5/5 Zunder aus Russland im Test : "Schutka" foppt ATI und nVidia

, 21 Kommentare

Codecreatures


Codecreatures Bench -default
  • 1024x768x32:
    • "Schutka" (default)
      39,1
    • R9700pro (default)
      38,0
    • GF4 Ti4600 (default)
      28,6
  • 1280x1024x32:
    • "Schutka" (default)
      33,6
    • R9700pro (default)
      30,1
    • GF4 Ti4600 (default)
      22,6
  • 1600x1200x32:
    • "Schutka" (default)
      29,4
    • R9700pro (default)
      23,5
    • GF4 Ti4600 (default)
      18,1

Kommt Grafikpracht, kommt Schutka in Fahrt. Sechs Frames in 1600x1200 sind eine Menge Holz und wir mussten auch hier zweimal auf die Ergebnisse schauen, um den Werten Glauben zu schenken.

Serious Sam II


Serious Sam SE OGL -default
  • 1024x768x32:
    • GF4 Ti4600 (default)
      73,4
    • R9700pro (default)
      68,7
    • "Schutka" (default)
      66,7
  • 1280x1024x32:
    • R9700pro (default)
      67,3
    • GF4 Ti4600 (default)
      66,5
    • "Schutka" (default)
      66,4
  • 1600x1200x32:
    • R9700pro (default)
      61,5
    • GF4 Ti4600 (default)
      55,9
    • "Schutka" (default)
      55,1
Serious Sam SE OGL -FSAA
  • 1024x768x32:
    • GF4 Ti4600 (default)
      73,4
    • GF4 Ti4600 (2xAA)
      68,9
    • R9700pro (default)
      68,7
    • R9700pro (2xAA)
      68,3
    • R9700pro (4xAA)
      67,5
    • "Schutka" (default)
      66,7
    • "Schutka" (8xAA)
      66,5
    • R9700pro (6xAA)
      64,4
    • GF4 Ti4600 (4xAA)
      48,2
  • 1280x1024x32:
    • R9700pro (default)
      67,3
    • GF4 Ti4600 (default)
      66,5
    • "Schutka" (default)
      66,4
    • "Schutka" (8xAA)
      66,0
    • R9700pro (2xAA)
      64,4
    • R9700pro (4xAA)
      59,3
    • R9700pro (6xAA)
      53,1
    • GF4 Ti4600 (2xAA)
      51,6
    • GF4 Ti4600 (4xAA)
      30,3
  • 1600x1200x32:
    • R9700pro (default)
      61,5
    • R9700pro (2xAA)
      56,0
    • GF4 Ti4600 (default)
      55,9
    • "Schutka" (default)
      55,1
    • "Schutka" (8xAA)
      54,9
    • R9700pro (4xAA)
      48,2
    • GF4 Ti4600 (2xAA)
      34,9
    • R9700pro (6xAA)
      32,7
    • GF4 Ti4600 (4xAA)
      19,7

Und auch Serious Sam II kann unseren bisher erzielten Resultaten nur noch einmal die Krone aufsetzen. Während die Default-Settings nicht gerade das Heimspiel des Schutka sind, trumpft er in FSAA 8x erneut stark auf und verliert nur marginal an Leistung. Die Bildqualität bei einer derart hohen Framerate ist ein Erlebnis, wie man es nicht alle Tage erfährt.

Fazit

Nunja, was sollen wir sagen? Dass wir von einer kleinen, bisher vollkommen unbekannten Chipschmiede einen Grafikchip in die Hand gedrückt bekommen, der der Konkurrenz von ATI und nVidia womöglich schon bald das Leben schwer machen wird, hätten wir niemals erwartet. Doch auch wenn sich Treiber und Hardware noch klar im Prototypen-Status befinden, zeigte die Platine eine außerordentlich gute Performance. Konventionelles Multitexturing scheint dem Schutka zwar nicht sonderlich zu liegen. Aber seine Shader scheinen kaum die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit mit heutigen CPUs zu erreichen.

Einen wirklichen Zugewinn kann der Schutka im FSAA-Betrieb für sich verbuchen. Die erhöhte Anzahl an Pixelshader-Ops pro Takt bekommt dem Schutka sichtlich gut, die Leistung bricht kaum ein. Wer von Kantenglättung in höchster Perfektion träumt, dürfte mit dem Schutka ein erstes Mal Licht am Ende des Alptraums sehen.

Zhokr hat uns bereits zugesagt, zu gegebenem Zeitpunkt einen ausführlicheren Test mit Bildern und allem Drum und Dran auf Basis einer fortgeschritteneren Platine anfertigen zu dürfen und wir sind gespannt, ob ein weiterentwickeltes Silizium vielleicht auch in Standard-Settings noch einen gehörigen Leistungszuwachs erfahren kann.

Ein Wehrmutstropfen bleibt jedoch vorerst: Als wir die Jungs fragten, warum sie nicht im Rahmen der CeBIT 2003 in Hannover anzutreffen waren, kam die Antwort betroffen aber bestimmt: Das Budget läßt solche Aktionen nicht zu.

Hoffen wir, dass es zumindest für die Entwicklung des Grafikchips genügt. Denn ein Produkt, wie es der Schutka werden könnte, kann nur gut für den Markt sein. Sinkende Preise und steigende Qualität - ein Szenario, von dem wir nur gerne allzu oft träumen. Doch manche Träume werden wahr. Kommt dieses Mal die Erfüllung aus Russland?

Der 1.4.2003 ist vorüber und allen Lesern, die uns trotz offensichtlicher Hinweise ("Schutka" - russisch für Scherz) auf den Leim gegangen sind, sei hier nochmals gesagt: April, April!

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.