News : PartitionMagic 8.0 soll Bedienung vereinfachen

, 23 Kommentare

PowerQuest, Hersteller der weit verbreiteten Programme PartitionMagic und DriveImage, hat die Neuerungen der Version 8.0 des erstgenannten Tools veröffentlicht sowie eine Demo in verschiedenen Sprachen zum Download bereit gestellt.

Auf den ersten Blick fällt die neue an das Windows-XP-Layout angepasste Programmoberfläche auf, von der man sich auf unten stehendem Screenshot ein Bild machen kann. Auch der Boot-Manager BootMagic, PowerQuests Backup-Lösung, DataQuest sowie einige neue Assistenten sind wieder mit von der Partie, um das Programm-Paket zu einer Rundumlösung zur Verwaltung von Festplatten zu machen. Sollte beim Anwender noch Nachholbedarf in Sachen Partitionen, Betriebssystemen oder Dateisystemen bestehen, so sollen die mitgelieferten Flash-Animationen für Abhilfe sorgen. Neu ist ebenfalls die Unterstützung für Partitionen bis zu 160 GB mit bis zu 145 GB Daten und des unter Linux verbreiteten ext3-Dateisystems. Abschließend lässt sich sagen, dass PowerQuest angesichts der neuen Assistenten und Flash-Animationen offenbar darauf setzt, auch weniger versierte Anwender für sich zu gewinnen, da der Wunschzettel der Power-User, abgesehen vom Support für weniger verbreitete Dateisysteme und exotischen Partitionsgrößen, mittlerweile fast vollständig abgearbeitet sein sollte.

Im Folgenden sind alle Neuerungen an PartitionMagic 8.0 aufgelistet:

  • Neue Dateiverwaltungsfunktionen, sodass Sie nun nach Dateien suchen sowie Dateien oder Ordner in verschiedenen Betriebssystemen anzeigen und ändern können.
  • Neue NTFS-Funktionen, sodass Sie die Clustergröße beim Erstellen einer neuen NTFS-Partition wählen, die Clustergröße einer vorhandenen NTFS-Partition ändern und das NTFS-Versionsformat (NTFS 1.4 bis zum neuesten) einstellen können. (Für diese Funktion sind für Laufwerke mit über 120 GB mindestens 256 MB RAM erforderlich.)
  • Eine verbesserte Funktion zum Kopieren von Partitionen, sodass Sie den Partitionstyp (logisch oder primär) für die Zielpartition wählen und die Größe dieser Partition ändern können.
  • Änderungen an der Benutzeroberfläche (vor allem im Hauptbildschirm), die an Windows XP angelehnt sind.
  • Unterstützung für Linux EXT2- und EXT3-Dateisysteme.
  • Unterstützung für Partitionen bis zu 160 GB mit bis zu 145 GB Daten.
  • Neue und verbesserte Assistenten
  • Macromedia Flash-Präsentationen zum besseren Verständnis von Partitionen, Betriebssystemen, Dateisystemen, zur Installation von zusätzlichen Betriebssystemen und zu optimalen Arbeitsabläufen in PartitionMagic.
  • Die Möglichkeit, BootMagic für Windows zum Booten aus dem aktuellen in ein anderes Betriebssystem zu verwenden sowie eine Funktion zum einmaligen Booten, mit der Sie mit einem neuen Betriebssystem booten können, wobei beim nächsten Start automatisch das ursprüngliche Betriebssystem aufgerufen wird.
  • PowerQuest DataKeeper, in PartitionMagic 8.0 enthalten, bietet eine einfache Lösung zum Erstellen von Backups wichtiger Daten, um sie an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Hier kann man sich die PartitionMagic 8.0 Demo downloaden!

PartitionMagic 8.0 Hauptfenster
PartitionMagic 8.0 Hauptfenster