News : Canterwood deklassiert Rambus?

, 25 Kommentare

An welchen Stand eines Mainboardherstellers man auf der CeBIT auch kommt, überall findet man erste Boards mit Canterwood Chipsatz, der jedoch erst im Laufe des 2. Quartals dieses Jahres auf den Markt kommen wird. Interessantes wurde nun jedoch über die Leistung und den Preis dieser Platinen bekannt.

Letzte Meldungen gingen noch davon aus, dass der Canterwood etwa 3-4 Prozent schneller sein werde als der Springdale, der sich mit langsameren Timings auf dem Bus begnügen muss. Auf der CeBIT wurde uns nun aber von Mainboardherstellern mitgeteilt, dass der Canterwood den Springdale um etwa 7 Prozent übertrifft und somit besonders für Spieler interessant sein wird, die ein absolutes High-End System bedürfen.

Und auch Rambus gehört mit dem Canterwood wohl endgültig der Vergangenheit an. In Verbindung mit einem Pentium4 mit einem Front-Side-Bus von 800MHz schlägt der Canterwood ein PC1066 Rambus System sogar im single-channel DDR400 Betrieb. Im dual-channel DDR400 Betrieb, den der Canterwood auch problemlos unterstützt, dürfte dieser Vorsprung nochmals wachsen. Bis zur Präsentation des neuen Chipsatzes muss man sich jedoch noch knapp einen Monat gedulden.

Ebenso wie die Performance liegt aber auch der Preis der Mainboards am oberen Ende und dürfte sich in etwa in der Region eines E7205 (Granite Bay) Boards wiederfinden. Dies ist vor allem durch den Preis des Canterwood Chipsatzes zu begründen.