News : Intel lizensiert PowerVR Technologie

, 6 Kommentare

Auch wenn STMicroelectronics die Entwicklung des Kyro/Kyro II eingestellt hat, lebt die PowerVR Technologie weiter. Denn nachdem VIA Interesse gezeigt hatte, hat Intel jetzt einige Lizenzen von Imagination Technologies erworben und wird sicherlich bald Produkte folgen lassen.

Die Lizenzen beziehen sich dabei auf den PowerVR MBX Grafik-Kern, der speziell für integrierte Chipsätze entwickelt wurde. Damit wendet sich Intel von seinen eigenen integrierten Lösungen ab, die bisher auch kaum Anerkennung gefunden haben. Da Intel an sich zwar schon ein Garant für Erfolg ist, wird man davon ausgehen können, dass der zukünftige Chipsatz mit integrierter Grafik ein Erfolg wird. Denn auch der PowerVR MBX rendert nur die sichtbaren Objekte, so dass hier erheblich Bandbreite eingespart werden kann, was auch der Leistungsfähigkeit des ganzen Chipsatzes zu Gute kommen wird. So sieht es im Moment so aus, als ob VIA es verpasst hat, sich rechtzeitig die Techniken zu sichern, die für Erfolg versprechende Chipsätze mit integrierter Grafik nötig sind.

Update

Wie es scheint, hat unsere Quelle xBit Labs nicht bedacht, dass es sich beim "MBX" um eine Entwicklung für mobile Geräte handelt und auch uns ist die kleine faux pas zunächst nicht aufgefallen, deswegen hier ein kleines Update.

Die lizenzierte MBX-Technik käme demnach vielmehr in mobilen Geräten zum Einsatz, bei denen unter anderem eine hohe Effizienz wichtig ist, weil sich dadurch auch sehr viel Strom sparen lässt. Intel wird diese Technik wohl in eine der nächsten Generationen ihrer 32bittigen XScale-Technologie, dem Nachfolger der StrongArm-Prozessoren für Handhelds und PDAs, integrieren, um in diesem Bereich erste zu 3D-Grafik fähige Designs ins Rollen zu bringen und ihren Vorsprung vor der Konkurrenz auszubauen.

6 Kommentare
Themen: