-6570' schickt MSI ein Sockel 462 Board mit Nvidias Crush 18 (NV18) ins Rennen. Neben USB2.0 bietet der Crush18 DDR333/266 und AGP8x Unterstützung. Die Leistung der integrierten Grafik soll sich im Bereich einer GeForce4 MX440 ansiedeln.

Das 'KT4Ultra MS-6590' ist mit VIAs KT400 ausgestattet und bietet so erstmals DDR400/333 und 266 Unterstützung für AMDs SockelA Plattform. Über die obligatorische USB2.0 und AGP8x Unterstützung muss wohl nichts weiter gesagt werden, außer dass der Sinn von AGP8x zumindest im Moment noch in den Sternen steht. VIA muss sich auch die Frage gefallen lassen, was DDR400 beim aktuellen AthlonXP zu suchen hat. Die Datentransferrate der CPU ist schon bei 2.1GB erschöpft, so dass DDR266 vollkommen ausreichend ist. Selbst DDR333 kann in Verbindung mit VIAs KT333 nicht immer überzeugen und muss sich teilweise dem KT266A mit DDR266 geschlagen geben. Der Werbeeffekt ist dafür umso größer und bei unerfahrenen Käufern sicherlich nicht unerheblich.

Am interessantesten ist aber wohl das 'K8A Gem MS-6589', das über AMDs 8151 North- und 8111 Southbridge verfügt und für den Sockel 754 ausgelegt ist. Somit wird der neue AMD Claw Hammer unterstützt. Unter dem Punkt 'CPU Frequency' gibt MSI 1,6GHz an, so dass man davon ausgehen kann, dass der erste auf dem Markt erhältliche Claw Hammer nur mit 1,6GHz getaktet sein wird. Damit läge er sogar noch unter der Taktfrequenz des aktuellen AthlonXP 2100+, der immerhin mit 1733MHz betrieben wird. Die zwei DIMM-Steckplätze des K18A bieten Platz für maximal 3GB DDR333. USB2.0 und onboard LAN dürfen natürlich auch nicht fehlen. Gewöhnungsbedürftig mutet das Layout des neuen Boards an und auch die Angabe von MSI, die dem Board 3 PCI-Slots zuspricht, verwundert uns angesichts der 5 auf dem Board befindlichen PCI-Slots.

Als letztes möchten wir noch kurz den 'CD-RW MS-8348' erwähnen. Dieser 48x12x48x Brenner kann nun auch CDs ebenso schnell beschreiben, wie er sie lesen kann. CD-RWs beschreibt er mit 12facher Geschwindigkeit.

Wer Lust auf mehr bekommen hat, wirft am besten noch einmal selbst einen Blick auf die Homepage zur Computex 2002 von MSI.

850E Max
850E Max
648 Max
648 Max
N18Ultra
N18Ultra
KT400 Ultra
KT400 Ultra
K8A Gem
K8A Gem
3 Kommentare
Themen: