News : OneNote wird 2003 Mitglied der Microsoft Office Familie

, 9 Kommentare

Bill Gates hat in seiner Keynote zur Comdex Fall 2002 die neue Office-Applikation Microsoft OneNote angekündigt, die voraussichtlich Mitte 2003 erscheinen wird. Mit OneNote werden Anwender, ginge es nach Microsoft, Notizen effizienter erfassen, organisieren und weiterverarbeiten können.

OneNote basiert auf den Werkzeugen und Funktionen von Microsoft Office und wird die Art und Weise wie Anwender Notizen erstellen - oft der erste Schritt bei der Erstellung eines Dokuments - wesentlich effizienter gestallten.

Eine kürzlich von Microsoft Research durchgeführte Studie ergab, dass 91 Prozent der Büroanwender regelmäßig Notizen machen. 26 Prozent von ihnen übertragen diese handschriftlichen Aufzeichnungen in E-Mails, 23 Prozent finden diese Informationen oft nicht mehr und 36 Prozent würden ein besseres System für ihre Notizensammlung befürworten.

Von der Theorie her klingt das ja alles schön und gut, doch eigentlich Tut es doch auch der Texteditor und eine Todo.txt auf dem Desktop. Wir sind auf die Umsetzung von Microsoft gespannt.