News : Apple präsentiert zweite Beta des Safari-Browsers

, 8 Kommentare

Apple hat die zweite Betaversion des Webbrowsers Safari veröffentlicht, die stark gewünschte Features wie "Tabbed Browsing" und eine AutoFill-Funktion für Formulare aufweist. Viele Mac-Anwender setzen Safari bereits als ihren Standard-Browser ein.

Die mehr als zwei Millionen Downloads seit der Veröffentlichung der ersten Public Beta am 7. Januar 2003 sprechen für sich. Safari ist der derzeit schnellste Browser für den Mac und bringt einige pfiffige Lösungen mit: Dazu zählen die integrierte Google-Suche, die SnapBack-Funktion, um sofort zu den gefunden Suchresultaten zurückzukehren, eine intelligente Bookmark-Verwaltung und die automatische Blockierung von lästigen "Pop-up"-Werbebannern.

Weil der Schutz von personenbezogenen Daten - insbesondere auf öffentlich zugänglichen Computern - sehr wichtig ist, verfügt die Safari Beta 2 über eine praktische Funktion, die den Browser in den Urzustand versetzt und dabei alle Spuren beseitigt: So wird der Cache geleert, die Einträge im Download-Fenster, Cookies, Google-Sucheinträge, gespeicherte Namen und Passwörter und andere AutoFill-Angaben gelöscht.

Weiter verbessert wurde die Kompatibilität mit den definierten Webstandards. Neu hinzugekommen sind der einfache Import von Netscape- und Mozilla-Bookmarks, die erweiterte Unterstützung für AppleScript und die Sprachlokalisierung für Deutsch, Französisch und Japanisch. Die kostenlose Safari Beta 2 steht ab sofort bei Apple zum Download zur Verfügung und setzt Mac OS X v10.2 voraus. Der Einsatz von Mac OS X v.10.2.3 oder höher wird empfohlen.