News : GMX bietet jetzt auch Internetzugang an

, 12 Kommentare

GMX, bisher nur als FreeMail-Anbieter bekannt, wagt sich ab Oktober in ein bisher unbekanntes Terrain. Mit drei DSL und einem ISDN-Angebot wagt sich GMX auf den Markt der Internet-Provider. Damit richtet sich GMX vor allem an alle T-DSL Kunden, die ab November mit einer Gebührenerhöhung zu rechnen haben.

Die drei DSL-Tarife umfassen zum einen den "DSL_2000" mit 2GByte Transfervolumen für monatlich 6,99€, den "DSL_5000" für 14,99€ pro Monat und einem Transfervolumen von 5GByte sowie einer Flatrate für 29,99€ pro Monat.

Bei der Nutzung der Flatrate darf der Kunde allerdings nur über einen herkömmlichen T-DSL Anschluss mit einer Downloadrate von 768KBit/s verfügen. Die volumenabhängigen Tarife können auch mit dem schnellen T-DSL 1500 genutzt werden, wobei jedes zuviel transferierte MByte mit weiteren 0,5 Cent zu Buche schlägt.

Der Anschluss eines Routers ist gemäß den AGBs von GMX nicht gestattet.

Für Nutzer eines ISDN-Anschlusses oder eines analogen Modems hat GMX auch ein Angebot, "GMX Internet" heisst es. Für 1 Cent pro Minute kann rund um die Uhr mit Datenkompression (nur ISDN) gesurft werden. Es gibt zwar keine Grundgebühr, dennoch beträgt die Mindestabnahme 10 Stunden, also 6 €.

Die Kündigungsfrist für alle Tarife beträgt vier Wochen, es werden keine Anmeldegebühren fällig.